Typische Phase in einer Beziehung oder was kann man tun?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Also er liebt mich aber er kann nicht wirklich die Wichtigkeit von Freundschaften nachempfinden

Was hat denn das eine mit dem anderen zu tun? Man kann durchaus lieben ohne nebenbei platonische Freundschaften zu führen.

Vererbte Depressionen gibt es nicht aber das ist nun nicht das Thema. Ich kann auch verstehen, dass dein Freund nicht wie ein Psychotherapeut auf dich eingehen kann. Das hat weder etwas mit ihm als Mensch, noch mit der Qualität eurer Beziehung noch etwas mit seiner Vergangenheit zu tun. Der eine hat ein gewisses Feingespür, der andere nicht. Und es wird auch für ihn anstrengend sein dauerhaft auf deine Empfindlichkeiten einzugehen. Wenn es dir nicht gut geht, erwarte nicht von deinem Freund, dass er hellseherisch erahnt was bei dir los ist sondern teile dich mit. Dann hat er auch die Möglichkeit darauf zu reagieren.

wenn der eine himmel hoch jauchzend durchs leben stolziert und der andere eher am boden liegt, dann ist das für beide eine sehr schwierige situation. zumal er durch das viele umziehen eher gelernt hat seine probleme alleine und unabhängig von anderen zu lösen. ich würde dir raten, deine probleme beim psychologen zu lassen, sofern du das kannst. wie wenn man arbeit und freizeit trennt, ich hoffe du verstehst mich nicht falsch.

wenn dein kopf frei ist, kannst du dich auf die schönen dinge mit ihm konzentrieren. das heißt nicht, dass du ihm nicht mehr sagen sollst wie es dir geht. drück es ihm aber auch nicht ständig auf die nase wenn es so ist.

unternehmt mehr zusammen oder gebt euch ein paar tage abstand, vielleicht hilft es ja.

Was möchtest Du wissen?