Übelkeit hält an!

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hi! Ich würde den Magen zumindest einmal einen Tag lang wirklich schonen (also nur sehr wenig essen, über den Tag verteilt zwei, drei Scheiben Zwieback oder altbackene halbe Brötchen und dazu Kamillen- oder Pfefferminztee, dazwischen ab und zu einen Schluck Wasser(ohne Kohlensäure)). Da Dir ja noch nicht so lange schlecht ist, Du nicht erbrechen mußt und auch keinen Durchfall hast, besteht kein Grund zur Aufregung. Eine kleine Magenverstimmung oder eine leichte Gastritis, mehr wird dahinter nicht stecken. Also, wie gesagt, wenig essen und trinken und ein bißchen Geduld haben. Das geht so schnell vorüber wie es gekommen ist. Lg und gute Besserung!

deine übelkeit scheint offensichtlich nicht vom magen, sondern vom kopf her zu kommen.

in diesem fall ist es SEHR ratsam, zumindest am montag direkt zum arzt zu gehen. er wird schon wissen, auf was er bei seiner untersuchung zu achten hat. nur ein paar schlagworte: mittelohr, durchblutung.

für dich wäre bis dahin zu tun, deinen kreislauf etwas zu stabilisieren.

Zum Arzt gehen :/ Medizinische Fragen sind immer schwierig, weil hier niemand in die hineinsehen kann! Im Allgemeinen: Vieeeel Trinken, viel Tee (der ja auch zeitweise geholfen hat) aber auch Wasser. Wozu das Rad neu erfinden? Wenn dir der Tee geholfen hat, dann trink doch noch einen ;)

BennyJo 09.02.2013, 02:57

Naja, wenn ich mich aufrecht ins Bett setze und mich ne Zeit lang akklimatisiere geht es eig. nur hinlegen fühlt sich nicht gut an!!!

0
whynot63 09.02.2013, 03:20

Entschuldige bitte, soll nicht besserwisserisch sein - aber vieeel trinken wäre gar nicht gut, weil auch Trinken die Peristaltik des Magens anregt und dadurch die Übelkeit nur verstärkt wird. Ein paar Tassen Tee, die den Magen beruhigen, über den Tag verteilt, wären wesentlich besser. Lg

0

Was möchtest Du wissen?