Übelkeit durch Pille Dinovel?

3 Antworten

Auch wenn der Beipackzettel einen elendig langen und knochentrockenen Text hat, bitte lies doch mal aufmerksam die Packungsbeilage deiner Pille - was man nebenbei bemerkt bei jeder Medikamentennahme tun sollte - und mach dich mit deinem Verhütungsmittel vertraut.

Schon allein um neben der eigentlichen empfängnisverhütenden Wirkung auch von typischen Nebenwirkungen, Wechselwirkungen und Einnahmefehlern zu wissen und dann richtig und vor allem rechtzeitig reagieren zu können.

Wie alle Arzneimittel kann die Pille Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten müssen; dazu gehört unter anderem Übelkeit. Der Wechsel zwischen wirkstoff- und dosierungsgleichen Pillen nimmt darauf keinen Einfluss.

Bei regelmäßiger Einnahme hebeln die Hormone der Pille deinen eigenen natürlichen Zyklus aus. Die Östrogene und Gestagene unterdrücken kontinuierlich unter anderem die Eireifung im Eierstock und verhindern den Eisprung.

In der Pillenpause kommt also keine Periode (die würde ja einem Eisprung folgen), sondern eine künstlich herbeigeführte, unnötige und nichtssagende Hormonentzugs- oder auch Abbruchblutung genannt, die (wie der Name schon sagt) einzig deshalb auftritt, eben weil in der hormonfreien Pause die Hormonzufuhr abgebrochen wird.

Unter dem Einfluss der Pillenhormone wird als erwünschtes Wirkungsprinzip unter anderem die Gebärmutterschleimhaut nicht so stark aufgebaut.

Deshalb ist es normal, dass die Abbruchblutung meist schwächer und weniger schmerzhaft ist als eine Menstruationsblutung und die Stärke der Blutung kann unterschiedlich sein, d.h. ein Monat ein bisschen stärker, ein Monat ein bisschen schwächer. 

Alles Gute für dich!

Woher ich das weiß: Studium / Ausbildung
  1. Übelkeit ist eine mögliche Nebenwirkung der Pille. Nachzulesen in der entsprechenden Packungsbeilage.
  2. Eine Periode hast du unter Pilleneinnahme nicht mehr. Unter Einnahme einer Mikropille als auch etwaiger Minipillen wird der Eisprung unterdrückt, folglich ist eine Periode nicht möglich. Die Blutung die in der Pillenpause einsetzen kann wird lediglich durch den Hormonentzug herbeigeführt. Daher wird sie auch Abbruch- bzw. Hormonentzugsblutung genannt. Es ist oftmals eine erwünschte Nebenwirkung das diese Blutung schwächer ausfällt.
  3. Einen Zyklus hast du auch nicht mehr. Dieser wird durch das jeweilige (von dir gesteurte) Einnahmeschema lediglich imitiert.

Lg

HelpfulMasked

Hallo,

Übelkeit ist eine häufige Nebenwirkung der Pille.

LG pvris15

Pille und pillenpause bitte erklärung?

Guten Abend. Ich bin ein bisschen verwirrt ich war letzten Monat beim gyn um mir eine neue Pille zu holen da ich mit meinem Freund schlafen wollte. Nun hatte ich im Vorfeld schon meine Periode, wollte aber unbedingt schon mit der Pille anfangen. Mir war klar das in diesem Monat kein Schutz vor einer schwangerschaft ist, also hatten wir auch kein gv. Nun ist der erste blister vorbei und ich befinde mich im 3 Tag der Pillenpause, was passiert denn nun wenn meine Periode in den 7 tagen ausbleibt? Muss ich dann trotzdem am 8tag mit dem neuen blister anfangen oder sollte ich erst wieder anfangen wenn meine Periode kommt? Und habe ich dann Schutz weil ich quasi von neu angefangen habe, weil ich quasi auf deutsch gesagt auf die "7 Tage" keine Rücksicht genommen hab?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?