Tut Suizid weh?

... komplette Frage anzeigen

21 Antworten

Der Entschluss,  das eigene Leben zu beenden kann aus der tiefen Einsicht entstehen, das sich mein Leben erfüllt hat und ich meinen eigenen Tod sterben will und nicht den, den mir Medizintechniker zuteilen. Bin ich dann mit dem Leben im Einklang, wird es mir schon den richtigen Weg weisen. Ich hoffe, dass ich dann die Kraft habe, durch den Verzicht auf Essen und Trinken mein Leben zu beenden.

Aber wenn wir im Zustand der Verzweiflung, des  grenzenlos erscheinenden Leidens sterben wollen, geraten wir in diese extreme Lage, die mal treffend als „Selbstmord aus Angst vor dem Tod“ bezeichnet wurde.

Das Leiden ist auch immer bei uns – genau wie die Liebe.
Doch oft haben wir den Weg zur Liebe mit viel Gerümpel verstellt. Es
wegzuräumen scheint uns unmöglich. So unmöglich, dass wir es anscheinend vorziehen uns gewaltsam zu beseitigen.

Würde ich mich fragen, ob die jeweilige Methode sehr schmerzhaft oder weniger schmerzhaft ist, wäre das für mich der Hinweis, dass ich vor der eigentlichen Frage ausweichen will:

Was will jetzt das Leben von mir?

Ich wünsche Dir ein vertrauensvolles Gespräch in dem Du Dich dieser Frage nähern kannst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Natürlich tut das weh. Sterben ist kein angenehmer Vorgang und unsere gesamte Biologie ist darauf ausgelegt diesen Zeitpunkt so weit wie möglich hinauszuzögern.

Daher ist ein derart unnatürlicher Tod eine gewaltige körperliche Belastung, Stress, Herzrasen, unbeschreibliche Schmerzen.

Es sei denn man hat das Glück rechtzeitig das Bewusstsein zu verlieren, dann kann man diese Schmerzen nicht mehr wahrnehmen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von dennis1512
02.08.2017, 19:46

Wenn du von einer Klippe springst, kann ich mir nicht vorstellen, dass das weh tut. man stirbt ja *sofort*

0

Körperlich: kommt darauf an
Psychisch: wahrscheinlich
Danach: ich persönlich glaube schon

Für ziemlich unbesteitbar halte ich die Vorstellung, dass es einem schon ziemlich im Herzen weh tun muss, dass man ernsthaft an Suizid denkt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Je schneller es geht und desto mehr es einen Nerv oder Punkt wie zB das Herz trifft desto weniger Schmerzen.Ein Stromschlag oder das vor den Zug stürzen tut wahrscheinlich doller weh das es ein länger anhaltender Prozess ist,nehme ich an
LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Naja, ob der Sterbevorgang an sich schmerzhaft ist, das kann man naturwissenschaftlich nicht wirklich untersuchen, wenn hinterher fragen geht nicht, und das (zumindest hierzulande häufig als entscheidend angesehene) Charakteristikum des Hirtodes bedeutet ja gerade, dass das Gehirn nichts mehr macht, also schaltet auch das Schmerzzentrum ab.

Naja, aber von einem Zug in Fetzen gerissen zu werden, das ist schon schmerzhaft, wie diejenigen, die solche Versuche überlebt haben bestätigen können...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie kommst du darauf , dass du bei den genannten Vorgängen zu Tode kommst ? Mindestens zu 50 % besteht das Risiko , dass du danach schwerbehindert dein restliches Leben fristen musst - ohne Chance darauf , einen solchen Blödsinn zu wiederholen . 

So schnell stirbt man nicht ! 

Und die Frage , ob es weh tut ......so viel Phantasie wirst du schon selber haben , wenn du dir vorstellst , dass du in deiner eigenen Badewanne gegrillt oder von einem Zug in Stücke gerissen wirst......

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

es kommt ganz drauf an, wie man's anstellt.. am wenigsten tut vermutlich ein Kopfschuss weh, weil man, bevor man irgendeinen Schmerz, spürt schon tot ist

Bei einem Stromschlag.. naja, das kannst Du Dir vermutlich vorstellen, dass es ziemlich unangenehm sein kann, wenn dein Körper längere Zeit unter Strom steht.. fühlt sich an wie ein "Dauerkrampf"

Vor den Zug springen ist wahrscheinlich relativ schmerzhaft, weil man ja richtig zerfetzt wird, aber dafür ist es auch schneller vorbei..

wenn man sich die Adern aufschneidet wird's wahrscheinlich riiichtig unangenehm, weil einem gaaanz langsam immer kälter und schwindeliger wird..

sag mal, warum interessiert Dich sowas? :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DatKev
09.06.2016, 22:14

Weil jemand der mir sehr viel bedeutet, Suizid begangen hat und ich ebenfalls Depressionen habe. Ich habe schon oft über Suizid nachgedacht... 

