Tuning Audi A6 3.0 TDI?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo

bei Dieseln die noch legale Abgaswerte einhalten sollen ist bei etwa 100PS/L Schluss also 300 PS sind machbar wenn man auf den doppelten Ladeluftkühler umbaut. Verbesserte Kühlung wäre auch wichtig wobei man im normalen Autoleben heute ja nicht mal 0,1% der Laufleistung in Vollgas fährt.204 PS sind für 2 Tonnen wirklich eine ordentlche Leistung die selten abgefragt wird, der grösste Teil der 7,5T LKW hat nicht mal 150PS und vor 30 Jahren waren 30Tonner mit 200PS "üblich".

"Reines" Chiptung wird so um 15% Leistungsteigerung bringen aber dann russt der bei Volllast weil nicht genug Luftüberschuss. Wenn man den VTG Lader anpasst sind um 30% machbar (Aber dann reissen die Krümmer)

Beim A6 sind 204, 225 und 233PS fast baugleich der frühe 204PS hat eine andere CR Pumpe und andere Injektoren. Mit dem 233PS Motor gab es einen neuen Stand der dann auch bei den 204 bzw 208 PSern verbaut wurde. Glaube erkennbar an DPF Filter Status.

Beim ABT gibt es ein Liste der Motornummernbereiche.

http://www.motor-talk.de/forum/sammelthread-motoroptimierung-tuning-t1229421.html

Schau mal im netz. Bei mtm kannst du genauere infos bekommen. Aus dem 3 liter tdi bekommen die noch ne menge raus. 400+ sollte kein problem sein da die basis gross ist.

Chiptuning ist generell nicht gut aber allein damit kann man manchmal 50ps rausholen. Ist halt auf Dauer nicht gut für den Motor da er mehr Leistung mit dem gleichen Material bringen muss. Außerdem tut es dem Spritverbrauch auch nicht wirklich gut.

Zum Thema Chiptuning: Meistens verwenden Autobauer fast identische Motoren in verschiedenen Modellen mit verschiedenen Leistungen. Es ist nun mal erheblich billiger jedes mal den selben Motor zu verbauen und ihn mit Hilfe einfach Mittel leistungsmäßig an das Fahrzeug anzupassen. So kommt es oft vor, dass Motoren weniger leisten als sie eigentlich könnten.

Genau dort greift professionelles Chiptuning an. Professionell soll heißen, kein Tuning per billiger Chipbox, sonder per Neuprogrammierung des Steuergeräts. In vielen Fällen kann somit eine deutliche (aber keine übertriebene) Mehrleistung erreicht werden.

Ich kann dir Yellowspeed empfehlen: www.yellowspeed.de

Natürlich tut das einem Motor nicht gut wenn er mehr machen muss als für das was er geschaffen ist.

Was möchtest Du wissen?