Tut es sehr weh wenn man sich ein 2. (und) 3. Ohrloch rechts schießen lässt?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Ich habe meine zweiten und dritte Ohrlöcher mit 12/13 schießen lassen und es tat nicht weh, kurzer Stich und fertig. Sind auch unproblematisch verheilt und machen keine Probleme. Normale öhrlöcher werden schon seit Ewigkeiten geschossen und ein wirkliches Risiko besteht dabei ja doch nur bei Knorpelpiercings.

Klar, stechen ist sicherlich immer besser, aber die Mehrheit hat geschossene Ohrlöcher und ich kenne keinen, der Probleme damit hatte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von cookie999999
18.07.2016, 13:01

Okay dann werd ich das wohl aushalten :-)

0
Kommentar von Blueberry8886
19.07.2016, 00:48

ne da gibt es auch ernsthafte Risiken bei Ohrlöchern-zum Beispiel sind diese Pistolen nicht sterilisierbar sondern können höchstens desinfiziert werden und dadurch bleiben viele Bakterien und Erreger auf dem Gerät zurück und man kann sich ernste Krankheiten wie HIV oder Hepatitis einfangen-wenn das kein Risiko ist dann weiß ich nicht was sonst.
klar wird das schon ewig gemacht, das heißt aber nicht das es dadurch gut ist...es wird auch schon seit ewigkeiten Müll auf die Straße geschmissen anstatt in den Mülleimer und das ist auch NICHT die bessere variante

0
Kommentar von jessicahn
19.07.2016, 07:05

Ja das stimmt leider. Die Gefahr besteht leider nicht nur da, gibt genug vermeintlich seriöse Tattoo- und Piercingstudios die da auch nicht ganz sauber unterwegs sind. Aber klar das ist nicht zu vernachlässigen

0
Kommentar von Blueberry8886
19.07.2016, 19:15

ja da muss ich dir auch recht gegen, deshalb sag ich auch immer wieder das die Auswahl des Studios wahnsinnig wichtig ist und man sich immer gut informieren sollte welchen ruf das jeweilige Studio hat. schwarze Schafe gibt es leider überall, nur ist es bei ohrlochpistolen ja im grundsätzlichen so das die nicht sterilisierbar und von daher immer unhygienisch sind, weshalb die auch in piercingstudios laut hygieneverordnung verboten sind. (piercer sind verpflichtet dazu steriles arbeiten zu gewährleisten, Juweliere haben diese Auflagen nicht weshalb die diese dinger noch benutzen können. im Grunde ne Gesetzeslücke)

0

1. Schießen sollte man nicht machen, das macht zu sehr das Gewebe kaputt und heilt viel schlechter. Darum lieber stechen.
2. tut das mehr weh als stechen.
3. jemand seriöses würde das weder dir schießen oder stechen wenn du nicht mit Eltern auftauchst.

Also Rede lieber mit denen darüber, diskutiere in Ruhe mit ihnen und finde zusammen Kompromisse. (:

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von cookie999999
18.07.2016, 07:23

Dürfen würd ich ja da sie mir das schon zu Weihnachten angeboten haben, damals wollte ich nicht. Aber jetzt komm ich mir blöd vor sie zu fragen 😡👿 deshalb wollte ich das einfach dort machen und ihnen nichts sagen :) wenn die das dann bei mir sehen dann dreh ich voll durch :-) am gleichen Tag sehen sie es dann nicht mehr, da ich erst um 20 Uhr von Klagenfurt nach Hause komme und dann bin ich jeden Tag unterwegs von 7-20 Uhr dann wird es ihnen nicht auffallen ;) naja hoffentlich :)

0
Kommentar von Blueberry8886
18.07.2016, 18:53

wenn deine Eltern es dir doch im Prinzip erlauben warum soll es Ihnen denn dann auf keinesfalls auffallen?! bisschen widersprüchlich...
außerdem wirst du ohne erlaubnis eh keine bekommen, außer bei irgendeinem verantwortungslosen hinterhof piercer den die Existenz seines Ladens sch... egal ist

0

Also in der Regel tuts mehr weh in mehr man nach oben geht! Jedoch hab ich mir letztens auch an beiden Seiten 3 stechen lassen und meiner Meinung finde ich das mans aushalten kann!:)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von cookie999999
18.07.2016, 07:02

