Ubuntu auf iMac und/oder MacBook (Pro) o. (Air)

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Das funktioniert tatsächlich! Mit dem Boot Camp-Assistent oder Parallels kannst du Ubuntu und ander Systeme auf Mac installieren und auch alle dafür kompilierten Programme ausführen. Ich hoffe, ich konnte helfen und würde mich sehr über einen "Hilfreichste Antwort"- Stern freuen.

marchofflames 27.01.2013, 07:03

Jetzt ist die folgende Frage: Ich möchte zwei Betriebssysteme gleichzeitig am Laufen haben, eben Mac OS X und Ubuntu. Wie kann ich es dann mit den Partitionen so machen, dass ich von der einen Partition OS X und der anderen Ubuntu booten kann, und sogar zwischen beiden Betriebssystemen switche?

0
Thomasg 27.01.2013, 09:54
@marchofflames

Wenn du bootcamp verwendest hast du 2 Partitionen, eine für jedes Betriebssystem. Ein bekannter von mir nutzt das mit Arch. Linux. Beide gleichzeitig laufen lassen, geht so aber nicht, da benötigst du eine Virtualisierungssoftware wie virtualbox. Sonst musst du immer neu starten, um zwischen den Systemen zu wechseln.

0
marchofflames 28.01.2013, 06:39
@marchofflames

Jetzt habe ich wieder folgende Frage:

Das Mac OS X legt ja seit 10.7 'Lion' eine Recovery Partition an. Wie soll ich dann verfahren, dass ich diese behalte, und trotzdem Ubunti installieren kann ?

0

Ubuntu und/oder andere Linux distributionen wurden ja ursprünglich dafür entwickelt, dass man sie auf (fast) jeden Computer als "neutrales" Betriebssystem nutzen kann. Auch auf Apple-Rechnern. Linux u.a. auch Mac Os X basieren wie jedes Linux auch auf "UNIX". Deswegen kann man Mac Os X auch als "Linux" bezeichnen, welches nur von Apple noch "umgewandelt" wurde.

Ich hoffe, dass ich dich ein bisschen aufklären könnte.

marchofflames 01.02.2013, 15:27

Vielen großen Dank. Aber, hey, wie kommst du darauf, dass das Mac OS X ein teilweise Linux-basiertes Betriebssystem ist?

- marchofflames

0

Ja, also 2.Partition unter Mac für dein Linux anlegen.
Das Programm Refit installieren, 2x Neustart!! dann hast du einen Starter mit einem schönen Auswahlmenü für mac oder Linux.
Das Programm Refit gaukelt einem Linux vor, das du ein Bios hast.
Nun in der 2. Partition dein gewünschtes Linux installieren..
Fertig...

Ich selber nutze OpenSuse auf Macbook(5.1) und Macbook Pro(4.1).

Soll zumindest funktionieren. Auf meinen iMac (early 2009) geht es allerdings nicht, da bleibt Ubuntu immer beim Installationsprozess hängen...

Hatte auch verschiedene Versionen & SUSE ausprobiert. Ging alles irgendwie nicht. Aber keine Ahnung wo da der Fehler lag. In diversen Linux-Foren konnte mir jedenfalls keiner helfen!

Ja

man kann auf einem iMac auch eine Linux-Distribution installieren. Ob das bei allen Modellen geht und wie genau kann ich nicht sagen, aber bei Youtube gibt es massig Videos die das zeigen.

Linuxhase

Was möchtest Du wissen?