Uaubsanspruch.... wie rechne ich meinen Urlaub?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Deine 20 Urlaubstage sind der Mindesturlaub bei einer Fünf-Tage-Woche. Weniger als vier Wochen Urlaub/Jahr darf der AG Dir nicht geben.

Davon mal abgesehen weißt Du ja selbst, dass sowohl "fünf Wochen durcharbeiten" als auch 50-55 Std./Woche gegen das Arbeitszeitgesetz verstoßen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der gesetzlich vorgeschriebende Mindesturlaub sind vier Wochen, egal wie lange deine tägliche Arbeitszeit oder wöchenlicher Arbeitstage beträgt. Wird im Tarifvertrag / Arbeitsvertrag weniger Urlaubszeit gewährt, ist dieser Teil des Vertages nichtig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was ist das den fürn Vertrag. Bei so einem Müll würde ich schon gar nicht weiter arbeiten. wenn Sa und So reguläre Arbeitszeiten sind musst du da auch Urlaub nehmen. Obwohl dieser Vertrag extrem rechtswidrig ist aber ok.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Aber da mal ganz flott die IHK einschalten. Zusätzlich ab damit zur Presse.

Du hast keinen Arbeitgeber, das ist ein Zuhälter.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie sind deine regulären Arbeitstage?

Arbeitest du grundsätzlich Samstag und Sonntag? 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von soerli
11.07.2017, 18:38

Ja. In der Woche etwa 9 Stunden pro Tag, Wochenende 6-7 Stunden pro Tag 

0

Der Sonntag ist kein Arbeitstag! Musst Du an diesem Tag arbeiten steht Dir dafür Freizeitausgleich zu.

Bleibt somit also eine 6-Tagewoche für Dich, bei der Du gesetzlich 24 Tage Urlaubsanspruch hast, nicht nur 20!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von GandalfAwA
11.07.2017, 16:42

Genau, 7 Tage Arbeitswoche ist in Deutschland gar nicht erlaubt. Falls man Sonntags auch mal arbeiten muss, muss dafür ein anderer Wochen-Tag in der Woche freigestellt werden.

0
Kommentar von soerli
11.07.2017, 18:40

Ich war lange arbeitslos und brauch den Job. Er wird sehr gut bezahlt. Ich bin fast 900 km dafür umgezogen. 

Ich weiß nicht, wie ich meinem Arbeitgeber sagen soll, dass das so nicht geht. Die ausländischen Mitarbeiter haben nie frei. Nur halbe Tage und einen Monat Urlaub. 

0

Was möchtest Du wissen?