Ubuntu gut genug für mich?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Als Gamer solltest du einen riesigen Bogen um Linux machen ;)

Da läuft nämlich so gut wie nichts und schon gar nichts richtig!

wat ??

0
@Miguel14

99% aller Spiele gehen nicht und mit Wine oder sonstigen Virtualisierungs-Crap bekommt man die Sachen auch nicht vernünftig zum laufen. Zudem geht dabei ein menge Leistung verloren.

Da fährst du mit Windows deutlich besser, in vielerlei Hinsicht!

1
@Miguel14

Mit Win 8.1 fährst du eigentlich schon ganz gut. Bei manchen System erzielt man allerdings unter Win7 besser Ergebnisse. Kann man allerdings keine pauschale Aussage zu treffen, das müsstest du selbst ausprobieren.

Kannst ja einfach mal als Zweitsystem (zweite Partition) noch Windows 7 drauf ziehen und testen, womit du mehr Performance hast.

Letztendlich wäre aber mal ein Hardware-Update keine schlechte Idee oder der Kauf einer PS4 ;)

Deine genannten Spiele, gibt es nämlich allesamt auch für die PS4 Konsole!

1
Da läuft nämlich so gut wie nichts und schon gar nichts richtig!

Schreibst Du das aus eigener Erfahrung oder hast Du das nur irgendwo gelesen?

0
@LemyDanger57

Leider stecken da viele Monate Erfahrung hinter...

Und natürlich ließt man das auch öfter, wenn man sich auf professionellen IT-Seiten bewegt.

Die Ursachen sind aber eben auch bekannt:

  • Chronischer Mitarbeitermangel
  • Es wird selten gemeinsam in eine Richtung entwickelt
  • Daraus folgen unzählige Abspaltungen, die dann wiederum mit noch weniger Mitarbeitern zu kämpfen haben...
  • Es gibt keine klare UI (jeder bastelt wie ihm es gerade passt, darunter leidet nicht nur die Optik sondern auch die Benutzerführung)
  • Nach wie vor ist die Konsole Pflicht, sobald irgendwas schief läuft (und das passiert nicht selten)
  • Wenig bis keine Softwareunterstützung von nicht OpenSource-Software
  • Wenig bis keine Hardwareunterstützung von den üblichen Herstellern (und Reverse Engineering ist nicht nur Zeit & Ressourcenaufwendig, sondern auch bestenfalls eine Notlösung den völlig ineffizient.
  • Viren und Schadsoftware gibt es dennoch für Linux, sogar deutlich mehr als für OS X. Obwohl Linux nur einen Achtel des Marktteiles von OS X innehält (nämlich 1%).
  • OpenSource ist kritisch in Sicherheitsrelevanten Systemen. Wenn jeder auf den Code schauen kann, können es auch die, die gezielt nach Schwachstellen suchen, um die Systeme zu unterwandern. Und der eigentliche Sicherheitsgedanke, das jeder Fehler melden kann, kommt zu kurz. Denn in der Realität schaut kein Mensch in seiner Freizeit in den Code... Die laden sich nur die Binary runter und das war es!
  • und noch vieles vieles mehr...
1
@OlafSchaade

@OlafSchaade: Außer Behauptungen hast Du noch keien wirklichen Beweise gebracht.

Und natürlich ließt man das auch öfter, wenn man sich auf professionellen IT-Seiten bewegt.

Und welche sollten das sein? Computerbild.de oder chip.de ?

Es gibt keine klare UI (jeder bastelt wie ihm es gerade passt, darunter leidet nicht nur die Optik sondern auch die Benutzerführung)

Das ist aber doch genau der (schöne) Unterschied zu Windows, dass man sich seine GUI aussuchen kann. Und letztlich läuft jede für Linux entwickelte GUI auf jeder Distribution. Übrigens, dass mit dem einheitliche UI bei WIndows gilt ja wohl seit 8 auch nicht mehr.