0

Kommt drauf an wie qualvoll man es tut. Wenn du dir die Puls Ader aufschneidest tut es denke ich weh. Aber wenn du irgendwo runter springst und Hart aufkommst denke ich nicht. Aber genau weiß ich es auch nicht :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich glaube nicht, weil man in diesen Moment gar keine Zeit mehr hat nachzudenken. Solche Menschen tut es aus einer tiefen Überzeugug, das es das Richtige ist. Schmerzen (seelische) hatte dieser schon vorher, sonst wäre es nicht soweit gekommen. Er möchte erlößt werden vom Schmerz. Es gibt aber immer einen anderen Weg, es kommt nur darauf an, welchen man wählt!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei den von dir genannten auf jeden Fall.

Aber Methodendiskussion ist hier nicht drin!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich denke, wenn man sich vor einen Zug wirft, ist es genauso schnell vorbei wie mit dem Föhn in die Badewanne.

Bei dem Föhn bekommst du ein direkten Stromschlag, wenn man sich wirklich umbringen will muss man glück haben das ,das Herz direkt aufhört zu schlagen.. 

Ich denke jeder weiss wie schnell es mit einem Stromschlag vorbei sein kann. Genauso ist es auch mit vor dem Zug springen, das geht alles so schnell da zerfetzt es einen nur und man ist direkt tot, das heisst du kannst nicht mehr über diese Schmerzen nachdenken... Wenn man sich natürluch quer auf die Schienen legt, dann kann es passieren das du ohne Beine überlebst, läufst du dem Zug aber sozusagen entgegen auf den Gleisen erfasst er dich direkt und u bekommst nichts mehr mit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also sagen wir so suicide versuche die daneben gehen tun weh kommt darauf an was und wie häftig... (weiss ich aus eigener Erfahrung) Und ich glaube aber wenn mann suicide begeht der dann funktioniert tut es nicht weh vielleicht für ein paar Sekunden oder Minuten bis du Tod bist, aber wenn man Tod ist hat mann alle schmerzen vergessen und man fühlt nichts man denkt nichts garnichts also das ist mein Theorie Ich glaube nämlich das wenn man Tod ist das es sich fast so "anfühlt" in gaensefuesschen geschrieben weil man wen man tot is nichts fühlt xd als würde man ganz tief und ganz lange schlafen sound mann wuerde nie wieder irgendetwas von dieser scheiss Welt mit bekommen Mann hat keine Gedanken mehr die dich quälen und keine Gefühle mehr die dir etwas antun können!!! Ich liebe diesen Gedanken...Ich hoffe auch das ich bald den Mut habe und mich von der Brücke springen lassen kann ohne Angst zu haben wieder im Krankenhaus aufzuwachen weil mich irgendjemand gefunden hat und die aerzte mich aber nicht sterben lassen wollen... -_- naja... Hat zwar Grad so garnichts mit deiner Frage zu tun hoffe hab sie dir drotzdem teilweise beantworten können :| |-O

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von AnnaPolin
22.04.2017, 21:02

Du bist so jemand, der bloß Aufmerksamkeit will.

Jemand der sich wirklich umbringen will, macht es heimlich und erzählt es ned überall rum.

0

Wahrscheinlich im ersten Moment schon, aber das geht ja dann schnell vorbei und dann iss es eh egal...
Nichts für ungut, aber ein gruseliges Interesse

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LoveTHEdarkness
08.03.2017, 13:25

Ich kann dich echt verstehen...  Ausser wenn es daneben geht (der suicide) dann kann schon ne weile bisschen weh tun xD

0

Ja!? Stell dir vom Zug zu überfahrt zu werden & dann so 15min elendlich zu verbluten währenddessen manche mistgeburten davon Videos& Bilder machen, & irgewelche Personen den Schock fürs leben haben! Vorallem die armen Zugführer! Die trifft es besonders! Werden nicht gut bezahlt& müssen dan noch wegen irgewelchen Leute die kosten für den Psychologen zusammen kratzen! Währenddessen die Frau Zuhause eh am jammern ist das dass Geld von vorm bis hinten nicht reicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich habe mal im TV ein Interview mit jemandem gesehen, der seinen "Selbstmord" überlebt hat. Er hatte sich vor einen Zug geworfen, nun lebt er ohne Beine. Er sagte, er hätte unter dem Zug unvorstellbare Schmerzen gehabt.

Ich dachte immer, wenn es zu schlimm wird, schaltet sich das Gehirn aus. Aber anscheinend kann man sich darauf nicht verlassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du ich denke das kann dir keiner beantworten, da diese Menschen nun höhst wahrscheinlich alle tot sind. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ob der Tod selber weh tut wird dir keiner sagen können, der noch lebt. Die Frage ist aber, ob man sofort tot ist oder vorher noch Schmerzen durch die Verletzung verspürt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Föhn in Badewanne...Hollywoodmäßig...
Ne da würde die Sicherung anspringen. Es sei denn du machst deine Leitung kaputt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DGsuchRat
08.06.2016, 00:33

Mein ich ja.

0

Leider kann Dir das keiner mehr sagen.............

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja. Es gibt Menschen, die sowas überlebt haben und berichteten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?