Tut ein scheidenriss weh?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Es kommt darauf an, was genau Du jetzt meinst?!

Ein Scheidenriss, z.B. ein Dammriss während der Austreibungsphase der Geburt wird selten von der Gebärenden wahrgenommen, da das Gewebe ohnenin maximal gespannt und dadurch fast blutleer ist.

Später die Wundversorgung und das Abheilen kann mitunter sehr schmerzhaft sein und auch noch über lange Zeit Beschwerden bereiten.

Oder meinst Du eine Schleimhautverletzung während des Geschlechtsverkehres?

Auch oberflächliche Verletzungen können Brennen und Jucken und Blutungen verursachen, die man nicht einfach übergehen sollte. Hygiene ist ganz besonders wichtig!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich hatte mal von einer Vergewaltigung in der Ostukraine gelesen. Da ist eine ganze Kompanie über ein ganz junges unerfahrenes hübsches Ding drübergerutscht. Die Ärzte beschrieben den Zustand des Mädchens so:

Da unten war nur noch ein einziger blutender offener Brei. Nach zwei Tagen ist sie den Verletzungen erlegen.

Bei einer Geburt berichten die Frauen immer wieder über Scheidenrisse die sie kaum gespürt haben. Wäre ja nur Haut.

Naja, was soll ich sagen. Mir erschließt sich die Frage nicht richtig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von FeeGoToCof
07.08.2016, 12:40

Naja, "nur" Haut ist ein Damm nicht. Dort verlaufen ganz besonders sensible Nerven. Z.B. der Pudendus. Wenn der gestört und gereizt wird, tut das höllisch weh!!

Deshalb gibt es auch nach einer Schnitt-/Rissgeburt IMMER zur Betäubung den sog. Pudendus-Block!!

0

Ja, tut er

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich bin ein Junge aber kann mir gut Vorstellen dass,  das weh tut

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?