Tut es weh, die Weisheitszähne gezogen zu bekommen?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Wenn dir alle Weisheitszähne auf einmal gezogen werden, dann geschieht das im Krankenhaus unter Vollnarkose. Somit hast du nur hinterher ein paar unangenehme Tage. Das ist aber nicht weiter schlimm. Ich würde diese Variante heute immer wieder jener vorziehen, bei der nacheinander zu verschiedenen Terminen beim Zahnarzt unter örtlicher Betäubung die Zähne gezogen werden.

Nee du bekommst ne spitzte (stärker als die beim Loch bohren) und dann ist erstmal deine ganzen backen taub. Von dem Ziehen wirst nicht viel spüren. Danach wenn die Betäubung nachlässt wird es weng weh tun aber dafür bekommst du Schmerzmittel mit. Flüssige Nahrung, viel kühlen und ruhe werden dir helfen. Wenn dein Arzt nichts dagegen hat kannst du Arnika nehmen.

Es ist von Person zu Person unterschiedlich. Bei der Behandlung bekommst du eine Narkose, wenn der Zahnarzt da keinen Blödsinn baut, merkst du höchstens etwas Druck und Zug, wenn er am arbeiten ist. Wie es danach weitergeht, hängt unter anderem von deiner Schmerzempfindlichkeit und davon, wie die Zähne im Kiefer lagen, ab. Ich hatte einfach wie empfohlen zwei Tage lang konsequent gekühlt, da hat nichts wehgetan oder ist großartig angeschwollen.

Lass die Behandlung auf jedem Fall bei einem Zahnarzt machen, der nah bei dir zuhause ist, damit du hinterher schnell heim kannst. Hör dich außerdem am besten bei Freunden um, die ihre Weisheitszähne bereits gezogen bekommen haben, bei welchen Zahnärzten sie waren und welche Erfahrungen sie da gemacht haben. Ansonsten hilft eigentlich wirklich nur Augen zu und durch. Im Endeffekt ist es oftmals bei weitem nicht so schlimm wie dich einige Leute glauben machen wollen.

Währenddessen: Nein, denn du bist betäubt. Danach: ja, schon. Aber was sein muss, muss sein.

Man muss auch damit rechnen, dass die Wangen ziemlich dick anschwellen. Lässt man das auf beiden Seiten gleichzeitig machen, hat man es schnell hinter sich. Lässt man es erst auf der einen, dann auf der anderen machen, dann muss man zwar zeimal hin, kann aber noch auf der anderen Seite kauen. Was man machen lässt, ist jedem selbst überlassen (ich hab damals erst die eine Seite, dann die andere machen lassen)

Moin,

ich habe bei dem Ziehen meiner Zähne durch die lokale Betäubung keine Schmerzen gespürt und auch danach keine Schmerzen gehabt. Man merkt natürlich die Bewegungen, die der Arzt verursacht, aber das ist auch nicht schlimmer als eine Nuss zu zerkauen.

Wenn du alle vier aufmal ziehen lassen willst, dann hast du´s schneller hinter dir.

Viel Glück. Ziehen ist wirklich bedeutend angenehmer als Bohren.

Hat er auch geagt warum? - Wenn es eine Vorsichtsmaßnahme ist, also ein Risiko besteht - tät's mich bei mir interessieren, welches; und dann überlege ich, welches Risiko nebst Aufwand mir lieber ist. Vielleicht würde ich einen anderen Arzt fragen, was er daon hält.

BigCityDreams 05.07.2012, 16:32

Ja.. ich habe ja selbst die Röntgenbilder gesehen und die müssen da raus weil die einfach total an die anderen Zähne drücken und der Arzt sagte, wenn ich die nicht bald ziehen lasse, dann müssen sogar noch mehrere raus.. also gibts da keinen Ausweg..

0

nein es ist ja die Narkose gemacht... aber schau das du Schmerztabletten mitbekommst... wenn di Narkose nachlässt.... bist du froh

nein es tut nicht weh da wirste ja betäubt du kannst es auch unter vollnarkose machen meine schwester hat mit vollnarkose gemacht und da war sie 16

Mit Vollnakose oder ohne?? Ich hatte das mit Vollnakose, aber die Schmerzen danach waren gar nich so schlimm, viel schlimmer war, dass meine Backen richtig doll angeschwollen sind....

Ja es schmerzt ziemlich stark^-^aber dafür bekommste Tabletten.

nein, nicht wenn es betäubt ist. Mir tats nicht weh.

Was möchtest Du wissen?