Ubuntu der Brennen cd

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Alles, was Du für den Start mit Ubuntu brauchst, findest Du hier: http://wiki.ubuntuusers.de/Einsteiger

Ob allerdings Ubuntu (oder eien andere Linux-Distribution) das richtige Betriebssystem für jemand ist, der nicht mal mit Windows7 klarkommt - schaun mer mal.

Und natürlich kannst Du mit einer CD/DVD oder auch einem bootfähigen USB-Stick, welche aus einer ISO-Datei erstellt wurden, (fast) jeden PC starten.

in ein ISO eines Betriebssystems, so wie man es downloaden kann, werden keine spezifischen Daten des PC übernommen, auf dem man das Downloaden und Brennen ausführt.

Folglich ist die CD auch auf jeden anderen PC verwendbar.
Ob das Installieren dann erfolgreich ist, hängt von der Hardware des betreffenden PC ab. Es gibt aber nur sehr wenige Ausnahmen.

Wenn dieser andere Computer die (geringen) Anforderungen von Ubuntu erfüllt.

Um die Leistung zu testen, kannst du auch eine Live- Sitzung mit der CD starten und dadurch ausprobieren, wie es auf dem jeweiligen Gerät läuft, (bezüglich Treiber, jedoch werden erstmal nur Standardtreiber genutzt. Wenn man andere bräuchte, müsste man sie erst besorgen.) jedoch die Reaktions- und Startgeschwindigkeit sind erheblich eingeschränkt, da alle Dateien von zunächst von der langsamen CD gelesen werden müssen.

Eine Installation ist aus der Live- Sitzung ebenfalls direkt möglich.

guenterhalt 08.06.2014, 09:17
bezüglich Treiber, jedoch werden erstmal nur Standardtreiber genutzt.

Solche Sätze sind doch völlig nutzlos. 99% aller Geräte werden von den (du nennst sie Standardtreiber) Kernelmodulen unterstützt. Nur die wenigsten Benutzer müssen da "herumschrauben".

Auch das was du über Reaktionsgeschwindigkeit sagst, betrifft doch auch nur das Laden von Programmen. Wenn die einmal im RAM sind, ist die Geschwindigkeit nicht mehr von der langsameren CD/DVD abhängig.

1
Pherto 09.06.2014, 19:29
@guenterhalt

Für bestimmte Aufgaben, wie das Rendern von Videos sollte man aber sehen, dass man einen Treiber für Grafikkarte brauchen könnte. Ein Einfaches Hinweisen kann schließlich nicht schaden. (und beim Einsatz auf einem älteren System, z.B. wegen des Umstiegs von XP könnten zusätzliche Treiber u.U. auch erforderlich werden.)

Was ich unter der Reaktionsgeschwindigkeit verstehe, ist aber auch aus der Antwort zu verstehen. (die Zeit, die er braucht um eine Reaktion auf einen Programmaufruf zu zeigen) Einmal gestartete Programme werden häufig im Speicher behalten, bis dieser einmal voll ist, damit diese schneller gestartet werden können, wenn sie während der Live- Sitzung erneut gebraucht werden sollten.

0

Ja genau dafür ist die CD da...

Was möchtest Du wissen?