Tut Zähne ziehen weh? :/ Ich gab Angst! :(

...komplette Frage anzeigen

19 Antworten

Mir wurden vor 2 Wochen meine 4 Weißheitszähne gezogen. Das wichtigste was ich dabei gelernt habe ist, dass nicht die Operation ansich das Schlimmste war, sonder die Tage danach. Ich hatte eine lokale Betäubung, mit dieser habe ich nichts gespürt, war aber hellwach. Frag deinen Zahnarzt ob du über Kopfhörer Musik hören darfst, das hilft sehr :)

Das Problem war wie gesagt, dass ich die Tage danach flach lag. Du wirst nichts vernünftiges essen können und eventuell schwillt dein Gesicht um das doppelte an ;)

Weißheitszähne sind es gottseidank noch nicht ;)

1

also, wenn es milchzähne siind brauchst du keine angst haben, meistens machen die das mit der Hand (meine zumindest) aber manche tun auch auf den zahn so ein gel drauf und dann mit der zange. bei festen (zweiten) zähnen bekommst du eine spritze. ich habe auch zuerst die totale panik bekommen, aber mehr als ein kleiner pikser ist das nicht. es ist ungefähr so wie wenn du dich mit einem ganz spitzen bleistift kurz in die hand stichst. du brauchst wirklich keine angst haben, das schlimmste was passieren kann ist dass du ein kleines *knacks' geräusch hörst :) Viel Glück ^^ Lg LiSi :)

Ein Zahnarzt-Besuch ist nie angenehm. Ich bin auch Anstpatient (wirklich sehr panische angst vor zahnärzten allgemein).

Da es beschlossen ist, dass du die 2 Zähne gezogen bekommst, sag ich einfach mal eisenhart: Augen zu und durch.

Die Spritze dauert vielleicht 2 Sekunden und tut auch ein klein bischen weh. Ist aber unerlässlich. Also einfach die Angst davor ignorieren und durchhalten. Das unangenehmere ist eher das Ziehen. Wenn die Zähne noch sehr gut erhalten sind, kann das Herumwackeln und Ziehen des Arztes beunruhigend sein. Aber am Ende musst du dir IMMER vor Augen halten: Wenn sie raus sind, können sie nicht mehr wehtun.

Das Beste, was du aber machen kannst ist: Verschiedene Zahnärzte aufzusuchen. Kein Zahnarzt ist gleich. Der eine ist etwas weniger sensibel als der andere und so auch umgedreht. Ich hab es so gemacht und bin zum Ziehen von mehreren Zähnen zu verschiedenen Ärzten gegangen und habe nun meinen absoluten Favoriten gefunden. Ich habe wirklich panische Angst vor Zahnärzten und bin FREIWILLIG zu meinem Favoriten gegangen, dass der einen vorderen Schneidezahn (oben) zog, welcher kurz davor war, sich zu entzünden. Also er tat noch NICHT weh. Ich wollte aber auch nicht, dass er wehtut. Daher bin ich freiwillig hin gegangen, weil ich wußte, dass es dort am angenehmsten (Ja. Das muss man relativ sehen ...) war.

Das hat zwar wehgetan. Aber nur 1 Minute während der Behandlung. Danach hatte ich ruhe.

PS: Nimm dir einen Kühlakku mit, welchen du direkt nach der Behandlung nutzen kannst, um zu kühlen. Weil ich weiß auch, dass nach dem Ziehen und nach dem nachlassen der Betäubung durchaus ein ziemlich drückender Schmerz auftreten kann, solange es nicht gekühlt wird. Daher: Vorher schon die Kühlung bereithalten. Aber erst einsetzen, wenn die Betäubung nachlässt.

Nur Mut. Zahnarzt ist zwar das unangenehmste auf der Welt. (Okay. Nach der Schule). Aber langanhaltende Zahnschmerzen sind noch 1000 mal schlimmer. Einige Minuten den Arzt machen lassen und die Angst überstehen, aber danach Ruhe haben. Das ist ne sehr hilfreiche Sichtweise.

Wenn das Milchzähne sind und diese auch schon etwas locker dann brauchst Du keine Betäubung, nur das Zahnfleisch wird etwas betäubt da die Milchzähne keine ausgewachsenen Wurzeln haben.

Bei bleibenden Zähnen wird die Betäubung im Oberkiefer über dem Zahn ins Zahnfleisch gegeben, ist ein kleiner Pickser und ganz gut auszuhalten, Du kannst Dir die Einstichstelle vorher betäuben lassen, frage nach Oberflächenanästhetikum, das ist eine Flüssigkeit die auf das Zahnfleisch aufgetragen wird, ist nur ein Punkt am Zahnfleisch der damit betäubt wird.

