Über kurzen Zeitraum (4 Monate) pendeln oder Zimmer suchen?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ich würd mal hochrechnen, was das an Sprit kostet und mal schauen, ob es vor Ort WG-Zimmer oder was zur Untermiete gibt und wie hoch die Kosten da sind und halt vergleichen. Ist halt auch die Frage, ob Du Dir jeden Tag 180 km Pendelei antun willst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Mibalasmis
08.11.2016, 19:04

Das ist eine gute Idee. Manchmal lassen sich auch mit Pensionen oder kleinen Hotels Sonderpreise verhandeln, wenn man für längere Zeit dort ein Zimmer mieten will.

1

Ich hatte selber auch so Lehrgänge und war froh, wenn ich dort ein Zimmer hatte. In der Regel waren noch mehr Teilnehmer die dort ein Zimmer hatten und man hat dann zusammen gelernt oder auch einfach nur zusammen gesessen.

Der Zeitaufwand mit 3 Stunden ist schon sehr hoch und diese Zeit fehlt dann beim Lernen oder auch der Freizeit. Du musst ja schon früher aufstehen, als wenn du dort ein Zimmer hast. Du brauchst ja dann erst aufstehen, wenn du Zuhause bereits los fahren musst. 

Dein Auto leidet bei solchen Entfernen schon sehr stark. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn Zeit für dich keine Rolle spielt und du die tägliche Fahrt nicht als Stress empfindest (bist du schon so weit gependelt für mehrere Wochen?), dann stelle die zu erwartenden Kosten gegenüber und entscheide dann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Rechne doch einfach mal aus, wie viel Auto-Fahren dich kosten würde und guck dann, ob du für weniger an ein Zimmer kommst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

4 Monate jeden Tag ist schon nicht wenig. Versuche doch, ob du ein Zimmerchen findest. Wenn es möglich ist und bezahlbar, würde ich nicht pendeln.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?