Nach wie vor ist die Konsole Pflicht, sobald irgendwas schief läuft (und das passiert nicht selten)

Nicht unbedingt, aber immerhin funktionieren Reparaturversuche darüber in der Regel. Und dass es auch bei Windows dirchaus noch die KMonsole gibt, weißt Du hoffentlich. Und es gibt auch nach wie vor Anwendungen, die man darüber starten muss. Und dwo häufiger etwas schief geht, darüber wollen wir lieber nicht streiten.

Wenig bis keine Softwareunterstützung von nicht OpenSource-Software

Wie denn auch, da die Hersteller ja die Source nicht offenlegen?

Wenig bis keine Hardwareunterstützung von den üblichen Herstellern

Das kannst Du so pauschal nicht sagen. Jedenfalls laufen bei mir bisher die meisten Linux-Distributionen mit Hardware, für die ich schon gar keine Windows(7)-Treiber mehr bekomme. Und dass passiert nicht gerade selten, wenn Du allein nach den hier gestellten Fragen gehst. Gerade die Unterstützung älterer Hardware ist im Bereich Windows häufig nicht vorhanden.

Viren und Schadsoftware gibt es dennoch für Linux, sogar deutlich mehr als für OS X.

Wann war denn das letzte nennenswerte Vorkommen von chadsoftware im Linux-Bereich?

Obwohl Linux nur einen Achtel des Marktteiles von OS X innehält (nämlich 1%).

Das diese Zahlen nur stimmen (können), wenn man rein auf den Desktopbereich schaut, weißt Du sicher auch, aber wieviele Server laufen denn unter OSX?

OpenSource ist kritisch in Sicherheitsrelevanten Systemen.

Weshalb die meisten großen Firmen ihre Server unter Linux fahren, ist schon klar.

Denn in der Realität schaut kein Mensch in seiner Freizeit in den Code...

Ach, und bei Windows oder OSX ist das anders?

1
@OlafSchaade

Ick lach mir schlapp @OlafSchaade, da wurde ja ganz tief in die Vorurteilskiste gegriffen (schenkelklopf, wieher) :D :D

Alleine schon

Und natürlich ließt man das auch öfter, wenn man sich auf professionellen IT-Seiten bewegt.

So sorry, ich kann da jetzt nichts vernünftiges drauf antworten, ich muss mich erstmal wieder einkriegen (wischtränenweg) :D :D

Edit: Seufz, vernünftige Antwort siehe LemyDanger57 - danke!!

1
@Kerridis

@Kerridis: Brauchst keine Antwort darauf gebenm er wird den Unsinn siche sowieso nicht verteidigen können oder wollen. Ich finde auch, man sollte diese Diskussion hier nicht weiterführen, schließlich ist da eine Seite, wo Leute Hilfe suchen. Diskussionen gehören ins Forum.

P.S.: Soll ich Dir ein paar Papiertaschentücher schicken?

1
@LemyDanger57

Na dann fang mal mit deinen Beweisen an^^

  • Ich rede von IT Seiten nicht von deinen Kinderseiten! Also Golem, Heise, etc.
  • Wenn die GUI wenigstens dann Systemweit klar wäre, ist sie aber nicht! Fast jede Anwendung hat ein anderes GUI-System! Das ist das Problem!
  • Punkt bleibt bestehen! Konsolen sind misst für Normalnutzer und leider bei Linux Pflicht! Bei Windows und OS X überhaupt nicht!
  • Trotzdem ein Minuspunkt für Linux! Der Grund ist dabei irrelevant!
  • Doch genau das kann ich Pauschal sagen! Und dein Win7 Argument hast du dir aus den Fingern gezogen! Hab schon auf 10 Jahre und älteren Kisten noch Win7 erfolgreich zum laufen bekommen!
  • Mitte 2014 gab es den letzten größeren Virusbefall für Linux-Systeme! Wenn man Android (auch Linux) mitzählt, dann ständig ;)
  • Wen zum Teufel interessieren Server, wenn man über Desktop-Systeme redet?
  • Weil die Firmen die Server nach eigenen Vorstellungen und Hardware besser anpassen können!
  • Ja, dort ist es sehr wohl anders! Denn dort werden die Mitarbeiter dafür bezahlt in den Code zu schauen, die machen das in ihrer Arbeitszeit!
0
@Kerridis

Herrlich wie Lächerlich so manche Kommentare sind! Aber was will man schon von verblendeten Linux-Fanboys erwarten? Die sind oft schlimmer als Veganer!

