Überdosis Ibuprofen

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Steht in der Packungsbeilage... Was mich eher beunruhigt ist, dass du "normales" Schmerzmittel gegen die Migräne kriegst, denn auf Dauer gewöhnt sich der Körper daran und es wirkt nicht mehr und andererseits gibt es spezielle Mittel, die auf Migräne abgestimmt sind. Am besten ist es, wenn du Dich mal an einen Neurologen wendest, der dich untersucht, denn erfahrungsgemäß gibt es dann Mittel, von denen man nicht viel braucht, die sehr gut und langfristig wirken und irgendwie auch helfen nicht so oft (starke) Schmerzen zu haben.

PS: Ist nur ein gut gemeinter Rat aus eigener Erfahrung. Ich habe aber eigentlich gestutzt, weil meine Oma die gleichen Schmerzmittel nimmt wie du, um ihre Gliederschmerzen zu lindern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ibuprofen ist im Grunde vergleichsweise harmlos. Vom Arzt verschrieben darfst du am Tag maximal 2400 mg nehmen, in Einzelfällen auf ausdrückliche Anordnung auch mehr. In der Eigenbehandlung ist die Maximaldosis 1200 mg am Tag.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Geh mal zu einem Neurologen, es gibt Migränemittel wie Triptane die speziell gegen Migräne wirken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie wäres mit Ursachen bekämpfung und Prophylaxe...davon haben unsere Ärzte keinen Schimmer.

Du bist ein Mädel...wie alt? Pubertät? Wechseljahre? Hormone?

Geh zu einem Endokrinologen und laß ,mal einen Check up machen. wenn Schilddrüsenkranke oder Autoimmunerkrankungen in der Familie ist, SAG das deinem Arzt.

Wie ist dein Zyklus? Starke Mnestruationskrämpfe, starke Blutungen?

Zuallererst ist WASSER ein wichtiges Heilmittel bei Migräne, denn die Durchblutung im Kopf muss erleichtert werden. Ein Espresso mit Cayennepfeffer und ein großes Glas Wasser mit 1000 mg ASS beizeiten!!! Laß es nicht manifestieren...frühzeitig intervenieren!

Schafgarbetee 3 Tassen täglich.

Lavendelblüten jetzt pflücken, wenn alle Blüten des Blütenstandes aufgeblüht sind, die unteren schon trocken. Und lege das in Dopplekorn ein udn stelle es 3 Wochen in die Sommerwärme, abfiltern, damit Schläfen, Stirn und Nacken einreiben...auch 30 tropfen 3 x täglich trinken....zur Not auch mehr.

Laß beim Arzt diene Schilddrüse bzw den TSH messen...die auswertung mußt du leider selber machen...unsere Ärtzte begnügen sich immer noch mit seit 10 Jahren verlateten TSH-Normen und die sehen deshalb NIX.

Du aber weißt, dass ein gesunder TSH bei 1,0 liegt. Liegt deiner bei 2,0 gehts du mit oder ohne einem Überweisungsschreiben zum Endorkinologen und läßt die Hormone insbesondere aber ein Schilddrüsendiagnostik machen.

Ich bekomme immer Migräne wenn meine Schilddrüse nicht oder insuffizient mit Thyroxin eingestellt ist.

Vitamin D substituiere..2000 I.E. am Tag. Geh auch in die Sonne sobald du es kannst..mit mehr Vitamin D klappt das immer besser...aber es dauert MONATE bis der Spiegel aufgeforstet ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von moepeinszwo
12.07.2013, 16:28

klassisches Unverständnis der Pathophysiologie einer Migraine.

Das Problem ist - vereinfacht - nicht ein zu wenig an Durchblutung sondern ein lokales zuviel mit einer konsekutiven lokalen Entzüdungsreaktion.

damit ist ein Satz a la:

"Wie wäres mit Ursachen bekämpfung und Prophylaxe...davon haben unsere Ärzte keinen Schimmer."

ziemlich vermessen!

Und erneut kann ich nur bitten die eigene Schilddrüsenpsychose nicht via Internet auf möglichst viele Menschen zu projezieren.

1

siehe packungsbeilage-gibts auch im internet

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

guck in den beipackzettel, da steht die maximal tagesdosis

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?