Tut Zungenpiercing sehr weh?!

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ähem...was haben dir deine Eltern früher gesagt, wenn es zum Impfen, Blut abnehmen oder Zahnarzt ging? "Das tut nicht weh, mein Schatz!" Und? Wohl hat das immer ein wenig wehgetan, wenn auch nicht schlimm. Trotzdem war da ein Schmerz.

Weißt du wie Schmerz entsteht? Ich erklärs jetzt nicht ausführlich, aber Schmerzrezeptoren, die an jeder Stelle deiner Haut sitzen werden durch Reizleitung an das Schmerzzentrum deines Gehirn gesendet. Das ist überlebensnotwendig, damit du auf Wunden und eindringende Bakterien und Fremdkörper reagieren und es verhindern kannst.

Bei dem Zungenpiercing wird ein Muskel durchstochen der etwa 0,5mm bis 1,0cm dick ist. Man kann sich doch denken, dass ein so dickes Körperteil, was durchstochen wird nicht ganz ohne Schmerzen durchstochen werden kann. Mich haben danach auch Leute gefragt, ob es wehgetan hat und ich habe auch gesagt: "Och es ging!" Und danach dachte ich mir auch: "Jetzt haste aber gelogen!" Wenn die Nadel unten angesetzt wird (ein Zungenpiercing sollte IMMER von unten nach oben gestochen werden) merkst du noch nichts. Erst, wenn die Piercerin Druck ausübt, was sie machen muss, sticht es ein wenig. Also zack und durch ist nicht. Der Piercer muss sich vergewissern, dass das Piercing auch gerade gestochen wird und dann wird er (hoffentlich) ein paar Mal noch gucken und kontrollieren, währenddessen, ob die Nadel auch einigermaßen senkrecht oben wieder rauskommt. Ach so: Richtig senkrecht geht sowieso nicht. Hinterher sieht es senkrecht aus, aber durch das Bändchen, was du siehst, wenn du die Zunge "umklappst", kann nicht gestochen werden.

Alle Piercings tun weh. Wenn nicht vorher dann nachher. Nur jeder geht mit seinem Schmerzempfinden anders um. Manche können Schmerzen so ignorieren, dass sie sie nicht wahrnehmen. ;D

Sprechen: 2-3 Tage schwer und solltest du auch lassen, um die Zunge zu schonen.

Lispeln: Rede von Anfang an normal weiter, dann lispelst du auch nicht und wirst es auch nicht. Also fang gar nicht erst an zu lispeln. Wenn ich gemerkt hab, dass ich gelispelt hab, hab ich das Wort wiederholt und es gescheit ausgesprochen.

Verheilzeit: 4-6 Wochen, was bedeutet, dass du erst dann deine Zunge KOMPLETT OHNE Schmerzen bewegen kannst. Ich konnte zum Beispiel erst nach 8 Wochen wieder richtig gähnen. Die Zunge hat unten beim Gähnen immer noch ein wenig geschmerzt. Aber nach 2 Wochen kannst du den langen Stab auswechseln lassen.

Schule: Du kannst die ersten 2-3 Tage nicht reden, also lass es am Wochenende machen oder in den Ferien. Und ne Bescheinigung bekommst du vom Arzt nur, wenn er eine Krankheit feststellt mit der er dich nicht zur Schule lassen kann und das ist bei dem Piercing nicht der Fall. Wenn dann stell dich krank. ;)

Alle Fragen beantwortet? =)

Hallooo? Du willst nen Piercing und dann Krankschreibung in Schule? das ist aber mal selten belämmert. Wenn, dann mach das halt in den Ferien.

Und ansonsten: Dir ist klar, dass Zungenpiercing bedeutet, Du lochst einen Muskel. Meine Freundin hat 14 Tage nur weiches Zeugs gegessen, am Anfang nur Brei etc. Sprechen hörte sich bissl so an, wie grad beim Zahnarzt gewesen, ging aber bald wieder "normal". Also angemerkt hat man ihr so nix, mal abgesehen von den ungewöhnlichen ess,methoden ;-) Und zur Schule ging sie ohne Problem.

kittyxLove 17.10.2012, 16:40

ich bin da wohl eber ein problem/extra fall bei mir ist das nämlich so ich brauch erst ne zeit um mich an was zu gewöhnen.. und dann klappts :) und das mit in den ferien legen wollt ich, aber das ist da grad soo schlecht weil da keine ferien sind,außer ich würd bis oostern warten das mir aber widerrum zu lang:S

0
comedyla 17.10.2012, 17:43
@kittyxLove

es gibt doch auch noch weihnachtsferien?!? oder sogar herbstferien (je nach Bundesland)

0

Hey!

Also meins hat gar nicht weh getan beim stechen. Hab den piercer auch wien auto angeschaut als er meinte alles fertig. Konnte abends sogar n schnitzel essen hahahaha. Aber das ist bei jedem unterschiedlich. es gibt menschen denen tut das weh und die zunge ist richtig dick. bei mir wars nicht so. mach dir das am besten aufn freitag so hast du das we um (im falle eines falles) mit der dicken zunge sprechen zu üben. dauert aber eigentlich nur n paar stunden und dann gehts ;)

Hi,

also ich hatte mir mit 18 eins stechen lassen. Mit 22 musste ich wegen arbeit rausmachen. Mit 23 hab ich nochmal stechen lassen und jetzt wieder seit 2 Jahren drin. Beides Mal hab ich die gleichen Erfahrungen gemacht.

Das Stechen tat nicht weh. das geht durch wie Butter. auf die Zunge beißen ist bestimmt 1000mal schmerzhafter. Nadel durch und fertig. Ohrlochschießen (was ich erst nach dem Zungenpiercing gemacht habe) tat sehr viel mehr im Moment des Schießens weh.

danach war es noch paar Stunden komisch, aber am nächsten Tag hab ich normal geredet und beim zweiten Mal stechen lassen sogar 3 stunden später gefrühstückt. beim ersten Mal stechen lassen habe ich am nächsten Tag mit meinen Eltern schnitzel, Pommes und Salat gegessen. Ich habe zwar langsam gegessen und gut gekaut, aber mehr war nicht "anders".

Es ist am anfang etwas gewöhnungsbedürftig, aber wenn man mit den zähnen einfach kaut und nciht schlingt wie ein Tier dann ist alles okay. wer die ersten 2 wochen nur Brei isst ist entweder nur zu ängstlich oder es ist was schief gelaufen (oder man ist einfach sehr empfindlich).

Mein Vater hat es erst 4 Jahre später bemerkt, meine Lehrer gar nicht. Nur in Spanisch hatte ich die ersten paar Tage noch Probleme mit dem "r" rollen...

Meine Zunge ist zB fast gar nicht angeschwollen.

aber da dir niemand sagen kann, wie es bei dir ist solltest du in den ferien stechen lassen oder wenn es sein muss freitags. es kann bei dir auch anders sein, aber ich selbst habe es 2mal wie oben erlebt und auch Bekannte/Freunde hatten ähnliche Erfahrungen.

Was möchtest Du wissen?