Im Unterkiefer wird mittels Leitungsanästhesie ein Quadrant betäubt.
Keine Angst, Zahnarztbehandlungen sind schmerzlose Behandlungen.

Hallo MisterMaker44,

mir (17) wurde selbst vor 2 Jahren 4 Zähne gezogen. Du brauchst keine Angst haben das Zähne ziehen tut gar nicht weh. Nur wie ich fande das die Nächsten paar Tage schmerzhaft sind, da du sozusagen offenen Wunden im Mund hast.

Das wird mit einer Spritze vorher betäubt, sodass du im Regelfall ncihts merken solltest, außer vielleicht etwas Ziehen. Wenn die Narkose vergeht, wirst du leider Schmerzen spüren, wogegen du aber Tabletten kriegst und es leider etwas andauern wird, bis das normal wird.

Die Spritze sieht zwar meist erschreckend aus, doch man spührt sie kaum. Es dauert kurze zeit dann ist dein ganzes Zahnfleisch und vlt. noch andere sachen beteubt. Bei mir haben sie es noch mit so einer Zange gemacht weil der Milchzahn noch ziemlich fest war. Das tut nicht weh. Selbst ich habe mit damals 10 Jahren dabei nicht geweint.

Das ist gar net so schlimm, bin au 13 und man hat mir insgesamt schon 10 zähne gezogen, es war nie schlimm, der Zahnarzt muss halt gescheid betäuben, dann spürt man nix außer dem Druck, aber vor der Spritze brauchst du gar keine Angst haben, das ist nur ein ganz kleiner pieks und dann hat's des mit der Spritze...

nein das tut nicht weh nur die spritz fühlt sich etwas komisch an wie ich finde. (und das taube gefühl danach) aber was dich nicht tötet macht dich nur härter

Nein. Das Ziehen selbst nicht, das geschieht unter Spritzen. Es fühlt sich an, als würden im Mund ägyptische Pyramidensklaven einen Steinquader knirschend über eine Steinrampe ziehen. Also der Eindruck von Kraft und Gewalt, bei der es nicht glatt, sondern schwer und mühselig zugeht. Aber nicht schmerzhaft, Das kann später kommen, wenn man Löcher von den gezogen Zähnen hat, denn das sind Wunden. Aber auch da reagiert nicht jeder gleich. Ich hatte keine Probleme damit. Auch da bekommt man ja Schmerzmittel.

Warum werden die Zähne gezogen?Und gleich 4 Stück?Klar ist das unangenehm,aber schnell vergessen.

Ich habe eine feste zahnspange und mein Kiefer ist zu klein deswegen müssen auf jeder Seite oben uns unten ein Zahn gezogen werden damit die zahnspange auch was nützt ;)

0

Im Prinzip tut es weh, aber zum Glück wird der Zahnarzt vorher betäuben ^^

sicher tut das weh aber man bekommt ja ne spritze,die tut nur kurz weh dann merkste nix mehr. ich lass sowas aber immer unter vollnarkose komplett in einem machen wenn mehr is....

Vollnarkose bei einem 13-Jährigen??? Und nur wegen einer Zahnextraktion?? Sonst geht es Dir aber gut?

0
@Assotzjaahl

naja in dem alter vielleicht nicht, obwohl ich das mit 12 mal hatte...war aber ein notfall,wieso sag ich jetzt nich das würde ihr/ihm angst machen...nur seither nie wieder sowas ohne vollnarkose

0

Also mir wurde mal ein Zahn gezogen, und ich wollte eigentlich keine Spritze doch der Zahn musste gezogen werden , dann hat er mir doch eine Spritze gegeben von der ich zum Glück nicht gemerkt hab (gott sei dank) und bei ziehen hab ich die Augen zugedrückt und hab nichts mitbekommen.

Er betäubt dein Zahnfleisch damit es nicht schmerzt (wird es auch nicht) und die betäubung fühlt sich lustig an ^^ also keine Angst haben ;)

Du wirst betäubt und spührst nicht mal die Spritze richtig, glaub mir.

Keine sorge das tuhn nicht weh und die Spritze ist nicht sooo schlümm ;)

Ohne Spritze tut es mit Sicherheit sehr weh.

Du kriegst ne Spritze die du nicht spüren wirst und dann ist dein Mund betäubt und du spürst garnichts:-)

Was möchtest Du wissen?