Muss man sich schämen wenn man mit Ü18 noch keinen Führerschein hat?

... komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Nein, natürlich nicht. Wenn du das Gefühl hast, keinen Führerschein zu brauchen (zumindest nicht zum momentanen Zeitpunkt) oder du z.B. aus Gründen des Umweltbewusstseins keinen machen willst, dann ist das völlig in Ordnung.

Einer meiner Freunde ist 25 und Student in Berlin, er hat auch noch keinen Führerschein...wozu auch. Er sagt immer, er wäre völlig verrückt, wenn er Auto fahren würde, denn das wäre viel stressiger.

Ich erledige (obwohl Führerschein und Auto vorhanden sind) auch jeden Weg in der Stadt mit dem Bus, habe das Auto nur, weil ich auf dem Dorf wohne und es für die Arbeit benötige.

Mach ihn dann, wenn du ihn benötigst. Und wenn du ihn nie benötigst, dann ist es eben so ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Asozial? ganz im gegenteil, eher lobenswert da umweltbewusst ;) 

also ich bin 20 und hab auch keinen. in einer großstadt braucht man das nicht finde ich, man ist mit ubahn und co eh schneller außerdem ist es sparsamer. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich hatte auch nie Zeit dafür, desswegen hab ich mir mal Urlaub genommen und auf die schnelle einen 2 Wochen Kurs gemacht. War eine gute Entscheidung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich bin 43, arbeite selbst in der Fahrerlaubnisbehörde und habe keinen Führerschein. Mein Bruder hat seinen erst mit 31 gemacht. Führerschein ist halt keine Pflicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich sag immer, mach ihn wenn du die Zeit und das Geld hast, ob man ihn brauch ist eine andere Sache.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hab meinen auch erst mit 21 gemacht, weil ich davor das Geld nicht dazu hatte;) rumfahren lassen ist eh besser. Kannst saufen.... schlafen beim mitfahren...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nö kenne viele die keins haben du musst dich Deshlab doch nicht schämen. Ach und nur mal so.. Du kannst mit deiner Arbeitsstelle reden falls du einen Führerschein machen willst, dann geben sie die an denn tagen Frei wo du es auch brauchst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Natürlich ist es schöner eine Fahrerlaubnis zu besitzen und nicht auf die Fahrdienste der Öffentlichenverkehrsmittel oder Freunde angewiesen zu sein, ABER keinen Führerschein zu haben, hat nichts mit asozial zu tun!

Versuch mal mit deinem Arbeitgeber zu reden, ob dieser dir die zeitliche Möglichkeit gibt, diesen zu machen.

Liebe Grüße

Black

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kann höchstens lästig werden. Ich bin 17 und habe einen aber fahre eher selten. Aber wieso denn asozial?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein Führerschein ist kein Muss. Also brauchst du dich nicht schämen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also die Definition asozial trifft nicht wirklich zu.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?