0

Wenn Du hauptsächlich zocken willst, ist weder Ubutnu noch eine andere Linux-distribution das Richtige für Dich, da viele Windows-Spiele unter WINE nicht oder nur schlecht laufen. Aber auch für Spiele unter Windows ist Deine Hardware nur bedingt geeignet: zu wenig Speicher, aber wenn Du mehr Speicher einbaust/nutzen willst, brauchst Du ein 64bit-Windows. Und die Grafikkarte (welche denn genau?) ist wohl auch nicht der Renner.

Welche Spiele unter Linux laufen, kannst Du hier nachlesen.

Hier fehlt ein Link. Lemy D ... 57 meinte ev. diesen hier:

1
@LemyDanger57

Der WineHQ hat nur Spiele die nicht besonders gut bis gar nicht laufen ;)

Und die andere Liste scheint mir das ebenfalls nicht zu berücksichtigen!

Wie wäre es mit einer Liste von Spielen die offiziell für Linux entwickelt wurden & auch zu 100% unterstützt werden :P

Da dürfte die Liste aber mächtig klein werden, zumindest von den namenhaften Titeln...

2
@OlafSchaade
Wie wäre es mit einer Liste von Spielen die offiziell für Linux entwickelt wurden & auch zu 100% unterstützt werden :P

Wozu? Die findet man in der Paketverwaltung der jeweiligen Distribution.

1
@OlafSchaade

Der WineHQ hat nur Spiele die nicht besonders gut bis gar nicht laufen ;)

"Der WineHQ" hat überhaupt keine Spiele ;). WineHQ informiert nur über Windows-Software, die mit wine unter Linux zum Laufen zu bekommen ist oder eben auch nicht. Ich finde, es ist eine tolle Sache, dass es überhaupt möglich ist, betriebssystemfremde Software unter Linux laufen zu lassen - probier das mal umgekehrt mit Windows ;).

Wie wäre es mit einer Liste von Spielen die offiziell für Linux entwickelt wurden & auch zu 100% unterstützt werden :P

Liste wäre zu lang zum Schreiben, Anhaltspunkte bietet z.B. http://www.holarse-linuxgaming.de/. Und namhaft? Namhaft heißt bei dir vermutlich kommerziell und proprietär. Neben Ankh, Borderlands, Counterstrike, Deponia, Minecraft gibts da Neverwinter Nights, Serious Sam, Penumbra, Portal, Postal, um nur einige rauszupicken, die ich selbst am Laufen hatte - ach, schau am besten selbst bei Holarse in der kommerziellen Sektion :).

Namhaft unter Linux sind aber durchaus auch andere Titel.

Mitunter gibts auch gute Zusammenstellungen bei HumbleBundle. Oder schau halt mal bei Steam.

1

Kommt darauf an, was du spielen willst. Auf Steam gibts inzwischen schon einiges für Linux und auch Minecraft gibts für Linux. Für andere Windows-Spiele gibt es möglicherweise vergleichbare Linux-Spiele.

Linux-Spiele laufen auf Linux naturgemäß super, Windows-Spiele können Probleme machen, können etwas langsamer laufen, können aber auch genauso gut laufen (beim winehq ggf. informieren).

Wenns dir nur ums Spielen an sich geht ohne konkrete Wünsche, dann ist Linux eine sehr gute Spiele-Plattform. Wenn du ausschließlich Windows-Spiele spielen willst, dann bleibe bei Windows.

auf Linux laufen Windows Spiele nur über programme wie Wine, und das schluckt 1. massiv leistung und läuft unzuverlässig.

also wenn du sowas spielen willst führt kein weg um Windows herum. und warum überhaupt ubuntu wenn du schon windows drauf hast

Was möchtest Du wissen?