Worüber redet man heutzutage?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Man redet über Politik, gesellschaftliche Probleme, Filme, Bücher, Meinungen, spannende Entdeckungen, usw. usw. usw. idealerweise nicht nur über Themen, die einen selbst interessieren, sondern auch über solche, für die sich der Gesprächspartner vermutlich interessiert.

Ein Beispiel: Ich war gestern zum ersten Mal nach dem Umzug mit meiner Katze bei einer neuen Tierärztin. Irgendwo an der Wand hing ein Foto, auf dem sie Cello spielte. Da habe ich sie einfach gefragt, "Spielen sie in einem Quartett". Sie: "Nein in einem Trio". Ich: "Dann haben sie leider mein Lieblingsstreichquartett noch nicht gespielt?" Sie: "Welches?" Ich: "Das Dissonanzenquartett von Mozart". Sie: "Nein, wir spielen eher Jazz". Also ging unser Gespräch nicht mit den Solosonaten von Bach oder dem Cellokonzert von Boccerini weiter, sondern wir waren im Nu in ein intensives Gespräch über Slam Slam Steward, Stephane Grapelli, Django Reinhardt, Oscar Peterson, Nils-Henning Örstedt Pedersen und andere verwickelt und hätten noch stundenlang weiter geplaudert, wenn nicht unser Hauptthema entnervt gemiaut hätte.

Allerdings gilt für jedes Gespräch. Allgemeinbildung ist hilfreich. Und statt großspurig Behauptungen loszulassen und eigene Meinungen rauszuschießen, lieber mal fragen und was Neues lernen.

Super Kommentar :) aber kannst du das usw. usw. usw noch ein bisschen ergänzen? wäre sehr hilfreich für mich

0
@Kidboo1122

Ich weiß zwar nicht, inwieweit ich das ergänzen soll. Um Keith Jarrett, das United Jazz and Rock Ensemble oder um ein Gespräch über die Cellosonaten von Bach oder gar um ein Gespräch über Katzen.

Aber ich ergänze es mal um zwei Situationen, in denen ich jeweils mit einem kreativen Einfall eine Beziehung eingeleitet habe.

1. Ich habe mal am Strand eine tolle Frau gesehen, die intensiv und konzentriert in einem Buch gelesen hat, das nicht nach irgendeiner banalen Strandlektüre aussah.

Also offensichtlich eine Frau, mit der man interessante Gespräche führen könnte. Ich las auch gerade ein interessantes Buch, in das ich meine Telefonnummer hineinschrieb, als ich aufbrach, ging ich an ihr vorbei und gab ihr mein Buch mit den Worten: "Du liest offensichtlich gern. Ich würde mich über deine Meinung zu diesem Buch freuen, meine Telefonnummer steht drin".

Eine Woche später rief sie an, wir verabredeten uns und hatten für ein Jahr eine intensive und gehaltvolle Beziehung. Leider musste sie dann zum Studieren nach Amerika. Danach verlief das leider im Sande. Trotzdem!

2. Ich habe mal beim Stopp an der Ampel im Nebenauto eine atemberaubende Frau gesehen. Ich bin ihr nachgefahren, um zu sehen, wo sie wohnte. Dann habe ich ihr eine Woche lang jeden Tag eine Rose unter den Scheibenwischer ihres geparkten Autos geklemmt. An der letzten hing ein Zettel mit meiner Telefonnummer. Auch sie rief mich an und es wurde eine Beziehung daraus. Zumindest für eine Weile. A nice summer love.

Und weil oben Bach erwähnt wurde, ein kleiner Witz:

Ein Konzertmeister stirbt und kommt in den Himmel. Der liebe Gott führt ihn herum und meint: "Dort auf der Wolke wohnt Beethoven, er komponiert gerade an seiner 27. Symphonie – unglaublich, der Junge! Und dort drüben auf der rosa Wolke komponiert Mozart, immer wieder toll, was der erschafft, wenn er mal den Engeln keine Streiche spielt!" Da sagt der Konzertmeister: "Hier hat wohl jedes große Genie eine eigene Wolke, aber wo ist dann Johann Sebastian Bach?" Gott lächelt und antwortet: "Ich bin Bach!"

1

Bei nur kurzen Gesprächen kann man über seinen Job oder die Schule reden (Da gibt es immer Themen), bei längeren Gesprächen kann man (wenn man die Interessen des Anderen kennt) das Thema auf eine dieser Interessen bringen (z.B. eine neue TV Serie, Fußball...). Somit kann man den Anfang des Gesprächs auflockern und der Rest passiert dann ganz von alleine. ;)
Hoffe, ich konnte ein wenig weiterhelfen...;)

lass dir eintwach was einfallen kommt immer von alleine

Was möchtest Du wissen?