Übelkeit seit einem Monat, was kann das sein?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Ich dachte auch schon, mir sei dauerhaft schlecht. Bei mir ging das ein halbes Jahr so... :-(

Da ich lange Zeit sehr unregelmäßig  gegessen habe, dachte ich, es käme vom Hunger. Aber Essen machte es nicht besser.

Beim Arzt hat sich dann herausgestellt, dass es Sodbrennen war. Ich war etwas überrascht, dass ich meinen Körper scheinbar so schlecht kenne, dass ich Sodbrennen nicht erkenne. Aber wie soll man auf die Idee kommen, wenn man vorher noch nie Sodbrennen hatte. :-)

Dies wurde durch die unregelmäßige Ernährung (hab oft um 16:00 Uhr meine erste Mahlzeit gegessen), den vielen Kaffee und dem Stress verursacht. Hab noch immer damit zu kämpfen. Wichtig dabei ist, dass man regelmäßig und mehrmals am Tag isst. Der Speichel, der durch die Nahrungsaufnahme in den Magen gelangt ist Basisch und reduziert/neutralisiert die Magensäure. Auch Kaugummi kauen oder Bonbons lutschen regt die Speichelbildung an. Kaffe weglassen, nicht Rauchen, und keine zu sauren Nahrungsmittel und das Sodbrennen geht weg. Ich habe meinen Magen so versaut, ich muss seither IMMER darauf achten was und wann ich esse.

Mögliche Begleiterscheinungen von Sodbrennen sind Mundgeruch, trotz intensiver Mundhygiene und einen fühlbaren Belag im Rachenraum.

Notiere dir doch was und wann du isst und trinkst, und wann die Übelkeit auftritt und wieder geht. Vielleicht kannst du so einen Zusammenhang zwischen Nahrung und Übelkeit feststellen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Bubblegum0303
28.11.2016, 23:23

Vielen Dank :)
Ich werde in nächster Zeit mal auf meine Ernährung achten.

0

Was möchtest Du wissen?