Tut ein Dammschnitt weh?

9 Antworten

Ja, ein Dammschnitt durchtrennt eine sehr empfindliche Region. Der Schnitt selbst ist äußerst schmerzhaft. Normalerweise wird er jedoch während einer Wehe ausgeführt, so daß man die zusätzlichen Schmerzen unter diesen Bedingungen kaum spürt. Herzlose Hebammen (die es leider auch gibt) schneiden allerdings auch mal in einer Wehenpause und das ist sehr schmerzhaft.

Lokale Betäubungen vor einem Dammschnitt sind in meines Erachtens sehr selten!

Hinzukommt, daß der Dammschnitt auch während der Heilungsphase sehr unangenehm ist. Sitzen und Stuhlgang können sehr schmerzhaft sein.

Zm Dammriss: Risse heilen zwar schneller, bergenaber die Gefahr des unkontrollierten Reißens und der Beschädigung des Aftermuskels. Dammschnitte haben schon ihren Grund, da man so die Rissrichtung wählen und beherrschen kann.

Suche Dir eine liebevolle und verständnisvolle Hebamme aus. Eine nach dem Prinzip "das hat jede überlebt", ist auf jeden Fall die falsche!

Woher weiß ich denn,ob die hebamme erfahren ist?

0
@pattylicious

Erkundige dich bei der Besichtigung der Geburtsklinik, ob dort den Hebammen der sogenannte "Dammschutz"-Griff bekannt ist. Erfahrene Hebammen kennen ihn und wenden ihn auch an (siehe meine Antwort auf deine Frage weiter oben)

0
@comarel

Ja, dem kann ich nur zustimmen.

Ich habe bei allen meinen Kindern auf den Dammschutz-Griff durch die Krankenhaus-Hebamme bestanden, was ich mehrmals angesprochen habe, ganz selbstbewusst. Und da haben es auch alle ohne viel Aufhebens so gemacht, und es gab keinerlei Risse, es musste nie geschnitten werden, und alle Kinder waren wohlauf.

Vor den Geburten hatte ich nie eine Massage gemacht habe, allerdings vor dem ersten Kind öfter Bodengymnastik und Yoga, was ja auch die Dehnbarkeit des Gewebes fördert.

Das Entscheidende ist aber dass die Hebamme in der Pressphase gegen Ende der Geburt anwesend ist und mit ihrem Daumen gegen den Damm presst, wenn er anfängt sich zu verfärben, wodurch sie ein Einreißen verhindert. Das ist alles. Man sollte frohgemut pressen, nicht mit rabiatem Mega-Druck, und nicht zu zögerlich, sondern so dass man merkt es tut sich was und man steigert dann vorsichtig fordernd, die Hebamme sagt ja auch dazu ob der Druck ausreichend ist. Und so macht es sogar Spaß, weil man ja froh ist sein Kind bald zu sehen!

In manchen Krankenhäusern wird leider, wenn man selber nichts sagt, stattdessen einfach ruck-zuck geschnitten, nur um Zeit fürs Personal einzusparen.

Krankenhäuser verdienen gut an Geburten, weshalb sie aber auch auf gute Mund-zu-Mund-Propaganda der Gebärenden Wert legen. Daher sind sie schon bereit auf ausdrückliche, angemessene Wünsche der Gebärenden einzugehen, wenn man diese höflich-verständnisvoll präsentiert, das ist meine persönliche Erfahrung.

Also einfach klarmachen dass man ausdrücklich den Dammschutz-Griff wünscht, ob dieses Krankenhaus das ermöglicht, weil man Wert darauf legt ohne Risse und Schnitte zu entbinden. Dass man wohl wisse dass das Krankenhauspersonal viel zu tun habe und man nicht der einzige Patient sei, aber dass eine geübte Hebamme ja den entscheidenden Zeitpunkt für den Dammschutz-Griff gut kenne, und man habe schon einiges zu dem Thema gelesen. Dann schämen sie sich nämlich es nicht zu tun.

Und so kann man seiner Geburt entspannt entgegensehen!

0

Nein also bei mir ist es von selbst gerissen und habe es eher wie eine erlösung empfunden...

Die Stelle wird örtlich betäubt, den Schnitt spürst Du selbst gar nicht, meist wird er während des Pressens gemacht. Auch wenn hinterher genäht wird, wird die Stelle betäubt. Schmerzen hat man erst hinterher, in den nächsten Tagen beim Sitzen. Aber alles geht vorüber.

Hat Jesus Maria entjungfert?

Wenn wir mal davon ausgehen das Maria Jungfrau war als sie Jesus geboren hat stellt sich mir folgende Frage. Bei der Geburt würde ja dan das Jungfernhäutchen reißen.

