Übelkeit bei wackelnder kamera...

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Dies geht mir leider genau so. Leider wird diese "Wackelcam" als stilistisches Mittel oft benutzt und sehr strapaziert, um den Eindruck zu vermitteln, man sei mittendrin. Leider ist das nur die halbe Wahrheit, denn niemand sieht so ein Gewackel wenn er selber läuft. Unser Hirn glättet die fliessende Bewegung sehr gut.

Bei Spielfilmen soll es wohl dann noch "Atmosphäre" aufbauen und verhindern, das man zu arg retuschieren muss, man erkennt ja so schon nix mehr. Ich kann solche Sachen nur meiden. Bevor ich ins Kino gehe, Trailer anschauen.

Tja, Nicky, das sind Symptome der Seekrankheit. Ich hab's mir mit meiner Schwester total verdorben, weil ich ihre Filme nicht anschauen konnte, ohne dass mir schlecht wurde. (Das lag nicht am Inhalt ;-)

Mach einen Termin beim Augenarzt, der hilft dir bestimmt.

Liebe Nicky,
schau dir täglich solche Filme an, daneben die Kotztüte und dann müsste sich doch dein Körper daran gewöhnen, oder? davor bitte nicht zu viel essen. Liebe Grüße :)

Zum Arzt gehen? Normal ist das nicht.

Bei "Mitten im Leben" und solchen Serien wird mir auch immer schlecht...

Was möchtest Du wissen?