Turbo in BMW E30 einbauen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Möglich, doch unnötig. Du müsstest Diff, Bremsen, Räder anpassen und zulassen. Der Motor wird mehr belastet als zuvor. Wäre ein großer Aufwand. Klar, ließe sich da was machen... Spare auf ein schnelleres Fahrzeug, anstatt dein altes krampfhaft zum Rennwagen umzubauen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Unnötig. Wenn du das nicht wirklich willst, ist es besser und billiger, einen Wagen mit 300 ps oder mehr zu kaufen. Rechne mit mindestens 15.000 euro, du musst fast alles austauschen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da baut man nicht mal eben so was ein dazu muss der Motor ganz überholt werden die Verdichtung also  die Leistung die er jetzt hat runter auf 110-100 PS  .

Durch den Einsatz eines Turboladers entstehen infolge der besseren Zylinderfüllung sowie des mehr eingespritzten Kraftstoffs bei der Verbrennung höhere Mitteldrücke und höhere Drehmomente mit entsprechenden Mehrbelastungen des Motors. 

Aus diesem Grund müssen viele Baugruppen kosten aufwendig angepasst werden:

Motorblock, Zylinder, Zylinderkopf, Ventile, 

Zylinderkopfdichtung, Kolben und Kolbenringe 

müssen für die thermische und mechanische Mehrbelastung ausgelegt werden. 


Letztere gilt auch für Pleuel und Kurbelwelle sowie den gesamten Antriebsstrang (Getriebe, Kardanwelle, Differential und Antriebswellen) sowie alle Lager.
Die höhere Leistung erfordert auch ein entsprechend größer dimensioniertes Kühlsystem oder Kühlung der Kolbenböden mit Spritzöl. 
Auch manche Komponenten des Turboladers müssen evtl. (beispielsweise mittels eines Ölkühlers) gekühlt werden (insbesondere seine Lager).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?