Also wenn man Jungfrau mit dem Jungfernhäutchen definiert hätte Jesus sie ja entjungfert.

Wenn man aber Jungfrau damit definiert das eine Frau noch keine Penis in ihrer Vagina hatte, dann stellt sich mir wieder die Frage auch Jesus hatte ja eine Penis und war in ihrer Vagina.

Ich hoffe ihr versteht meine Gedankengänge.

...zur Frage

Wassergeburt. Wer hat Erfahrungen?

Hallöchen 😊

Ich entbinde im November zum ersten Mal und interessiere mich total für eine Wassergeburt, insbesondere was die Schmerzen angeht. Ich weiß - eine Geburt tut weh! Ich habe aber gelesen, das gerade für Erstgebärende eine Wassergeburt ideal sein soll, da die konstant gehaltene Wärme einen etwas den Schmerz nehmen soll und das es im Wasser noch viel seltener zum Dammschnitt kommt.

Würde mich über Erfahrungsberichte freuen! 😊👍

...zur Frage

Dammschnitt verheilt komisch?

Hallo, ich habe eine Frage zu meinem Dammschnitt, da mein Frauenarzt mich heute wieder weggeschickt hat... Ich habe am 19.10 entbunden und habe einen seitlichen Dammschnitt. Die Fäden sind draußen und war vor 2 Wochen eigentlich beschwerdefrei, doch plötzlich hat es wieder angefangen wehzutun. Darauf bin ich zum Frauenarzt, die meinte das alles ok aussieht. Nun tut es immernoch weh, war heute da und wurde im Wartezimmer noch nach Hause geschickt dass das ja alles normal ist usw. Doch habe ich dann selbst mal geguckt und halt gesehen das die Fäden weg sind aber der Schnitt selber noch rot und man sieht den Schnitt halt noch, da ist halt noch so eine Kuhle die rot ist, blöd zu erklären. Aber müsse der Schnitt nicht zu sein und alles wie vorher aussehen wenn die Fäden draußen sind??? sieht halt aus als wäre der nur zur hälfte verheilt. Ist das normal? Wäre schön wenn mich eine erfahrene Frau beruhigen könnte =) Sex ist deshalb auch noch tabu?

Lg

...zur Frage

Nach damm- und scheidenriss nicht eng genug zugenäht?

Wie beschrieben hatte ich einen Dammschnitt nach der Geburt und die ist schon fast 1 Jahr her. Ich habe das Gefühl dass es nicht eng genug zugenäht wurde. Mein Freund hat auch gesagt er spürt gar nichts wenn er in mir ist und es ist auch öfters mal Luft in meiner Vagina einfach so beim Laufen und ich spüre das. Es ist mir wirklich sehr unangenehm. Wenn ich pinkeln muss kann ich es eigentlich lange halten und habe auch schon beckenbodenübungen gemacht aber es würde nur ein bisschen besser. Hat jemand von euch Erfahrung damit? Kann man das noch enger nähen? Was kann ich tun ?

...zur Frage

Schwellung am Damm richtung Vagina

Hallo Leute, ich hab hier echt ein großes problem gerade :( hab seit vorgestern eine üble schwellung am damm und hab keine ahnung wo die herkommen könnte. hatte mich dort beim rasieren ( vor 2 wochen aber schon) mal geschnitten .. hab dann zinksalbe drauf getan und dann war das wieder in ortnung. jetzt ist die stelle aber ganz schön dick und tut nur bei der kleinsten berührung verdammt weh. die zinksalbe oder auch bepanthen hilft irgendwie schon gar nicht mehr. hab vorhin natürlich einen termin beim FA gemacht wo ich dann auch gleich hingehen werde.. hab trotzdem echt schiss was das sein könnte. hat jemand eine idee und weiß vllt. auch was ich dagegen tun kann ? es tut beim hinsetzen ziemlich weh, beim laufen überhaupt nicht .. sehen kann man auch nichts außer dass es etwas dicker ist aber rot oder so überhaupt nicht ..ist ziemlich nah an der scheide dran .. also nicht der ganze damm sondern da wo die scheide beginnt .. bitte um hilfe ich bin echt verzweifelt und hab total schiss -.- vorallem weil ich nach weihnachten mit meinem freund in urlaub wollte :( liebste grüße und danke schonmal !

...zur Frage

pickel am damm (zwischen after und vagina)

Hallo.. ich habe einen pickel am damm. es ist rund und erbsengross und ein kleiner weisser punkt wovon ich denke dass es eiter ist. ausdrücken geht nicht. beim gehen tut es durch die reibung etwas weh? hattet ihr das schonmal? wisst ihr was man machen kann? bitte hilft mir. danke :)...

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?