Über ein Feedback würde ich mich freuen. Verbesserungsvorschläge wären ebenfalls willkommen. Was kann ich noch verbessern?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Sehr geehrte Frau xxxx (Komma)

Durch (klein anfangen) Recherchen auf der Homepage der Bundesagentur für Arbeit habe ich erfahren, dass Sie einen Ausbildungsplatz zum Rechtsanwaltsfachangestellten zu besetzen haben. (Das gehört nicht ins Anschreiben, sondern in den Betreff) Schon seit längerer Zeit verfolge ich den Traum als Rechtsanwaltsfachangestellten (Das Wort ist so nicht ok. Wenn du männlich bist, ein r am Schluss... Ich würds aber allgemein umschreiben... "...Traum, eine Ausbildung zum Rechtsanwaltsfachangestellten zu absolvieren" Da du ja den ersten Satz rauslöschst, klingt es gleich besser ;)) eine Ausbildung zu absolvieren. Aus dem Grund bewerbe ich mich mit großem Interesse in Ihrem Unternehmen. (Neeein! "Mit Großem Interesse" ist sowas von ausgelutscht. Und man braucht auch nicht schreiben, dass man sich bewirbt!! Das sehen die auch selbst! Auch den Satz bitte löschen!)

Im Juli 2014 habe ich das xxxx Berufskolleg in xxxx mit der Fachoberschulreife abgeschlossen. Nach dieser Zeit habe ich für ein Restaurant die Verwaltungsarbeiten wie z.B Rechnungen schreiben und Bestellungen aufgeben, (Komma weg) erledigt. (ok, aber ich würd eher "die Rechnungserstellung und die Aufgabe von Bestellungen" schreiben. Klingt besser.)

Über das Berufsbild des Rechtsanwaltsfachangestellten habe ich mich sehr gut informiert und bin mir sicher, dass dieser meinen Interessen und Fähigkeiten entspricht. (Ach, bist du das? So nen Satz schreiben auch zu viele. Da du danach deine Stärken nennst, sei es dir verziehen und es ist nicht ganz so blöd... Aber trotzdem ists auch so ein Standardsatz...)

Meine offene und aufgeschlossene Art macht es mir leicht, auf fremde Menschen zuzugehen und neue Kontakte zu knüpfen, ich gelte als zuverlässig und ehrlich. (Mit dem letzten Satzteil ist das grammatikalisch bisschen komisch. Entweder würd ich noch irgendwie ein "außerdem" dazwischen machen oder nach "knüpfen" ein Punkt statt ein Komma.) Sehr viel Wert lege ich auf Pünktlichkeit, gute Umgangsformen sowie ein gepflegtes Erscheinungsbild. Flexibilität, Motivation und Engagement können Sie als selbstverständlich voraussetzen. (ja, ist ok. Wie du schreibst, sind diese Eigenschaften eigentlich selbstverständlich. Muss man nicht schreiben, aber in dem Fall find ich den Satz sogar irgendwie nett.)

Ich freue mich sehr über Ihre Einladung zu einem persönlichen Gespräch.

Mit freundlichen Grüßen

xxxxx

Ok, auch wenns aufgrund meiner vielen Meckereien nicht so aussieht: Im großen und ganzen eine ordentliche Bewerbung! Allerdings hab ich schon viele viele Bewerbungen gelesen (und geschrieben), deshalb Fallen mir da so Kleinigkeiten auf.

Wie gesagt, änder bitte den Anfang... Nichts von der Stellenanzeige und dass du dich bewirbst. Das kommt alles in den Betreff.

Wenn noch Fragen sind, kannst dich gerne melden :) (Ich hab sogar hier noch irgendwo ne Bewerbung als Rechtsanwaltsfachangestellte rumfahren, die trotz mehrfachem Schulabbruch zu ner direkten Zusage (ohne Gespräch!) geführt hat. Falls ich dazu komm, kann ich dir deine noch bisschen umwandeln ;))

Ach was, in dem Fall kann man sowas nicht Meckerei nennen. Sehr nett von Ihnen, dass Sie sich Zeit für das ganze genommen haben 👍

0

Jetzt müssen Sie mir nur noch verraten, wie ich Sie privat erreichen kann, da ich erst seit kurzem hier aktiv bin und mich teilweise hiermit auskenne

0
@DeniizB

hab dir ne FA geschickt, dann kann man Nachrichten schreiben :P

Musst mich übrigens nicht siezen, wir sind hier im Internet und außerdem fühl ich mich sonst so alt :D

0

Alles klar 😁 und wo genau hast du mir die Freundschaftsanfrage geschickt :D

0

Klingt gut, nur beim Satz: verfolge ich den Traum als Rechtsanwaltsfachangestellten.....(r) und nicht "n"

Alles klar. Vielen Dank :)

0

Als erstes schlage ich vor die Formulierung deiner Frage zu verbessern

Sorry du Model. Bin erst seit kurzem hier aktiv.

0

Was möchtest Du wissen?