UBR Beitragsfrei stellen?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

und was sind die Voraussetzungen dafür?

Das genug Geld im Vertrag ist. Ansonsten Beitragsüberbückung, -reduzierung oder Kündigung.

Dann setzt aber auch der Unfallschutz mit aus.

Wenn du alternative Vorgehensweisen aufgezeigt bekommen möchtest, musst du schon etwas mehr zum Vertrag erzählen.

Ich bin mir da nicht ganz sicher, aber bei Beitragsfreistellung wird eventuell der Beitrag von deinem gesparten Betrag für die Unfallversicherung abgezogen. Das Produkt ist Schrott. Unfallversicherung einfachste Bedingungen und zu teuer und die Geldanlage dazu im Verzinslichen. 3 Monate vor Jahresbeginnzeitpunkt kündigen.... ist die beste Lösung für das Produkt. Suche dir eine leistungsstarke Unfallversicherung und spare dein Geld extra gewinnbringender. Gruß constein

Ja, schon mehrfach

Du kannst den Vertrag jederzeit ruhen lassen. Teile der
Allianz schriftlich mit, dass der Vertrag ab dem 01.03.2016 beitragsfrei
fortgeführt werden soll…

Ja, keine, außer dass Du es der Allianz schriftlich mitteilen musst.

Vielen Dank für die schnelle Antwort. Ich habe es der Allianz schriftlich mitgeteilt, aber Sie hat mir geantwortet, dass eine Beitragsfreistellung erst zum Oktober diesen Jahres möglich ist, da dann das Versicherungsjahr endet....stimmt das so ich hatte auch gedacht, dass ich jederzeit Beitragsfrei stellen kann?

0

Einfach den letzten Beitrag zurückrufen, oder gar 2, und dann nicht mehr reagieren - letztlich wird die Police storniert und das Guthaben ausgezahlt - FERTIG!

Was möchtest Du wissen?