Über Lehrer beschweren.

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hallo, bin zufällig auf deine Frage gestossen.. Mich würd jetzt mal interessiern, was dabei raus kam? Ich hab sowas auch schon des öfteren erlebt, dass Lehrer ihre Wut an den Schülern mit allen Mitteln auslassen xD egal wie. Bei uns machen die eig auch alle was sie wollen, ob du recht hast oder nicht ist denen eigentlich völlig wurscht. Selbst der Direktor mobbt die Schüler xD Meine Mum ist auch einmal reingegangen, hat sich beschwert.. hat aber nichts genützt sondern ist eher noch schlimmer geworden... Lehrer dürfen anscheinend alles mit den Schülern tun, worauf sie Lust haben.. - (Außerdem hättest du deine Hausaufgaben nicht machen müssen, wenn du krank warst! Sie nachholen ja..aber das hier is echt schräg..)

Sry, dass du solange auf meine Antwort warten musstest. Was draus geworden ist, weiß ich auch nur aus 2. Hand(da ich wegen dem Umzug auf einer anderen Schule bin). Aufjedenfall warten 18 / 27 mit ihren Eltern beim Sekreteriat und der Lehrer wurde diesbezüglich auch Kontaktiert, aber aus irgendwelchen bestimmten Gründen durfte dieser weiterhin unterichten. Nur musste er zum bedauern meiner alten Klasse, die Klasse verlassen XD

Naja im Endeffekt, hats also doch was gebracht, aber nunja überall gibts dumme Menschen ;)

0

Dir bleibt keine andere Wahl außer es soll weiterhin ncihts geschehen dann kannst du es auch bei deinem Freund beschweren , der aber ncihts dagegen tun wird , am besten wäre es zu DIrektor zu gehen!

Ne, es sollte schon was passieren. Geht doch nicht klar, dass er die GANZE Klasse nachsitzen lässt.

0
@Nestron

Wenn es ein anlass dazu gibt waurm denn nich t?

0
@lespom

Es ist Gesetzlich geregelt, dass man einzellne Personen nachsitzen lassen darf. Mit Schriftlicher Ankündigung(Brief an die Eltern 1 Woche vor dem Nachsitzen)

Kollektivstrafen sind auch in Deutschland verboten.(ich erklärs dir: Eine Gruppe bzw. Klasse wegen vergehen einzellner zu bestrafen ist verboten).

Gruß

1

Es gibt so etwas wie eine "Dienstaufsichtsbeschwerde". Man beschwert sich darin bei der vorgesetzten Behörde des Lehrers ( am besten bei der Direktion, dem Bezirks- und Landesschulrat zeitgleich) über seine Vorgehensweise. Man schildert darin den Vorfall genau.

Was möchtest Du wissen?