Okay danke hoffentlich fang ich dort nicht zum Schreien an 😂😂😂😂😂 ;) aber dort wo ich machen lasse ist es von mir zu Hause 165 km entfernt, die seh ich dann eh nicht mehr :)

0
Kommentar von Blueberry8886
19.07.2016, 19:10

kann ich jetzt nicht bestätigen-mir haben die normalen Ohrlöcher mehr weh getan als meine Helix Piercings vom stechen her, jeder empfindet das halt anders, da kann man nicht pauschal sagen das es in der Regel schmerzhafter ist umso weiter nach oben es geht

0
Kommentar von cookie999999
20.07.2016, 07:34

Omg dann kann ich mir eh vorstellen, wie das weh tun muss sich beim Piercer Ohrlöcher stechen zu lassen

0
Kommentar von Blueberry8886
20.07.2016, 21:34

das ist bei jedem anders-kenne auch genug die das garnicht gemerkt haben :)

0

niemals etwas mit einer ohrlochpistole machen lassen!!!!
die sind aus vielen Gründen absolut grauenhaft, zum Beispiel sind diese Dinger nicht sterilisierbar und können deshalb Krankheiten (mit viel Pech sogar Hepatitis oder HIV, je nachdem wer vor dir dran war) übertragen. abgesehen davon wird damit kein anständiger sauberer stichkanal geschaffen sondern Schmuck durch das Gewebe gequetscht wodurch die Heilung nicht so reibungslos und gut verläuft wie bei einem ordentlich gestochenen ohrloch.
das sind jetzt 2 von ungefähr 20 gegenargumenten die mir zur Pistole einfallen...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von cookie999999
21.07.2016, 22:38

Hallo war heute mal beim piercer in meiner Heimatstadt nachfragen und die stechen es zwar mit der Nadel aber sie verwenden die gleichen Stecker, die beim Schießen auch verwendet werden,d.h. Das Ohrläppchen wird auch eingequetscht :/ was ich gehört habe, sollte dieser Schmuck, der beim Schießen verwendet wird, auch nickelhaltig sein, dann ist das beim piercer auch kein guter ersteinsatz :/
Was meinst du dazu ? Sollte man da woanders hin oder so ?
L.G.

0
Kommentar von Blueberry8886
22.07.2016, 07:53

dann ist das aber kein guter piercer gewesen bei dem du da warst. diese Stecker würde ein wirklich seriöser piercer nicht verwenden, eben weil die nicht geeignet sind und weil die meisten tatsächlich nickelhaltig sind..auf jedenfall nochmal zu einem anderen gehen. leider gibt es nicht nur gute professionelle Studios sondern auch einige schwarze Schafe, was echt schade ist :-/

0
Kommentar von cookie999999
01.08.2016, 21:59

Bei uns im Ort ( 13000 ew ) gibt es nur den piercer aber in einer Nachbarstadt finde ich sicher einen :) bei uns gibt es einen Arzt der schießt nasenpiercings

0
Kommentar von Blueberry8886
05.08.2016, 20:10

Sich bei einem Arzt Piercern zu lassen kann ich wirklich keinem empfehlen, erstens haben die nie wirklich etwas darüber gelernt was die richtige Platzierung und den richtigen winkel, die Auswahl des schmucks (Größe, material, art), Auswahl der richtigen werkzeuge (welche nadel/schmuckstärke bei welcher Art piercing, welche Nadeln allgemein für welches piercing etc) usw angeht, und zweitens haben die in ihrer Praxis nicht die dafür notwendigen Geräte und Utensilien (wie zum Beispiel einen autoklav zum sterilisieren etc). drittens verfügen die dort nicht über den richtigen, sterilisierten Schmuck und fordern die "Kunden" in der Regel dazu auf ihren Schmuck dafür selbst mitzubringen, der dann sehr sehr oft der falsche ist weil man sich als Laie nicht damit auskennt und dann auch aufgrund der fehlenden Geräte nicht ordentlich sterilisiert sondern höchstens desinfiziert werden kann.
Pistolen sind ja, wie schon erwähnt generell unsterilisierbare krankheitsüberträger (was ein vernünftiger arzt nicht verantworten würde) und gerade am nasenflügel (knorpelgewebe) zu schießen ist EXTREM!! Unverantwortlich und gefährlich weil beim
schießen in den Knorpel dieser sehr gerne und mich selten zertrümmert wird und splittert-dadurch kann sich dann quasi die komplette Form
der Nase (natürlich zum
negativen) verändern was dann mit operativen Eingriffen behandelt werden muss um das wieder in den Griff zu bekommen...
Fazit: Ärzte die Piercern sind in der regel alle nur darauf aus n paar schnelle Euro zu machen ohne dem was sie da anbieten fachlich gerecht werden zu können und Ärzte die, trotzdem sie es besser wissen müssten, mit unsterilen Dingen arbeiten und ohne Rücksicht auf Verluste in knorpelgewebe schießen und Leuten den Knorpel zertrümmern sind, meiner Meinung nach, die reinste Katastrophe und so jemanden würde ich auch nichtmal für eine Untersuchung oder sonstige medizinische Versorgung aufsuchen-jemand der so Verantwortungslos handelt kann nämlich kein guter Arzt sein, das ist unmöglich

