Tumorstadien?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hi,

dazu kann man hier nur sehr wenig sagen. Es fehlen die notwendigen Untersuchungsergebnisse und nur aus der Zusammenschau von allen Untersuchungen kann man überhaupt eine vage Angabe machen.

Es ist bei jeder Krebsart so, dass es immer Menschen gibt, die wenige Wochen oder Monate leben, und andere, die nach der Behandlung jahrelang geheilt sind. Deshalb können Ärzte nur sehr schwammige Aussagen machen und sagen "Wir müssen den Verlauf der Chemos und der OP abwarten. Und dann einige Wochen schauen, wie es sich entwickelt. Wenn alles gut läuft, dann vielleicht x bis y Monate/Jahre."

Nur deine Mutter und ihre Ärzte können dir wirklich was dazu sagen. Es ist aber leider so, dass der Krebs wohl etwas fortgeschritten ist, wenn auch ein Teil des Darms entfernt wird.

Ich würde nur gerne wissen wie fortgeschritten das alles ist. Ich will mit ihr daher diese Zeit genießen da sie sehr gelutten hat egal ob in ihrer Kindheit oder jerzt. Ich will sie nicht verlieren. Die Ärzte sagen dass die Operation im Herbst erfolgt. Ich kann mir denken dass sie nicht die 1. Tumorstadie hat. Ich denke dass sie die 2. oder 3. hat aber da ich kein Arzt bin kann ich dass nicht wissen. Meinst du das man sowas schafft? Bitte sei ehrlich weil von allen angelogen zu werden ist zu viel für mich. Der Arzt der operiert hat ihr gesagt dass ske dass zu 100% schafft aber ich habe daran zweifel weil mein Bruder (14) und ich (15) dabei waren. Das trauruge ist dass mein Bruder gestern Geburtstag gehabt hat und dass erfahren musste

0
@girlspartys

Du musst mit den Ärzten sprechen, wenn du etwas genaueres wissen möchtest. Stell den Ärzten genaue Fragen, dann bekommst du meistens auch brauchbare Antworten.

Hier kann dir wirklich niemand weiterhelfen. Die Zellen, die solche Tumore auslösen können, sind total unterschiedlich und es ist wichtig zu wissen, auf welche Medikamente sie ansprechen. Außerdem kommt es auf die Größe und die Streuung der Erkrankung an.

Ich denke, du wirst noch ein wenig auf Antworten warten müssen. Tut mir wirklich leid.

0

Deine Mutter sollte sich noch die Meinung eines anderen Arztes einholen. Kürzlich habe ich gelesen oder gehört, dass Chemotherapie VOR einer OP die Heilungschancen verschlechtern kann, da die Zellen dadurch in den Körper streuen.

Ich bin absoluter Laie, aber darüber müsste man ja unbedingt Bescheid wissen.

welches Arztes wenn es der Arzt mit ihr besprochen hat der operiert und es der Hauptarzt in dieser Abteilung ist

0
@girlspartys

Gerade habe ich gelesen, dass Deine Mutter bereits im Krankenhaus ist. Dann ist es natürlich schwierig zu sagen, man wolle noch mal raus, um sich andere Meinungen einzuholen.

Vielleicht kann Deine Mutter mit Deinem Vater oder mit Freunden darüber sprechen. Ebenso kann sie den behandelnden Arzt danach fragen.

Das ist so ein Problem bei vielen Krebserkrankungen:

Oft muss die Behandlung schnell losgehen, aber eigentlich müsste man sich viel umfangreicher informieren.

Und oft ist man zu schwach, um sich selbst mit allem auseinanderzusetzen.

Daher ist es wichtig, dass Deine Mutter gute erwachsene Begleiter hat, die ihr helfen können, alle Informationen zu erlangen und immer wieder nachzufragen.

0
@SchwarzerTee

Dann verunsicher dieses 15-jährige Mädel doch nicht, dessen Mutter gerade sehr schwer krank im Krankenhaus liegt.

Es ist für sie nicht förderlich, wenn du Zweifel an der Therapie streust, die von über 10 Ärzten in einer Konferenz als die beste Option erachtet wurde.

Das Vorgehen wurde von dem behandelnden gynäkologischen Facharzt, dem Chefarzt der Gynäkologie, einem Pathologen, einem Onkologen, einem Radiologen und einem Internisten, möglicherweise noch mit einem Pharmakologen und Psychiater so abgewägt (Tumorkonferenz). Alles mindestens qualifizierte Oberärzte.

Du läufst jetzt daher und meinst pauschal, eine neoadjuvante Chemotherapie wäre vielleicht nicht das Beste, man solle lieber mal noch einen niedergelassenen Fachmann fragen.

Ich bin absoluter Laie

*Kopfschüttel

Das Letzte was das Mädel gebrauchen kann, ist jemand, der ihr erzählt, ihre Mutter würde vielleicht nicht richtig behandelt, ohne dass es hier auch nur irgendeinen Anhalt dafür gäbe.

1

Was möchtest Du wissen?