Über ein Monat nicht ritzen! Wie?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

hei :) also ich erzähl dir mal was ganz kurz :) ich hab mit 9 Jahren mich angefangen zu ritzen mittlerweile bin ich 17 und mache es seit 2 Jahren NICHT MEHR!

ich hatte auch probleme damit aufzuhören ABER ich hab es geschafft.

bei mir hat es so geholfen:

etwas zu machen was jemand spaß macht ( ich weiß in diesem moment ist es schwierig aber es geht) ablenken etc...

und du darfst NICHT vergessen viele arbeitgeber geben dir wegen narben am arm ( vom ritzen keine arbeit)

Ja. Also... ich mache schon was mir Spaß macht... aber es hilft nicht... und wegen der Arbeit bzw. wegen dem Arbeitgeber. ;)

0
@Shinotenshi

das ist alles eine kopfsache wenn du sagst das du das NICHT mehr willst dann schafft man das auch damit aufzuhören. is zwar nicht einfach aber es funktioniert ;)

0

Hey Shino :)

ich hab gerade, obschon ich kein Rechenprofi bin, ne kleine Rechnung aufgemacht: 40 Schnitte in drei Tagen, das sind 24*3=72 Stunden - in 72 Stunden 40 Schnitte macht alle 1,8 Stunden einen Schnitt. Schlafenszeiten sind hier nicht berücksichtigt.

Und jetzt möchtest du gleich 30 Tage *24Stunden keine Schnitte mehr vollziehen? Du stellst dir viel, viel, viel zu große Herausforderungen!!!

Fang klein an, step by step. Erlaube dir Alternativen (die du bestimmt schon kennst, zB Eiswürfel, etc). Feiere die ersten 1,8 Stunden, die du ohne SVV durchgestanden hast. Dann gönne dir was nach den folgenden 1,8 Stunden. Laaaangsam! Wenn du dir eine mehr oder weniger nicht bewältigbare Aufgäbe stellst, kannst du nur scheitern!

Also: kleine Schritte. Erst ein paar Stunden. Nimm dir vorher vor, wie lange du es erstmal schaffen willst. Du könntest zum Beispiel ins Kino gehen. Das wäre eine gute 1,8Stunden Einheit. Danach belohnst du dich mit etwas, dass dir Freude macht. Ein Telefonat mit einer alten Freundin oder was dir gefällt. Und später mal: nimmst du dir vor, es nur einen Tag lang durchzuhalten. Dann, zwei Tage später, nochmal einen ganzen Tag.... In dann mal zwei Tage, etc.

Nimm dir nicht zuviel auf einmal vor, dass führt nur zu Frust und weiterer Anspannung. Schau auch mal nach Entpsannungstechniken, zB. PMR nach Jacobsen. Diese dann zweimal am Tag durchziehen, ganz konsequent. Lass es dir gut gehen!

LG

Ich hab mir auf einmal alle Schnitte an einem Tag zugefügt. Alle waren Oberflächlich, denn sonst habe ich immer nur einen Gemacht aber dafür sehr tief...

0

Dieses Ritzen ist echt zu so einem Modeding geworden -.- Anstatt mal mit deinen Eltern zu reden (die dir bestimmt helfen können)...

Verbinde dir die Arme und mache den Verband erst nach einem Monat ab - Fertig.

Hab ich versucht, aber dadurch werden die Verbände nur voller Blut und na ja... unbequem... und nur so zu Info... ich finde das scheiße und nicht cool oder so -.-

0
@Shinotenshi

Wieso werden die voller Blut? Du musst die schon wechseln, ansonsten hast du auch das Risiko von Infektionen.

0
@Shinotenshi

Und wieder- nicht alle Jugendlichen, die sich selbst weh tun, machen das aus einem Hype heraus! Es kann und gibt tatsächlich auch gravierende Gründe!!! Und dann ist hilfe notwendig! Zumal Shinotenshi es sehr serh oft machen MUSS...das klingt alles andere als gut und ich denke auch nicht, dass es Coolness ist...warum sollte sich jemand mit zigfachen Verletzungen als COOL sehen?# Jugendliche mit Schratzen sind was anderes....aber selbst da, sollte geschaut werden, was der Grund ist!

1
@schmetterlilie

Früher hatte ich sogar Angst davor. Und würde sowas aus "coolnes" nie machen. Danke Schmetterlilie. :)) Und Sverfan... meine Wunden gehen oft auf und dann fangen die mehrere Stunden an zu bluten...

0
@Shinotenshi

Spätestens dann solltest du einen Arzt aufsuchen. Wenn Wunden immer wieder auf gehen ist das echt nicht mehr witzig. Der Arzt steht unter der Schweigepflicht und darf deinen Eltern nichts sagen, wenn du es nicht möchtest. Trotzdem kannst du mit ihm reden, auch wenn er kein Psychologe ist. Aber es ist wichtig, dass du deine Wunden anständig verheilen lässt, damit sie sich nicht entzünden und du dich irgendwo infizierst :)

0

Auf Facebook gibt es eine tolle Gruppe, ich glaube sie heißt Persönlichkeitsstörung Borderlinesyndrom. Die helfen dir garantiert weiter.

Nicht jeder, der sich ritzt hat eine Borderline_Persönlichkeit...das ist leider ein gewaltiger Denkfehler...

1
@schmetterlilie

Ich sag mal ein paar Gründe auf: Eltern sind ganz oben. Schule, Stress, Freunde, Beziehung... und ja. Ich würde eher auf eine Depression tippen, als auf Borderline. (Was ich hoffentlich nicht habe) Schmertterlilie. Du kennst dich echt gut aus ;)

0
@Shinotenshi

In der Gruppe geht es nicht nur um Borderline, man kann sich dort über alles austauschen. Viele Leute dort sprechen aus Erfahrung, egal ob Depressionen, Persönlichkeitsstörungen oder allgemein das ritzen zu verhindern. Sie zeigen dir Möglichkeiten, wie du das ritzen verhindern kannst und was dagegen hilft.

0

Bei mir war es die selbe Situation (zwar nicht so viele Schnitte) aber ansonsten alles gleich. Ich habe des meiner besten Freundin gesagt (am besten`n Mädchen fragen) und die wollte mich fast schlagen weil ich des tu. Ich hatte auch Selbstmord Gedanken. Ich glaub es is des beste mit ner vertrauten Person über des zu reden. Ich hab des erst seit ner Woche gemacht deswegen war es nicht so schwer aufzuhören aber vill. kannst du es auch so machen jeden tag ein bisschen weniger zu ritzen.

Okay, werde ich...

0

der beste Tipp gegen Ritzen ist joggen.

Das geht leider nicht :/

0

Vereinbare doch nen termin beim psychologen

Ja. Kann ich aber erst am Montag -.- Lies doch genauer -_-

0

der beste tipp wäre hier, es deiner familie (deinen eltern) zu erzählen.

Was möchtest Du wissen?