Tunesien im 2. Weltkrieg (Zusammenfassung)?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Tunesien war zu Beginn des Zweiten Weltkriegs eine französische Kolonie.

Mit dem Fall Frankreichs und dem Einsetzen der Vichy-Regierung, geriet auch Tunesien unter den Einfluss der mit dem Deutschen Reich zusammenarbeitenden Staaten.

Trotzdem kam es erst Ende 1942 in Tunesien zu Kämpfen, nachdem die deutsch-italienischen Truppen in Nordafrike die Schlacht von El-Alamein verloren hatten und sich nach Tunesien zurückzogen. Die Kämpfe dort dauerten bis ins Frühjahr 1943, dann kapitulierten die deutschen und italienischen Streitkräfte in Nordafrika.

Das war unter anderem die Voraussetzung für die alliierte Invasion Italiens ab Juli 1943.

Kürzer bekomme ich es beim besten Willen nicht hin ;)


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

https://de.wikipedia.org/wiki/Tunesienfeldzug

Auf den Rueckzug setzten sich die DE-Truppen mit 250 Tsd. Mann und italiaenische Einheiten, in Tunesien fest. Ihre Versorgungslage war denkbar schlecht.

Vom Westen rueckten die Englaender und die gelandeten US-Einheiten nach. Nach Kaempfen mussten die DE-Kraefte kapitulieren, die 250 Tsd. Mann, sofern sie noch alle lebten, gingen in die Gefangenschaft.

Der spaetere Vergleich mit Stalingrad stimmt allerdings nur in der Verlustquote. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Google Mal #Afrikafeldzug bzw #Tunesienfeldzug. Auch interessant in diesem Zusammenhang Großmufti Jerusalem.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von wiedunurich
02.07.2017, 20:00

Die Erklärung des Afrikafeldzugs ist die erste verständliche, danke:) Das war das, was ich gesucht habe.

1

Was möchtest Du wissen?