Überdosis vitamin c/und zink?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

würde sagen viel trinken und wenns schlimer wird Krämpfe oder ähnliches dann zum artz.

Grüße Evo

vitamin c: da vitamin c ein wasserlösliches vitamin ist, ist eine überdosierung nahe zu nicht möglich und unbedenklich, da der körper diese art der vitamine durch den urin aus dem körper bekommt (voraussetzung man trinkt ausreichen - 2-3 l am tag mind.)

zink: die supplementierung von zink sollte meiner erfahrung nach mit vorsicht genossen werden. eine menge von 5 mg ist nach RDA empfohlen, sinnvoll halte ich 15-20 mg. kurzfristig kann man auch 50 -100 mg nehmen, kurzfristig! langfristig zu hochdosiertes zink kann nebenwirkungen wie vergesslichkeit haben, schlehcte energiebilanz uvm, denn zink vermindert die aufnahme von kupfer und dies beeinflusst z.b. auch die verwertung von eisen. bei mir traten nach 8 wöchiger dosierung von 50 mg zink am tag vergesslichkeit und müdigkeit auf, seit 1,5 wochen habe ich sämtliche supplementierung von zink eingestellt, die nebenwirkungen haben nachgelassen. ob diese nebenwirkungen auftreten ist von mensch zu mensch unterschiedlich, da hilft wohl nur ausprobieren. eines sollte man jedoch beachten: langsame steigerung der supplementierung, denn auch hier gilt: der körper muß sich erst daran gewöhnen!

http://www.fitness-foren.de/nahrungserg%E4nzungen/28086-vitamin-c-zink.html

lol - was der Körper nicht gebrauchen kann (zu viele Vitamine) wird einfach weg gepinkelt. Zink ist erst ab 300 MG viel...bis dahin sollte man es nicht mal merken...

Was möchtest Du wissen?