Ubuntu 15.10 Unity Akkuanzeige weg?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Du fragst immer nach Sachen, die sich auf Windows beziehen! Dir ist klar, daß Linux ein eigenständiges Produkt ist, keine Untervariante von Windows?

Windows ist nicht das Maß der Dinge!

Des Weiteren interessiert mich, ob es am Dateiverwaltungsprogramm liegt, nutze das Standardprogramm dafür

Es gibt eigentlich in Linux kein Standard-Programm als Datei-Manager (ich wiederhole: Linux ist nicht Windows!) ... es gibt deren sehr viele, hier eine kleine Auswahl:

Dolphin, Thunar, Nautilus, Konqueror, ...

Welcher Datei-Manager in einer Distribution verwendet wird ist Sache des Benutzers!

Aber ich hätte gerne die Möglichkeit meine Dateien nach Typen zu sortieren und die Möglichkeit die Icon Größe von Ordnern etc.

Auch das ist doch m.W. überhaupt kein Problem ... bestenfalls findest du nicht das Menü zum Programm, weil irgendwelche Leute bei Canonical auf die (meiner Meinung nach „bescheuerte“) Idee gekommen sind, nur noch eine einzige Menü-Zeile am oberen Rand zu haben, die immer zum aktiven Programm gehört ... ist nur sinnvoll, wenn man im Vollbildmodus arbeitet!

... und manchmal nur sichtbar ist, wenn man den Mauszeiger dahin bewegt!

Aber auch der Window-Manager ist nahezu beliebig wechselbar:

Statt Unity kannst du auch KDE, LXDE, ... verwenden. Da kannst du mehr Einfluß auf die Gestaltung des Desktop nehmen!

Und wenn man schon Linux mit Windows vergleicht: Hast du da vergleichbare Möglichkeiten?

Bei mehreren 100 oder 1000 Dateien ist das sehr unübersichtlich, was einfach nervt.

Was hindert dich daran, Unterverzeichnisse anzulegen, z.B. nach Themen?

Programme, aber diese müssen auch irgendwo ihr Installationsverzeichnis
haben, wie in Windows zB die Ordner Programme, Programme (x86)

Natürlich haben die „Installations-Verzeichnisse“ ... sogar mehrere, abhängig vom Zweck des Programms ...

/bin/ und /usr/bin/ für Benutzer-Programme
/sbin/ und /usr/sbin/ für den System-Verwalter

nicht zu vergessen: $HOME/bin/ für eigene Programme (Scripte, selbst übersetzte Programme, ...)

Aber warum ist das für dich wichtig? Programme installiert man über den Paket-Manager der Distribution ... und dabei werden passenden Einträge im Menü automatisch angelegt! Oft auch Icons auf dem Desktop oder (meist in Unity) in der (linken) Menüleiste.

Da die aber nur eindimensional ist, wird es schnell unübersichtlich!

Ein Grund mehr, den Window-Manager zu wechseln!

KDE hat m.W. immer noch einen Programm-Starter ähnlich dem „Start“ in Windows (zumindest in den älteren Versionen ... Mit Windows >= 9 kenne ich mich nicht aus.

Desweiteren nervt es mich dass mir die – beim Öffnen alle vorherigen Suchergebnisse anzeigt,

Auch hier wieder: Die History kann man (automatisch) löschen ... und für Besuch richtet man sich einen eigenen Benutzer ein oder aktiviert das Gast-Konto!

Also: nicht meckern und sich auf andere Sichtweisen einlassen!

Mußtest du als Benutzer von Word schon öfters!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DerChacker
25.05.2016, 01:18

Hallo, zugegeben ja ich bin neu in der Linux Welt und da im Prinzip Windows überall ist hat man zu Computern idR auch erst einmal diese Denkmuster und Angewohnheiten die einem MS mitgegeben hat.

Deine Vorschläge klingen alle interessant und sind wohl die hier bislang hilfreichste Antwort, weshalb du den Stern kriegst

0

Schau mal in Systemeinstellung>>>Leistung

Bei Trusty Tahr steh das was von "Akkuzustand in der Menüleiste anzeigen"

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?