Über was läuft die Festnetztelefonie bei Breitband-Internet?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Übers Internet zum Anbieter und von dort übers Festnetz

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du keinen Analog- oder ISDN-Anschluß hast läuft es über die Internetverbindung. Nennt sich "Voice over IP", kurz VoIP.

Oder auf Deutsch: "Stimme über Internetprotokoll".

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MesuDeLima
10.10.2016, 19:59

Danke perfekte Antwort

0
Kommentar von PWolff
10.10.2016, 21:15

Die Telekom macht Druck, alles auf VOIP umzustellen, vermutlich, weil sich das Netz wesentlich leichter verwalten lässt, wenn alles über ein einheitliches Protokoll läuft.

Wenn man noch einen Analog- oder ISDN-Anschluss hat, läuft das Signal zwar über dieselben Leitungen, verwendet aber NIederfrequenz. Aufgeteilt werden Niederfrequenz (Sprache / ISDN) und Hochfrequenz (DSL) im sogenannten Splitter. (Funktionsweise wie die Frequenzweiche in einer Lautsprecherbox.)

Ab dem Verteilerkasten oder spätestens der Vermittlungsstelle wird dann auf Internet-Protokoll übersetzt.

(Irgendwann wird man sich nicht mehr vorstellen konnte, dass man über -zig oder gar -hundert Kilometer Entfernung miteinander sprechen konnte, ohne je Hin- und Rückweg eine Sekunde Verzögerung zu haben. Da war die gute, alte Analogtelefonie merkbar schneller als die Digitaltelefonie.)

1

Wird Voice over IP sein. Der Router übernimmt dann auch diese Aufgabe.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?