Überdosis antidepressiva

Support

Liebe/r keiji,

Deine Situation klingt besorgniserregend. Aber auch wenn es hier um einen guten Rat geht, ist es schwierig Dir einen zu geben, ohne Deine tatsächliche Situation genauer zu kennen. Sprich bitte mit einem Menschen darüber, dem Du vertraust. Das kann ein guter Freund, ein Verwandter oder auch eine Vertrauensperson aus der Schule sein.

Du kannst Dich zudem jederzeit an die Telefonseelsorge wenden. Dort ist rund um die Uhr jemand erreichbar und Du hast die Möglichkeit, ein anonymes und vertrauliches Gespräch zu führen. Telefon: 0800/1110111 oder 0800/1110222 (gebührenfrei aus dem deutschen Fest- und Mobilfunknetz).

Herzliche Grüsse

Leif vom gutefrage.net-Support

5 Antworten

In dem Sinne nicht, aber sei bitte vorsichtig, sehr vorsichtig mit Straßenverkehr (Auch als Fussgänger) Geräte und Maschinen bedienen.. Und wenn Dir irgendwas komisch wird, dann scheu Dich nicht, ärztliche Hilfe zu holen.

Bei einer Überdosierung von Sertralin oder der gleichzeitigen Einnahme von anderen Medikamenten, die den Serotonin-Spiegel beeinflussen, kann das lebensgefährliche Serotonin-Syndrom auftreten. Durch den übermäßig hohen Serotonin-Spiegel im Gehirn kann es zu Symptomen wie Übelkeit, Durchfall, Schwitzen, Verwirrtheit und Krampfanfällen bis hin zum Koma kommen. Das Serotonin-Syndrom ist lebensbedrohlich und muss deswegen auf der Intensivstation behandelt werden.

ja, ist gefaehrlich

Die 200 mg sollten keine Gefahr darstellen. ;)

Belese dich mal etwas über die toxische Dosis.

0
@californiaaa

das sollte der fragesteller tun. ich hab' nur aus dem beipackzettel zitiert.

der einfachheit halber koennte man auch den arzt anrufen, woll?

0

Also 200 mg sind noch nicht gefährlich, aber ich würde in Zukunft besser auf den Konsum achten. Beobachte deinen Körper einfach und solltest du Nebenwirkungen spüren, suche einen Arzt auf.

Die gefährliche Dosis liegt aber deutlich höher.

Überdosis Seroquel-Hilfe!

Ich habe eben ausversehen die doppelte Dosis von meinen Medikamenten, 200mg Serqoquel Prolong und 50g lyrika eingenommen. Sofort nach dem ich die Tabletten geschluckt habe, schlug mein Kopf Alarm. Ich gleich bin ins Bad gerannt und habe mir den Finger in den Hals gesteckt. Das Lyrika habe ich rauskommen sehen, aber das Seroquel konnte ich unter den essensresten nicht erkennen! Aber wenn das lyrika raus ist muss das andere doch auch draußen sein oder?!

...zur Frage

Sertralin Angst vor Folgen?

Nehme seit einem halben Jahr jeden morgen 150mg sertralin und hab extrem krasse muskelzuckungen und Schweißausbrüche. Ich kann es erst in 1- 2 monaten reduzieren da ich warten muss. Hab angst ins koma zu fallen, Herzanfall zu bekommen, krampfanfälle, Gefährliche herz Rhythmus störrungen zu bekommen. Ist das echt gefährlich?? Bin 16 weiblich 52 kilo

...zur Frage

Wann sollte man antidepressiva erhöhen bei 50mg?

Ich nehme seit 1 Monat 50mg sertralin genericon seit 5 Tagen merke ich die Dosis hilft mir nicht mehr und ich habe entzugserscheinungen und die Krankheit mit den Symptomen hat sich verschlechtert außerdem hab ich selbstmordgedanken seit heute meine Ärztin kommt erst Montag darf ich selbst von 50mg auf 75mg erhöhen?

...zur Frage

Ist eine Überdosis von 500mg Sertralin gefährlich?

Hallo ihr Lieben :), Was kann passieren, wenn man 500mg zu viel Sertralin genommen hat? Wisst ihr was man da machen kann?

...zur Frage

Sertralin, Nebenwirkungen durchziehen?

Ich nehme seit einer Woche Sertralin. Außer Durchfall und Kopfschmerzen hatte ich keine Nebenwirkungen. Heute morgen habe ich die Dosis auf 50mg erhöht und hatte eine Panikattacke, seit dem fühle ich mich irgendwie benommen. Habt ihr damit vielleicht Erfahrungen? Es heißt ja die Nebenwirkungen klingen nach 14 Tagen ab aber auf sowas war ich nicht vorbereitet. Ist es ratsam die Dosis wieder zu senken oder einfach durchziehen?

...zur Frage

Überdosis Antidepressivum

Ich habe anstatt 50mg 200mg Fluvoxamin geschluckt, also die 4fache Dosis, als ich wütend wurde. Ich habe sie einfach ohne nachzudenken blind geschluckt. Ich fühle mich wie immer, gelangweilt, antriebslos, gedämpft, emotionslos. Kann was passieren und sollte ich den Arzt rufen? Es sind ja nur 200mg. Ich glaube, das Antidepressivum kann man bis zu 300mg schlucken am Tag.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?