TV-Hintergrundbelechtung selber machen

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

ich kann mich Lema FR nur anschlißen...

aber ich werde das gefühl nicht los, dass es dir um die erfahrungen selbst zu basteln geht. ich würde dir empfehlen, auf Monocrom (blaues Licht) zu setzen. rgb steuerbar wird für selbstbastler schlicht zu aufwändig...

was das Stromnetz als Spannungsquelle angeht:...

F I N G E R . W E G ! ! !

is nich böse gemeint, aber es sind schon genügend leute hops gegangen. am besten nimmst du zur spannungsversorgung ein altes steckernetzteil...

gehen wir mal davon aus, du hättest ein 12 Volt netzteil. und blaue leds, die haben in der regel eine Spannung von 2,9 volt bei einem strom von 20 mA dann solltest du immer 4 von deinen LEDs in eine reihe hängen. das wären dann 11,6 volt...

mit einem widerstand musst du die fehltenden 0,4 Volt noch verbrennen. beachte bitte, LEDs sind keine Glühlampen. ein halbes Volt zu viel kann hier schon böse enden...

um bei 0,02 Ampere 0,4 Volt zu verbrennen brauchts nach meiner rechnung (R=U/I) einen Widerstand von 20 Ohm... nimm 22, das ist der nächstgäßere verfügbare... erstens haben die dinger nämlich eine toleranz und 2. ist eiin bisschen zu wenig strom für eine LED eher weniger das Problem.

beachte bitte, dass du für jeden deiner stränge einen eigenenen Widerstand brauchst... also je 4 blaue LEDs und einen 22 Ohm Widerstand in eine kette, und diese ketten dann (so viele du haben möchtest) parallel an einander...

Beachte bitte die maximale Leistung deines netzteiles. z.b. wenn es 300 mA dann könntest du daran maximal 15 Stränge (60 LEDs) betreiben

so meinen groben erfahrungen mit blauen LEDs nach würde ich sagen, dass 12 Stück (3 Stränge) für deine Idee durchaus ausreichend sind...

lg, Anna

vielen dank euch schonmal für die rasche antwort... aber peppie85 du liegst mit deiner vermutung richtig, ich will das basteln mehr oder weniger erlernen und dachte, das fällt doch recht gut mit der tatsache zusammen das ich schon immer mal eine hintergrundbeleuchtung wollte... ich muss auch keinen farbwechsler drin haben, mir würde ein helles blau als konstante farbe genügen.

ChuckNorris117 23.01.2013, 15:47

ich hab jetzt im haus kein altes netzteil mehr gefunden, wenn man nach sowas sucht findet man es einfach nich :D wäre dieses hier einsetzbar? wenn ja, wie hab ich das dann an die led-reihenschaltungen zu bringen? ich nehm an das kabel vom netzteil muss abisoliert werden oder lieg ich da falsch? sorry falls ich auf dem komplett falschen dampfer bin, aber ich will ja lernen.

0

Halte ich für ganz schön aufwendig. Ich will dich nicht abhalten, aber ich will dir einen Rat geben (dafür ist die Seite ja schließlich): es gibt solche "Hintergrundbeleuchtung" fertig zu kaufen, falls du das nicht wusstest. Falls doch hat dich sicher der Preis abgeschreckt. Allerdings sind die billigsten solcher Beleuchtungen häufig genau im Bereich der Materialkosten. Soll heißen: wenn dus selber baust, wirds nicht billiger, denn gerade RGB LEDs sind recht teuer. Und wenn du dir eins kaufst: die meisten sind recht schäbig. Billig, schlechte Funktionen, usw. Und was ich noch sagen will: diese Hintergrundbeleuchtungen erzielen niemals ein annähernd harmonisches ergebnis, wie Ambiloght von Philips. Also, um es zusammenzufassen: Besser was hochwertiges kaufen, als selber basteln (zumal du leider keine großen Erfahrungen hast), ausserdem keine so großen Hoffnungenachen was die Funktion angeht :(

Was möchtest Du wissen?