Tut es sehr weh wenn man sich ein Septum stechen lässt?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Alsooo, damit du hier auch mal eine vernünftige Antwort hast:

Schmerzen: jeder Mensch empfindet Schmerz anders, daher kann man nicht pauschal sagen wie weh etwas tut. Generell ist der Schmerz beim Stechen eines Piercings eher gering, auch, weil es ganz schnell geht und nur ein paar Sekunden dauert. Beim Septum wird nur ein dünnes Häutchen durchstochen, es ist also keineswegs besonders schmerzhaft. Allerdings kann es an dieser Stelle als besonders unangenehm empfunden werden, im Sinne davon, dass die Naseninnenseite "eklig empfindlich" ist. Vielen laufen beim Septum stechen z.b. auch automatisch Tränen, nicht, weil es so weh tut, sondern weil das einfach ein Refley des Körpers ist, wenn etwas an diese Stelle piekst :-)

Hochdrehen/Arbeit: allgemein sollte dad Piercing in der Abheilzeit nicht oder so wenig wie möglich bewegt und gedreht werden. Es wäre daher sinnvoll, wenn du es dir entweder mit einem Stab als Erstschmuck stechen lässt und diesen eben so lange trägst bis es verheilt ist oder dir den Ring vom Piercer direkt hochdrehen lässt und ihn so lange oben lässt bis es verheilt ist. Alles andere wäre sehr kontraproduktiv für die Heilung und würde unnötig das Entzündungsrisiko steigern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Habe meins gerade mal eine Woche und habe keine Schmerzen mehr.

Beim stechen spürte ich nur einen kleinen Stich, welcher nicht weh tat.
Bei mir wurde es aber auch total gut betäubt mit einer Creme die ca. 10 Minuten eingezogen wurde und danach wurde es nochmal mit einer Flüssigkeit betäubt.

Wegen dem hochklappen ist es normal so, dass es der Piercer einmal erklärt wie es geht und dann fragt er normal auch ob du es gleich hoch machen willst, dann sollte es jedoch erstmals oben bleiben aber das würde der Piercer die schon erklären.

Ich hoffe ich konnte dir weiter helfen:)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn das Septum durch die Schwammhaut (so heißt die glaub ich) gestochen wird, das ist die dünnere Hautschicht zwischen den Knorpeln, tut es kaum weh. Ich würde dem Piercing auf einer Skala von 1-10 höchstens eine 0.5 wegen dem unangenehmen Gefühl der Klemme geben. Du kann dir den Piercing direkt nach dem Stechen hoch drehen lassen, solltest es dann aber auch dort verheilen lassen und es nicht standig bewegen. Meine Piercerin hat mich allerdings gefragt,  ob man es zum Abheilen sehen darf. Viel Spaß mit dem Piercing. Lg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In den ersten tagen sollte es gar nicht bewegt werden..
1. nicht gut für den heilungsprozess da es immer wieder klein wenig "aufgerissen" wird
2. tut es weh.. Da alles noch xtrem empfindlich sein wird

(Habe seit 2 jahren eins & die ersten 1-2 wochen sollte es nicht all zu viel bewegt werden)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schmerz ist immer subjectiv, das kann dir also keiner vorhersagen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?