Übelkeit wegen Cheatday?

5 Antworten

Du machst aber auch Sachen, schlägst über die Stränge und wunderst dich dann wohl auch noch, wenn es dir übel wird. Bei derlei Kost ist das quasi schon vorprogrammiert.

Solltest du zur Migräne neigen, dann ist Schokolade kontraindiziert, merk dir das mal!

Hätte ich "sehr viel Schokolade, eine Pizza und Gummibärchen" gegessen, dann wäre mir auch vor meiner Umstellung auf LC schlecht geworden. Ich denke, das ist normal, dass es einem davon nicht gut geht - gut gehen kann.

Bei dem, was Du da in Dich reingeschaufelt hast, wär mir nicht nur übel - ich hätte mich schlicht einfach nur noch hilflos übergeben.

Vielleicht ist aber auch eine Magen-Darm-Grippe im Anmarsch. Viren und Bakterien freuen sich über all das Zuckerzeug und so kann eine evtl. Ansteckung schon mal schneller und heftiger ausbrechen.

Übelkeit - Ernährungsumstellung?

Ich habe 8 Monate low carb gemacht, 1000 Kalorien pro Tag gegessen und 30kg abgenommen. Im Februar habe ich für 28 Tage eine Pause gemacht und wieder alles in Maßen gegessen. Seit dem 1. März esse ich jetzt wieder low carb (auch mit Eiweißriegeln) und mir ist ständig übel. Dieses Gefühl hatte ich auch bei der Umstellung von low carb auf Kohlenhydrate und von den Eiweißriegeln wurde mir anfangs öfter übel. Außerdem habe ich trotz meiner Übelkeit Appetit auf Kohlenhydrate. Was ist das?

...zur Frage

Durchgehend Kopfschmerzen und übelkeit?

Seit ca. 1 Monat habe ich durchgehend Kopfschmerzen, Es verbreitet sich mal auf den ganzen Kopf, mal über den Augen, und mal über dem nacken. Habe immer so einen druck auf dem Kopf und ab und zu kommt es zu einem pochen.

Mit den Kopfschmerzen sind auch übelkeit und Vergässlichkeit verbunden. Übel ist mir meistens morgens mach dem aufstehen mit nüchternen Magen und abends. Wenn ich in der Nacht aufwache ist mir auch Übel.

...zur Frage

Muskeldefinition, Low Carb... Muss das?

Hallo,

Ich mach jetzt seit einer Woche "Low Carb". Esse also genug Proteine. Ich esse morgens 2 Brötchen und ein Apfel oder so (ich weiß das ist nicht Low carb geht aber arbeitsbedingt nicht und wohne noch bei eltern) und dann ein whey shake, zum mittag gibts dann was Kohlenhydratfreies zb rührei oder sonst was. Dann esse ich nachm mittag vlt was kleines noch oder auch garnichts. Zum abendessen evtl auch eier oder Magerquark oder sonst was das heißt esse ich morgens Kohlenhydratreich und den tag durch dann so gut wie Kohlenhydratfrei. Nun bin ich von 73kg auf 70kg gekommen innerhalb 2 tage und bleibe jetzt auf dieses Gewicht. Mich nervt aber langsam dieses essen auf und habe das gefühl das bringt irgendwie nichts. Ich habe hunger und denke nur an essen ich muss mir so den arsch aufreißen nicht der versuchung zu widerstehen. Kann ich nicht irgendwie anders als lowcarb meine muskeln definieren? Oder mache ich generell was falsch? Ich lese immer von ja hauptsache ein Kaloriendefizit, der andere sagt man muss auf mehr als nur das achten. Was stimmt denn jetzt? Ich krieg meine Macken und bin kurz davor einfach abzubrechen weil ich mich ständig schwach fühle (außer nach dem Mittagessen). Was ich höchstens glaube sind zu wenig fette.

...zur Frage

Übelkeit durch zu viel Süßes?

Ich hab gestern einen Cheatday gemacht (mache seit 9 Monaten low carb und habe 30kg abgenommen) und dabei dann sehr viel Schokolade, Kekse und Gummibären gegessen. Danach war mir übel und ich bekam Blähungen; heute morgen war's wieder gut und seit dem Frühstück (Brötchen) ist mir durchgehend übel. Was ist das? War das zu extrem?

...zur Frage

pizza bei low carb diät?

...zur Frage

Übelkeit - wegen Cheatday?

Ich weiß, dass Cheatdays nicht unbedingt gesund sind, aber im Nachhinein ist das jetzt leider nicht mehr hilfreich. Ich bin seit 16 Monaten auf Diät, habe von low carb bis vegan schon alles durch probiert und bisher 30 Kilo abgenommen. Am Wochenende habe ich drei Cheatdays gemacht, wie viele Kalorien ich aufgenommen habe, weiß ich nicht. Ich weiß nur, dass mir seit gestern, seitdem ich wieder vernünftig esse, nahezu durchgehend übel ist. Ich bekomme zwischendurch tatsächlich Hunger und kann auch essen, aber dennoch wird mir dauernd schlecht - und seitdem ich einige Wochen vegan war, schmeckt mir Fleisch nur noch halb so gut, bzw. schmecken mir keine Lebensmittel mehr, die besonders reich an tierischen Fetten sind. In erster Linie ist mir seit gestern schlecht und ich muss nach fettreichen Lebensmitteln öfter aufstoßen. Was ist das? Führen Cheatdays zu Übelkeit? Habt ihr Erfahrung?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?