Übelkeit auf Arbeit - wie überstehe ich diesen Tag?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo Lulu,

von mir auch herzlichen Glückwunsch zur Schwangerschaft! Und ich hoffe sehr, dass dich die Übelkeit nicht mehr allzulange plagt. Ein Tipp, den eine Freundin auch mit Embyotox (eines Beratungszentrums für Embryonaltoxikologie) abgeklärt hat wäre Meclozin (u.a. Handelsname Agyrax oder auch Postadoxin). Das müsstest du am bestem mit deinem Frauenarzt abklären. Das Medikament bekommt man über internationale Apotheken. In D gibt es das nicht, weil sich eine Länderzulassung wegen des geringen Umsatzes nicht lohnt.

Eine befreundete Hebamme hat mir noch folgende Tipps weitergegeben:

kleine Portionen essen, Lieblingsessen kochen, morgens im Bett schon eine Kleinigkeit vor dem Aufstehen essen, kalorienreiche Getränke (Malzbier), schlafen, ausruhen, wohltuende Tees, beruhigende Aromen (falls erträglich) wie Lavendel, Hopfen etc., Massagen zur Entspannung und Hebammenbegleitung (die freiberuflichen Hebammen können wohl auch solche Besuche bei erkrankten Schwangeren abrechnen).

Vielleicht magst du ja auch das eine oder andere mal ausprobieren und kannst es auch bei der Arbeit anwenden :-)

Alles, alles Liebe und baldige Besserung,

Silvie


Vielen Dank :) allerdings war nur letzen Freitag so schlimm mit der Übelkeit und jetzt gar nix mehr. Jetzt mach ich mir sorgen :( bin erst in der 7 Woche, es kann immer noch schief gehen :(((

0
@Lulu1920

Oh, gut, dass es dir jetzt besser geht :-) Ja, da hat man schon so Gedanken, wenn man Mami wird... ist es dein erstes Kind? Man stellt sich zur Verfügung und hat ganz wenig in der Hand. Schon gesund leben und so. Aber letztlich ist alles empfangen und geschenkt. Es gibt ja auch soundsoviele Schwangere, die gar nicht an der Übelkeit leiden. Wenn du sehr unruhig bist, kannst du ja zum Arzt gehen.

Alles Gute für dich, Silvie

0

Danke! Ist das erste Kind. Hab erst kurz vor Weihnachten den nächsten arzttermin

0

Als mir in der ersten Zeit der Schwangerschaft zuweilen übel war, hat es mir unheimlich geholfen, wenn ich Tee mit frischem Ingwer getrunken habe. Ich habe mir dann einen leichten schwarzen Tee gemacht, frische Ingwerwurzel (natürlich nur ein kleines Stück) geschält, in winzige Würfel geschnitten und in den Tee gelegt. Das kannst Du Dir morgens vorbereiten und den Tee mit dem Ingwer einfach in eine Thermoskanne füllen und mit auf die Arbeit nehmen. Alternativ könntest Du getrockneten Ingwer kaufen (gibt es bei Tegut und bei Alnatura - wahrscheinlich auch in anderen Geschäften) und da immer mal ein Stück essen. Alles Gute. lg Lilo

Du solltest wenig aber oft essen, also Kekse oder Zwieback knabbern. Außerdem Tee trinken. Wenn es so schlimm ist, dass es dich einschränkt, solltest du mit deinem Arzt sprechen. 

Was möchtest Du wissen?