über Randstad bewerben?

6 Antworten

Nein, würde ich nicht. Habe mich in den letzten Jahren wiederholt bewerben müssen (befristet ist ja nun mal in). Auch bei diversen Zeitarbeitsfirmen- ich dachte nebenbeio, die "großen" der Branche sind gut.

Kann nur sagen. nein.

Sie melden sich teils 1 Jahr (1) nach der bewerbung, um mitzuteilen, die Stelle sei leider zwischenzeitig vergeben. Perfektes Bewerbungsmanagement1

Und bei denen, wo ich tatsächlich war, stimmte nie eine Abrechnung.. mal war dies vergessen,d ann jene Zeit falsch erfasst, upsi- haben wir die Einarbeitungszeit wirklich nicht bezahlt.. Zusagen wurden nicht eingehalten "wir nehmen sie als Projekt-Assistenz, sie müssen nur wie alle erstmal an die Hotline".. aber da kommt man dann nie weg. Zeuginis? Kommt megaverspätet (2-3 Monate), dann falsch, 2x nur mit letzer Fristsetzung, sonst rechtliche Schritte.

Ansprechpartner sind nicht da, rufen angeblich zuirück- was einfach nicht geschieht.

Zu guter letzt: ich hab zwischendurch ne kaufmännische Fortbildung mit 25 Leruten gemacht. beim 2-Jahrestreffen später war ganz klarer Tenor: keine zeitarbeit,e gal wie renommiertd as Unternehmen ist. Denn jeder hatte da so seine Erfahrungen gemacht. Und Übernahmeoption? eine einzige hat da wirklich Glück ghabt, ansonsten ist immer nur vertrösten dran.

mein Fazit: Ich hüte mnich- ich bewerb nmich lieber direkt.

Ach ja- und System hat das wohl. ich war früher Betriebsleitung, da brauchten wir auch immer mal ZA-Kräfte. Spannend, w enn man dann immer wieder feststellt: Mir als Auftraggeber stellen sie 15 Stunden zu viel in rechnung.. die Kraft selber kommt verzweifelt, denn ihr sind 10h zu wenig ausbezahlt worden.

Fällt halt ziemlich auf,w enn man ne elektronische Zeiterfassung hat. Mir als Auftraggeber korrigierten sie es ja- aber haben sie es auch ihren eigenen leuten korrigiert???

Jetzt arbeite ich in einer Ingenieursfirma,w ir kriegen dauernd Stundenabrechnungen für Sicherungskräfte. Die habe ich zu chekcne.. mache das seit 1 Jahr. Und echt.. bisher war nicht EINE rechnung richtig. Wo ich mich frage: sie verrechnen sich in einer Woche für Herrn X zu seinen Ungunsten- kriegt der das korrigiert, wenn sie das doch schon abgerechnet haben??

mein Fazit: wenn ichs irgendwie vermeiden kann, werde ich auf gar keinen Fall bei irgendeiner ZA-Firma anfangen. Einfach zu viele geballte schlechte Erfahrung aus diversen Blickwinkeln.

Und noch: Auch das mit dem "Probetag" habe ich schon diverse MAle mitgekriegt. ich selbst und bei anderen. Supermasche, u wenigstens einen Tag mit Personal zu füllen. Mach das mit 30 Bewerbern und du sparst einen Monat Gehalt für diese Stelle.

0
@SiViHa72

Ich meine nicht, bei einer ZA-Firma zu arbeiten, sondern sich auf eine andere Stelle über diese ZA-Firma zu bewerben.

0

Nur wenn ich super dringend Geld brauche. Zeitarbeit ist Ausbeuterei.

Nie wieder!

Ich habe mich zig mal über diverse Zeitarbeitsfirmen beworben. Auch über die von dir genannte. Ich durfte dann jeweils 4 Wochen, in 3 Schichten, arbeiten. Dann kam der Anruf, dass der Job wohl nichts für mich sei, obwohl ich geknüppelt habe, wie ein Esel. Bezahlt wurde nichts, da diese 4 Wochen als "Arbeit auf Probe", ausgelegt wurden. Das ist aber verboten. Ein Probearbeitstag ist ok. Doch keinen ganzen Monat. Da ich das nicht wusste, habe ich mich auch, laut ARGE, strafbar gemacht.

Sei vorsichtig, und lese dir den Vertrag genau durch!

Das kommt mir bekannt vor, von meinem Lebenspartner. Schöne Masche, die die da abziehen. Wahnsinn!

0

Habe auch gehört, dass Urlaub einfach nicht genehmigt wurde und Kündigungsfristen verändert wurden ...

"Arbeit auf Probe" - ist ja ne Frechheit !!!

0

Was möchtest Du wissen?