Überbrückungszeit zwischen Job und Studium

2 Antworten

Du musst dich auf jeden Fall beim JobCenter melden, sonst bist du nicht krankenversichert.

Dabei musst du dann natürlich auch zur Verfügung stehen. Es ist also KEIN Urlaub. Wenn du nicht zur Verfügung stehst, steht dir auch kein Geld zu.

Meld dich arbeitslos. Alles weitere können dir die Leute auf dem Amt besser erklären.

Arbeitslos vor dem Studium, bzw. nach einem Arbeitsverhältnis. Was kann ich erwarten?

Hallo,

folgender Fall: Ich habe mein Studium am 31.3. abgeschlossen und bin am 1.4. ein Arbeitsverhältnis eingegangen (1 Jahr befristet, 6 Monate Probezeit). Da ich mit den Umständen jedoch nicht zufrieden bin und mir Gedanken gemacht habe, wie es weitergehen soll/kann, habe ich den Entschluss gefasst, ab Oktober meinen Master zu machen und bereits vorher das Arbeitsverhältnis zu kündigen oder mich kündigen zu lassen (ich weiß, bei der Sperrfrist wird das sehr wichtig, wie rum das beendet wird). Sowas wie Urlaub soll in dieser Zeit auch definitiv nachgeholt werden.

Jetzt ist die Frage:

Habe ich in der Zeit Anspruch auf irgendwelche sozialen Leistungen?

Muss ich mich irgendwo melden, bzw. bin ich erst dann versichert?

Muss ich, in Hinblick auf das bevorstehende Studium, mich irgendwelchen Jobangeboten vom Amt stellen?

Darf ich geringfügig arbeiten gehen?

Das sieht jetzt vielleicht alles ein bisschen planlos aus, ist es auf der einen Seite auch, da ich noch nie in einer solchen Situation stand. Falls also jemand Ahnung zu diesem Thema hat, wäre ich sehr dankbar, wenn ihr mir helfen könntet.

Lg

...zur Frage

Übergangszeit bis zur Selbstständigkeit

Ich bin momentan fest angestell und mein Arbeitsvertrag läuft Ende des Jahres ab. Ich möchte ab März oder April 2013 eigenen Laden eröffnen. Wir überbrücke ich die Vorbereitungszeit? Soll ich mich für die 2 Monate als arbeitslos melden? Darf ich trotzdem eine Firma gründen um z.B. schon den Wareneinkauf zu tätigen? Und was ist mit Krankenversicherung in der Zwischenzeit?

...zur Frage

Warum ist die Zahlung per PayPal nicht möglich?

Hallo, ich habe folgendes Problem. Ich kann alles und überall mit PayPal bezahlen, das Geld wird direkt von meinem Konto abgebucht, welches sich auch nicht im Minus befindet. Alles schön und gut... jedoch kann ich Freunden kein Geld senden oder auf gewisse Seiten (Lieferservice, Pizza.de etc) nicht per PayPal bezahlen..? Ich muss dann immer ein neues Konto hinzufügen, was ich nicht verstehe, da ich doch bereits ein hinzugefügtes Konto habe, welches einen bestätigten Status hat. Ich kann auch nirgendwo etwas auswählen wie,bereits hinzugefügtes Konto auswählen oder ähnliches... wenn ich die Daten von meinem bereits hinzugefügten Konto eingebe, kommt natürlich die Meldung, dass es bereits hinzugefügt ist.

Vielen Dank für Ihre Hilfe :)

...zur Frage

können meine eltern mich direkt nach dem studium rauswerfen?

Hallo ;)

Dürgen meine Eltern mich direkt nach dem Studium rauswerfen? oder gilt noch ein paar Monate nach dem Studium (z.B. Überbrückungszeit bis zum Auslandsjahr oder nächstes Studium) Unterhaltspflicht?

Bei Kindergeld ist das doch auch so, dass man nach dem Studium noch ein halbes Jahr Kindergeld bekommt, wenn man noch nicht arbeitet.

Danke für eure Hilfe :)

...zur Frage

Wieso nimmt Apple bereits eingeschaltete Geräte nicht zurück?

Hallo Leute, ich will garnicht um den heißen Brei schreiben sondern direkt fragen: Nimmt Apple ihre iphone's die man zB bei Media Markt (direkt) gekauft hat nicht zurück ?

Ohne weiter ins Thema eingehen zu wollen, Wollte mein iPhone 6s zurück geben (direkt am Nächsten morgen nach dem Kauf) mir wurde aber gesagt das sobald man das iPhone einschaltet Bzw nutzt bekommt Man eine Apple ID (oder sowas)deswegen nimmt Apple keine bereits eingeschalteten Geräte zurück, auf der Apple Seite steht jedoch das man 14 Tage Rückgabe recht hat, habe aber nix davon gelesen das es nicht eingeschaltet sein darf etc. ??

...zur Frage

krankenkassenbeiträge rückwirkend vom Amt erstattet bekommen?

hallo,

also ich habe folgende frage: die letzten 5 monate war ich arbeitslos, jedoch nicht arbeitslos gemeldet. ich habe einfach von ersparnissen gelebt.

aus eigener faulheit habe ich mich nirgendwo gemeldet oder sonstiges. nun drängt die krankenkasse darauf, dass ich für diese 5 monate meine beiträge nachzahle. kann ich mich da irgendwie an ein Amt wenden? mich rückwirkend arbeitslos melden damit das übernommen wird? oder muss ich in den sauren apfel beißen?

(derzeit habe ich einen Job)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?