0

Ergänzung: du wirst kein seriöses Studio finden das dir als minderjährige ohne Anwesenheit und Erlaubnis deiner Eltern Ohrlöcher stechen wird. du bist 15 wenn ich richtig verstehe? dann reicht auch nicht nur die Einverständniserklärung BEIDER Eltern (du brauchst nämlich das ok beider, es sei denn einer ist Alleinerziehend) sondern es müssen bei unter 16jährigen mindestens ein Elternteil beim Beratungsgespräch anwesend sein. kein piercer wird seine Existenz aufs Spiel setzen damit du Ohrlöcher bekommst.
Juweliere die schießen und damit dann auch gerne Krankheiten verteilen etc sind alles andere als verantwortungsbewusst und machen das auch öfter mal bei Minderjährigen ohne Erlaubnis, aber auch die dürfen das nicht ohne die Erlaubnis deiner Eltern machen, andernfalls können deine Eltern die selbstverständlich anzeigen. ich hoffe aber mal das du, jetzt wo du einige infos hast was beim schießen alles passieren kann, vernünftig genug bist und dir das nicht bei einem juwelier schießen lässt...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von cookie999999
18.07.2016, 21:48

Danke erstmal für deine hilfreiche Antwort :-)
Aber ich kann es nur schießen lassen, da du ja geschrieben hast, beim Stechen muss ein Elternteil beim Gespräch dabei sein und du hast ja gesagt beim schießen ist das nicht so :) ich fahre auch 160 km weg und lass es dort schießen da kennt keiner meine Eltern und keiner kann zu ihnen was sagen, meine Eltern kenn dann das Juwelier Geschäft auch nicht :) ich versuche e lange zu verstecken :) aber beim piercer hab ich zu viel Angst :(
Ich hab auch Angst, mit meinen Eltern darüber zu reden deshalb geh ich einfach in Klagenfurt zu einem Juwelier und lass mir das dort schießen :-)
L.G.

0
Kommentar von Blueberry8886
19.07.2016, 00:39

ich hab nicht gesagt beim schießen ist das nicht so, ich hab nur gesagt das es da viele gibt die verantwortungslos genug sind das zu machen, allerdings werde. da auch viele dabei sein die ebenfalls drauf bestehen das deine Eltern zustimmen.
schade das du trotz der Informationen die ich dir gegeben habe, insbesondere das du dir dabei HIV oder Hepatitis einfangen kannst, so unvernünftig bist und trotzdem schießen lassen willst. hast du dir auch Gedanken gemacht das dein Leben dadurch ruiniert wäre wenn du dir eine solche Krankheit einfängst, und das für Ohrlöcher?!?
vielleicht lässt du es am
besten ganz bleiben, leider scheinst du noch nicht reif genug zu sein um über Konsequenzen nachzudenken und auch die Tatsache das du es zwingend vor deinen Eltern verheimlichen willst finde ich echt schade.
ich denke mal die erlauben es dir garnicht und deshalb willst du es unbedingt hinter deren rücken machen und verheimlichen-wenn es nicht so ist dann sehe ich keinen Grund warum
du das erstens auf die schlechtere und risikoreichere Art und Vorallem
hinterm Rücken machen willst. dadurch machst du dir das Vertrauen deiner Eltern absolut kaputt und wenn es dann mal dazu kommt das du andere Piercings, tattoos, oder anderes haben willst wirst du dir dafür nur Steine in den Weg legen-ich als Elternteil würde dir nämlich erst recht nichts mehr erlauben wenn du es dickköpfig hinterm
rücken machst und ich würde auch verlangen das du alles wieder rausnimmst was du dir ohne Erlaubnis hast stechen lassen. das muss einfach nicht sein! wenn du meinst du bist reif genug für weitere Ohrlöcher/Piercings dann verhalte dich auch so und sprich mit deinen Eltern drüber und lasse es dir bei nem piercer auf sterile und korrekte weise stechen-wenn du Zuviel Angst dafür hast dann musst du es halt auch lassen, wobei es schon krass ist das du weniger Angst vor ernsthaften Krankheiten die dein Leben kaputt machen hast als vor einem Besuch beim
piercer

