Tut die Spritze bei Zahnarzt weh?

14 Antworten

Nein, wenn die Zahnärztin oder die Schwester je nachdem wer sie dir verabreichen wird geschickt sind und das dürften sie auch ganz sicher sein, dann spürst Du nur einen kleinen Piekser und das war es dann auch schon gewesen. Lediglich danach fühlt sich dein Mund etwas pelzig an aber das muss so sein und es gibt sich in der Regel nach ca. zwei Stunden. Ergo habe keine Angst, es gibt Spritzen die tun wirklich weh, die beim Zahnarzt gehört definitiv nicht dazu.

Ein Pieksen und manchmal ein ganz leichtes Brennen habe ich eigentlich immer gespürt. Das allerdings total im erträglichen Rahmen - es wahr eher unangenehm als wirklich schmerzhaft.

Ansonsten hängt es meiner Erfahrung nach stark davon ab, wo du die Spritze bekommst. Im Gaumen ist es schlimmer als im Unterkiefer an der Seite, was, so mein Zahnarzt, daran liegt, dass der Gaumen viel härter ist. Übrigens tut eigentlich nur die erste Spritze "weh" - alle weiteren fühlt man kaum oder gar nicht mehr, wenn die Betäubung erst einmal zu wirken angefangen hat.

das kommt auf den arzt an... :) und wo behandelt wird ob gaumen oder was weis ich... im gaumen tut es weh aber wenn es ins zahnfleisch gespritzt wird spürst du nur etwas druck

Was möchtest Du wissen?