Überbrückungszeit Kindergeld

4 Antworten

Du hast eine Übergangszeit zwischen zwei Ausbildungsabschnitten und diese beträgt 4 Monate !

Demnach wird das Kindergeld ohne Unterbrechung weiter gezahlt,wenn du bzw. deine Eltern das der Familienkasse auch nachweisen.

Es muss dann zumindest eine Kopie deines unterschriebenen Ausbildungsvertrages an die Familienkasse gehen.

Wenn du 18 bist bzw. werden solltest,dann muss ein komplett neuer Antrag gestellt werden.

Das Schuljahr endet normalerweise mit den Sommerferien, hängt also vom Bundesland ab. Deine Eltern bekommen aber danach weiterhin Kindergeld, wenn Du danach eine Ausbildung anfängst.

Am besten, den Ausbildungsvertrag kopieren und hinschicken mit ein paar Zeilen dazu. Dann kommt von der Familienkasse ein Formular, das Du und Dein Arbeitgeber ausfüllen müsst. Danach sollte es normal weiterlaufen.

Das ist kein Problem, wenn die Unterbrechung weniger als 4 Monate betraegt, dann bekommst du weiter Kindergeld. Nur wenn es länger ist, dann bekommt man für die ganze Zeit kein Kindergeld.

Also Unterbrechung 3 Monate = 3 Monate Kindergeld, Unterbrechung 5 Monate = 0 Monate Kindergeld.

Was möchtest Du wissen?