Turtle Beach Stealth 400; höre mich selbst, auch wenn keine Verbindung mit dem PC besteht?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Du hast das Mikro zu nahe an deinem Mund. :-) Stell es mal seitlich zum Mund. Du sollst nicht reinpusten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Urkraft 17.11.2016, 09:17

Das ist es leider auch nicht :D

Es ist ja nicht normal, dass das Mikrofon alles was es aufnimmt direkt an die Kopfhörer weitergibt, vor allem wenn das Headset nicht mal mit dem PC verbunden ist.

Zumindest ist es bei keinem Anderen mir bekannten Headset so, ohne das man die Funktion dafür selbst im Windows einschaltet.

Ich habe natürlich auch schon Diverse Mikrofon Positionen getestet, auch wenn es deutlich weiter weg steht (unnormal weit weg), reicht ein etwas lauteres Atmen aus, damit ich es höre.

Außerdem muss ich dann sehr laut reden, damit das Mikrofon es aufnimmt :D

0
safur 17.11.2016, 18:48
@Urkraft

Ich weiß nicht ob ich dich richtig verstehe. Es ist doch total egal ob eine Verbindung mit dem PC besteht oder nicht. Die Verbindung zwischen Mikro/Hörer hast du doch trotzdem. 
Wenn ich ins Mikro puste höre ich das sehr laut in den Ohrmuscheln. Das macht mein Headset in der Arbeit überhaupt nicht! Es hat so eine Rauschunterdrückung usw.

Allerdings kannst du die Lautstärke vom Mikro / Hörer einstellen auf der rechten Seite. Ich finde das Mikro ohnehin extrem empfindlich :-) wenn man z. B. neben einem offenen Fenster steht hört man oftmals sogar den Windzug.

Bei mir hilft das ganz gut wenn man das Mikro etwas auf die Seite stellt.

Der aufgenommene Klang ist aber echt gut! :-) Ich bin sehr zufrieden mit dem Teil, auch bzgl. Akkulaufzeit.

0
Urkraft 17.11.2016, 19:09
@safur

Mit den Lautstärke Reglern habe ich bereits experimentiert :D

Bei mir muss es kein pusten sein, die einfache Atmung reicht schon aus um viel zu laut zu sein und das kann man Software technisch nirgends einstellen, da die Verbindung wie du bereits sagtest direkt am Headset besteht, was ich ziemlich dumm konstruiert finde.

Bei dem Headset welches ich gerade auf hab (ein 25€ Übergangs Headset) kann ich so kräftig rein pusten wie ich will, da besteht keine Verbindung zwischen Mikrofon und Ohrmuscheln, so wie es meiner Meinung nach eben sein sollte.

Wenn das bei dem Turtle Beach wirklich so in der Konstruktion liegt, ist das für mich ein ziemlich schlechtes Headset, was das angeht.
Da hab ich von einem 80€ Headset mehr erwartet^^

0
Urkraft 17.11.2016, 20:58
@Urkraft

Also ich werde das Headset zurück senden.

Der Turtle Beach Support hat mir geantwortet, mir einen nicht wirklich hilfreichen Lösungsvorschlag genannt und gesagt, dass das Headset nicht wirklich für den PC optimiert sei und die Funktionen dort nicht garantiert sind.

Also absoluter Mist für mich als PC Spieler^^

Wird wohl doch das G933 von Logitech, welches ein Freund von mir schon längere Zeit nutzt und damit sehr zufrieden ist.

0
safur 17.11.2016, 21:13
@Urkraft

Ich habe vorhin nach deinem Post auch mal gegoogelt und einige "unzufriedene User" gefunden. Entweder haben einige Exemplare Ausreißer oder .. man ist halt anderes gewohnt. Es wurden auch Dinge beschrieben, die ich nicht bestätigen kann.

Ich habe pers. keinen wireless-Vergleich! Wie gesagt in der Arbeit habe ich ein sehr hochwertiges kabelgebundenes Headset. (200€ +)
Das Mikro dort ist nicht so empfindlich. Selbst ein Husten würde ich selbst nicht hören bzw. könnte ich das schnell muten. Ich kann auch mit dem Finger drüberfahren und man bekommt keine Störgeräusche.

Ich habe das Turtle-Beach vor ca. 2 Jahren für 100€ gekauft. Ich nutze es mind. 1h/Tag, meist zum telefonieren über Skype oder höre Musik. Akku hält bei mir über 30 Tage. Reichweite bis in den Garten, also mal locker 20-30m :-)

Ich bin allerdings vom Klang des Kopfhörers als auch vom Mikro mehr als begeistert.

Ich kann allerdings deine Situation nach wie vor nicht ganz einschätzen. Vielleicht ist das wirklich ganz anders als bei meinem :-)

1
Urkraft 17.11.2016, 22:37
@safur

Danke für die ausführliche Antwort :D

Bei dir scheint das Headset einwandfrei zu funktionieren, wie du es gerne hättest, das ist natürlich gut.

Was den Klang von dem Turtle Beach angeht, bin ich leider ebenfalls ziemlich enttäuscht, ich hatte ein wenig mehr "Druck" erwartet.

Selbst im Bassboost Modus hat das Headset für mich kaum Bass, was für mich ein sehr wichtiges Kriterium für ein Headset ist :D

Mein Vorheriges Headset (Steelseries Siberia Elite Prism) hatte sehr guten Bass und die Soundqualität war ebenfalls fantastisch, leider ging es nach knapp 2 Jahren kaputt, was für ein 200€ Headset auch nicht so toll ist.

0

Was möchtest Du wissen?