Übelkeit, die nach dem aufstehen anfängt?

4 Antworten

Hallo! Tut mir leid zu hören, dass es dir schlecht geht! Was du hast, das kann dir nur ein Arzt sagen. Bleib am Ball und fordere Untersuchungen ein!

Eines kann ich nur aus Erfahrung sagen: Stress schlägt auf den Magen! Ich hatte eine ähnliche Symptomatik wie du und bei mir war es eine Schilddrüsenüberfunktion (Morbus Basedow). Übelkeit, Gewichtsverlust und eine geringe Stressresistenz passen dazu. Dich stressen auf einmal ganz alltägliche Dinge. Autofahren hat mich auch sehr gestresst, obwohl es sonst nie ein Problem war. 

Wurden deine Schilddrüsenwerte untersucht? Frage deinen Arzt bitte direkt danach, nicht nur T3 und T4 im Blut bestimmen zu lassen, sondern auch TSH und nach Möglichkeit auch TRAK und TPO. Der TSH Wert sollte bestimmt werden, damit Auffälligkeiten nicht übersehen werden.

Generell solltest du Stress vermeiden und lernen, mit ihm umzugehen. Der tut nämlich nie gut. Mir hat Meditation sehr geholfen.

Ich bin kein Arzt und ich berichte nur von meinen Erfahrungen. Vielleicht hilft es dir ja, aber letztlich musst du einen Arzt finden, dem du vertraust und der dir hilft!

Gute Besserung und alles Gute für dich! 

Such einen Gastroenterologen auf. Dein. Hausarzt soll dich dahin überweisen und wenn er es nicht tut, dann mach selber einen Termin aus.

Gute Besserung!

Vielleicht ist er einfach voll (Obstipation)
Da hat man oft keinen Appetit mehr und nimmt dadurch ab.

Was möchtest Du wissen?