Tut es weh sich ein Helix stechen zu lassen?

3 Antworten

Hi :o)

Wie bereits geschrieben wurde: Es kommt ganz auf dich und auf dein persönliches Schmerzempfinden drauf an.

In sämtlichen Foren stehen solche Fragen und es kommt immer zum Schluss dass das auf dein Schmerzempfinden drauf ankommt.

Selbst wenn du eine kleine Memme sein solltest (bin ich auch, nebenbei ;o)), wie viele laufen mit Helix rum? Die haben‘s auch überlebt. Ich hab‘s auch überlebt.

Und egal wie schmerzvoll es für dich sein könnte - wenn du dir nicht unbedingt auf beiden Seiten oder mehrere Helix stechen lassen willst (was ein guter Piercer an einem Ohr eh nicht machen würde), musst du nur einmal aushalten. Und bevor du jammern könntest ist es auch schon vorbei und du hast ein weiteres Loch im Ohr. ;o)

Meine persönlichen Erfahrungen:

Ich trage seit zwei Wochen auf der linken Seite einen Helix. Also auch noch relativ frisch. Ich fand der „Schmerz“ war absolut auszuhalten. Bisschen zwickiger als ein Lobe, aber wirklich nicht schlimm.

Natürlich ist es nicht angenehm wie du merkst dass da ein Loch gestochen wird, aber bis dein Hirn das checkt ist es schon vorbei. Ein fieserer kleiner Zwicker war als der Stecker reinkam. Hat nicht mega weh getan - es war einfach nur unangenehm.

Zum Schlafen würde ich versuchen, auf der anderen Seite / auf dem anderen Ohr zu schlafen. Aber wie meine Piercerin sagte: Der Körper macht, was er will. Wenn er sich umdreht und auf dem Helix im Prinzip schläft, dann ist dass so und bringt einen auch nicht um. Also keine Panik deswegen und nicht zwingen unbedingt auf der anderen Seite liegen zu bleiben. Manch einer konnte nach dem Stechen noch am selben Abend auf der Helix-Seite pennen.

Achte halt darauf, dass der Piercer seriös ist, alles gut desinfiziert und kein Pfuscher ist. Und bitte nicht schießen lassen - aber du hast ja „stechen“ geschrieben. Dabei auf jeden Fall bleiben! Nicht wegen dem Preis oder so nachgeben.
Du und dein Ohr werdet es dir danken.

Also: Einfach ab zum Piercer und machen!

Wenn du dir vorher unnötig Sorgen und (zu viele, unnötige) Gedanken machst, beschäftigt dich das zwar - aber bringt dich nicht weiter.
Macht dich höchstens ängstlicher und so.

Lots of Love und viel Erfolg 🍀

Kurzantwort: Ja!

Du bekommst eine Nadel durch dein Ohr gestochen. Sofern du nicht irgendeinen neurologischen Defekt hast der dein Ohr taub macht tut das weh.

Die Frage ist eher "wie sehr". Das kann man pauschal nicht beantworten, da Schmerz sehr subjektiv ist. Für den einen ist es harmlos, für den anderen eine Höllenqual.

Erfahrungsgemäß finden die meisten ein Helixpiercing nicht schlimm, aber ich habe schon das ganze Spektrum erlebt von "Wann stichst du denn?" (als ich schon fertig war) bis hin zu Schreien und Heulen.

Du wirst es also sehen. :-] Grundsätzlich gilt, dass der Schmerz nur kurz andauert, du also in jedem Fall nicht lange zu leiden haben wirst - es sei denn du lässt es dir mit einer Pistole schießen und es spaltet dir den Knorpel oder so... Deshalb: Unbedingt zum Piercer, und es mit Nadel oder Biopsiestanze machen lassen!

Immer die selbe alte Frage ob es weh tun. Wenn du Angst vor den Schmerzen hast, dann lass es. Außerdem empfindet Schmerz jeder anders.

Und dazu findest du schon tausend Forenbeiträge zu diesem Thema. Einfach rein lesen ;)

Ok, vielen Dank :)

0

Was möchtest Du wissen?