0
Kommentar von cookie999999
19.07.2016, 07:53

Ich kenne genug Leute, die sehr auf ihre Gesundheit achten und das auch schießen lassen haben :) erlauben würden es mir meine Eltern ja weil sie haben mich zu Weihnachten 2015 schon gefragt ob ich mir mehrere Ohrlöcher stechen lassen will.

0
Kommentar von cookie999999
19.07.2016, 08:16

Wenn das Schießen so gefährlich ist, dann würde es schon verboten sein :) ich kenne genug in meiner Schule da war keiner beim piercer die haben alle schießen lassen und es ist nichts passiert

0

tut nicht weh, hab auch drei rechts und zwei links😁

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mir wurde damals total schwindelig und ich habe Sternchen gesehen, aber weh tat es nicht. War wahrscheinlich dieser Schockmoment :) Danach wollte ich unbedingt etwas trinken und konnte erstmal nicht aufstehen. Hätte die mir das Ohrloch gemacht, ohne das ich gesessen hätte, wäre ich wohl möglich umgekippt. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Habs mir STECHEN lassen und tat null weh

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wenn du sie schiessen lässt tut es überhaupt nicht weh. ehrlich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Blueberry8886
18.07.2016, 18:50

...stechen tut auch nicht mehr weh und schießen ist aus sehr vielen Gründen absolut schlecht und man sollte das auf keinen Fall-egal ob Ohrloch oder sonst was-mit einer Pistole schießen lassen sondern immer professionell stechen lassen!!

0
Kommentar von daamit
18.07.2016, 22:27

logisch ist es besser wenn man's stechen lässt. meine ohrlöcher habe ich alle schiessen lassen & hatte nie irgendein problem & alle sind schnell verheilt. bei einem ohrloch spielt es aber, denke ich, eine weniger grosse rolle ob man es nun stechen oder schiessen lässt, denn da gibt es noch keine knorpel die absplittern könne.. das ist bei einem helix die grössere gefahr & den habe ich mir natürlich stechen lassen.

0
Kommentar von Blueberry8886
19.07.2016, 00:56

eins der schlimmsten contra Argumente wäre das die Pistolen nicht sterilisierbar sind und man dadurch Krankheiten überträgt, unter anderem auch wirklich ernste Krankheiten wie Hepatitis oder HIV-es geht also nicht nur darum was für die Heilung und fürs Gewebe am besten ist...
klar, man hört sooft "bei mir wurde geschossen und keine Probleme" aber man hat auch schon gehört "bei mir wurde geschossen und es hat sich ein Abszess gebildet" oder "ich hab es schießen lassen und mein Ohr ist so krass angeschwollen das der Schmuck operativ entfernt werden musste"
du hast da dann schlichtweg Glück gehabt, so wie die 9 von 10 Teenager die vom Hügel in den See springen und sich im Gegensatz zu dem 10. nicht den Halswirbel brechen und im
Rollstuhl landen...
in einem piercingstudio sind ohrlochpistolen sogar laut hygieneverordnung komplett verboten weil dort steril gearbeitet werden muss und das damit nicht geht-Juweliere können diese Teile auch nur wegen der Gesetzeslücke benutzen da ein schmuckgeschäft eben keine sterile Umgebung und Arbeitsweise garantieren muss...

0
Kommentar von daamit
19.07.2016, 22:37

okay. dann danke für die aufklärung.

0

Was möchtest Du wissen?