Tut ein Widerstand die Spannung oder die Stromstärke begrenzen/abschwächen?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

der widerstand macht nichts weiter als dem strom einen Widerstand entgegen zu setzen. daher auch sein name...

ist ein Widerstand in der leitung verbaut, sinkt die spannung hinter dem Widerstand mit zunehmendem stromfluss...

die grafik am ende der verlinkten website zeigt es recht gut:

http://www.sengpielaudio.com/Rechner-ohmschesgesetz.htm

lg, Anna

Die Spannung ist gleich dem Produkt aus Stromstärke und Widerstand. Wenn die Spannung gleich bleibt und der Widerstand sinkt, dann steigt die Stromstärke und umgekehrt. Das ist das Ohmsche Gesetz: V = I * R mit V ist die Spannung (gemessen in Volt), I die Stomstärke (gemessen in Ampère) und R der Widerstand (gemessen in Ohm)

Gruß

Henzy

Äh, kapiere nicht genau was du meinst...Heißt das es hängt von Spannung und Stromstärke ab? Am besten du erklärst es nochmal für einen 10te Klasse Realschüler :D

1
@DieAntwort99

Es gibt Widerstände die fest vorgegeben sind und es gibt variabele Widerstände. Nehmen wir mal einen festen Widerstand von 2000Ω. (Ω ist das Symbol für Ohm). Wenn du jetzt eine Spannung hast von 200V (V wie Volt) dann wird die Stärke des Stroms, der durch diesen Widerstand fließt 200/2000 = 0.1A (A wie Ampère) sein.

Also bei vorgebener Spannung hängt die Stomstärke vom Widerstand ab. Je größer der Widerstand, je kleiner die Stromstärke.

Wird der Widerstand kleiner, wird die Stromstärke größer. Wird der Widerstand so klein, dass er gegen Null geht, dann wird die Stromstärke so groß, dass sie gegen unendlich geht. Das nennt man Kurzschluß.

Noch fragen?

Henzy

0
@henzy71

Ich denke jetzt hab ich es verstanden, danke für deine Bemühungen ^^

0

Je höher die Spannung welche über den Widerstand gemessen wird desto höher der Strom welcher durch den Widerstand fließt oder Umgekehrt.

Was möchtest Du wissen?