Überdosis Tilidinnnn?

Support

Liebe/r Blackscorpion16,

wir sind keine Plattform für medizinische Fachfragen. Von daher sind Anfragen an die Community zu Themen wie Einnahme von Medikamenten, Wechselwirkungen, (Über-) Dosierung und Medikamentenmissbrauch sehr kritisch: Wirklich fundierte, korrekte und richtige Angaben dazu kann nur ein Mediziner oder anderes Fachpersonal treffen. Da wir vermeiden wollen, dass durch (unwissentlich) falsche oder spekulative Antworten anderer Communitymitglieder Schaden entsteht, haben wir Deine Frage geschlossen.

Wir raten Dir, Dich an die Nummer gegen Kummer (Telefon 0800/1110111 oder 0800/1110222 gebührenfrei aus dem deutschen Fest- und Mobilfunknetz) zu wenden oder Dir ärztlichen Rat einzuholen.

Den ärztlichen Notdienst erreichst Du unabhängig von Deinem Wohnort unter der Telefonnummer 116 117.

Solltest Du sehr starke oder gar lebensbedrohliche Beschwerden haben, suche bitte direkt die Notaufnahme des nächsten Krankenhauses auf oder wähle die Notrufnummer 112.

Herzliche Grüße

Eva vom gutefrage-Support

12 Antworten

Hier der Auszug aus dem Beipackzettel: Wenn Sie eine größere Menge Tilidin 50/4 retard - 1 A Pharma eingenommen haben, als Sie sollten Wenn Sie versehentlich eine Einzeldosis von Tilidin 50/4 retard - 1 A Pharma doppelt einnehmen, kann dies verstärkt zu den unter „4. Welche Nebenwirkungen sind möglich?“ beschriebenen Erscheinungen führen. Nach Einnahme erheblich zu hoher Arzneimengen kommt es zu Schwindelgefühl, Benommenheit, Übelkeit, Erbrechen, Ataxie (Stö- rung im geordneten Bewegungsablauf), Bewegungsunruhe und gesteigerten Reflexen. Bei sehr starker Überdosierung kann eine Verminderung der Atmung auftreten. Rufen Sie bei Auftreten dieser Krankheitszeichen den nächst erreichbaren Arzt zu Hilfe! Mögliche ärztliche Behandlungsmaßnahmen sind die primäre Entfernung des Arzneimittels durch Magenspülung, Resorptionsverminderung durch Kohlegabe, Kreislaufstabilisierung durch Elektrolytinfusionen sowie Verbesserung der Atemfunktion durch Sauerstoff-Inhalationen und kontrollierte Beatmung. Als Gegenmittel kann Naloxon intravenös (z. B. 0,4 mg) verabreicht werden; bei exzitatorischen Symptomen Diazepam intravenös in üblicher Dosierung.

Wenn es "nur" Retardtabletten waren sollte dir nicht passieren, außer das du dich eventuell übergibts, Kopfschmerzen o.ä. bekommst. Natürlich ist es ratsam einen Arzt aufzusuchen, um ganz sicher zu gehen. Du solltest jemanden haben der dich die nächsten 12h betreut und darauf achtet, dass du nicht aufhörst zu atmen. Wenn du beispielsweise in deine Traumwelt abdrifetest, einschlafen solltest und deine Atmung abflacht kann dich jemamd mit ansprechen oder Körperkontakt wieder "zurückholen".

Hast du die Tabletten allerdings zerteilt etc. ist das Risiko einer Atemlähmung nocheinmal deutlich erhöht. Auch hier solltest du jemanden bitten dich für einige Stunden zu betreuen und bei Auffälligkeiten eingreifen. Im besten Fall natürlich ein Krankenhaus aufsuchen.

ich wollte eigenrtlich gleich mittagsschlaf machen ist das nicht gut

0

Hi,

Hey ich habe aus Versehen 11x 50 mg Tabletten TIlidin genommen.

Man nimmt nicht "aus Versehen" (im Sinne von unabsichtlich) elf Tabletten ein - das klingt nach einem Missbrauchsversuch.

ich kann nicht ins krankenhaus oder so

Du kannst - das wäre auch durchaus anzuraten.

ist kein ding wenn ich sterbe aber würde gerne wissen

Wenn es eh egal ist, warum fragst Du dann überhaupt?

Aus Versehen 11 Tabletten?-Respekt an deinen Magen,Tili geht nicht sanft mit dem Organ um.

1

Was möchtest Du wissen?