Tut ein zentraler Venenkatheter am Hals weh?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Obwohl ich Medizin studiert habe, bin ich bei mir selbst auch die absolute Spritzenphobikerin. Ich kann es am besten selbst, aber sobald jemand mit einer Nadel an meine Venen kommt, ist alles zu spät. Natürlich sind die auch noch ausnehmend schlecht, sonst wäre es ja einfach.

Als ich im April das letzte Mal ins Krankenhaus mußte, habe ich mir den Narkosearzt zu Gemüte geführt und ihn gebeten, mir einen ZVK zu legen, damit ich nicht täglich mindestens einmal gestochen werden mußte. Er war nicht besonders begeistert, hat ihn aber trotzdem in der sowieso nötigen ersten Vollnarkose angelegt. Vielleicht wäre so eine Kurznarkose eine Option für Dich? 

Du mußt ja eine Einverständniserklärung unterschreiben, wenn Du bei dieser Gelegenheit Deine Ängste nochmals drastisch schilderst? Ich wünsche Dir alles Gute und hoffe, daß die Chemo anschlägt. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Schmerz ist nicht schlimmer als wenn dir jemand mit Fingernägeln fest in den Hals kneift. Der Unterschied ist, dass es nur ca. 3sek ein kleiner Schmerz ist. Mit den Fingernägeln hat man länger Schmerzen.

Was einem wirkliche Schmerzen bereitet ist man selbst, weil man sich völlig umsonst stresst und in Panik verfällt. Schaut man der Sache gelassen entgegen, ist es keine große Nummer.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ThexD
22.10.2016, 14:43

Also ich persönlich hab schon Panik vor den ganz normalen Zugängen an der Hand oder am Arm, weil mir die schon relativ weh tun :/ Seitdem ich weiß, dass die mir einen Schlauch in den Hals legen wollen, während ich bei vollem Bewusstsein bin, kann ich auch schon nicht mehr richtig schlafen :/

0

Was möchtest Du wissen?