TV Sender Gründen/Starten - Kapital ohne Limit?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Komplett anderes Herangehen ist gefragt. Es ist für mich kaum vorstellbar, dass ein erfolgreicher Geschäftsmann so unkoordiniert an ein Projekt ran gehen lässt.

Kleine regionale Sender, auch über Kabel gibt es bereits sehr lange. Viele von denen sind bereits gestorben oder auch mehrfach. Die Ursachen liegen in der Finanzierung einerseits, kurze Filme als Werbung für Kunden zu produzieren kostet unheimlich Geld. Wenn dann die häufig lokal tätigen Kunden kein entsprechendes Feedback erhalten, dann wird über den Verkauf von weiterer Werbezeit nicht mehr verhandelt werden können.

Um dieses zu verhindern, braucht eine solche Sendehaus-Idee eine gute eigene Marketing-Konzeption. Beiträge und Sendungen müssen in das Bewusstsein gerückt werden. Sei es lokale Nachrichten zu bestimmten Zeiten.

Kleiner Ausflug zu Bürgerradios und offenen Kanälen hat gezeigt, dass die Verankerung unheimlich schwierig ist.

Dazu kommt, dass die sendetaugliche Kamera nicht im vierstelligen Bereich zu bekommen ist. Dann hat sie aber auch nur eine Optik. Weitere Objektive kosten dann eben - wie bei jedem Fotoapparat auch - ein Vielfaches.

Der angesprochene Kamerakran kommt deshalb für mich in den Bereich von irgendwelchen anderen zwar vorstellbaren aber unrealistischen Betrachtungen.

Ich will hier gar nicht die Kompetenzen des bisherigen Teams abfragen. Beispielsweise welche Medien-Juristen dabei sein. Für die Gründungsphase zur Beantragung von irgendwelchen Rechten. Über die Erstellung von Leitfäden, wie Berichte zu verfassen sind, dass sie nicht Werbung und Berichterstattung rechtswidrig verknüpfen.

Was ist mit Technikern für Licht und Ton? Hat jemand eine Ausbildung zum Kameramann? Was in meinen Augen schon Blödsinn wäre. Denn warum schickt denn RTL als einer der Privatsender keine eigenen Kamerateams mehr raus? Ganz klar, weil die Ausstattung mit der Technik zu teuer war. Die haben bereits vor etwa 10 Jahren umgestellt. Subunternehmer. Auftragskameraleute ggf. mit Ton-Assistenz.

Welche Kontakte in die Szene der Filmschaffenden gibt es denn? Das beispielsweise für kleines Geld Sendezeit füllende Produktionen eingekauft werden können. Mit den entsprechenden Verwertungsrechten natürlich.

Weil Du was von toller Ausrüstung geschrieben hattest. Hatte mal einen freischaffenden Kameramann unter meinen Kunden. Seinen Beta-Max-Rekorder hatte er schon "etwas" länger gehabt. Bin kein Techniker daher kann ich Dir so nicht sagen, was da nötig ist.

Was ich Dir aber sagen kann: Wer meint ein offenes Budget zu haben, der kann in so einem Projekt eine unendliche Menge an Geld verbuddeln. Im Sinne von kaputt machen.

Kann Euch nur raten einen Kollegen zu holen, der mit der Entwicklung von TV-Sendern vertraut ist oder kann mich auch selber anbieten. Mit der  Konzeption der Vorbereitungscrew und ihren Aufgaben steht und fällt alles. Und es sollte ganz deutlich über das Budget vorher gesprochen werden.

Dann kann man im Sinne der Ziele (die Du ja angerissen hast) eine "kleine Budgetaufnahme" machen und eben mal den Finanzbedarf der ersten Jahre kalkulieren. Wobei natürlich auch die Ziele genauer sein müssen. Beispielsweise wegen einer Ausweitung des Wirkungsgebietes usw.

Freut mich von Euch zu hören.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wenn Geld keine Rolle spielt, dann wendet euch an professionelle Firmen die sich damit auskennen. Hier ist für solche Beratungen die falsche Plattform.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sixbase
13.11.2015, 14:18

Mir ist bewusst das es so einfacher ist, jedoch wäre es Interessant zu wissen was aussenstehende noch für Vorschläge haben. Und selbst ev. in solch einem Projekt Mitgewirkt haben und Ideen und Vorschläge haben.

0

Was möchtest Du wissen?