TÜV und TÜV ist nicht das gleiche?

3 Antworten

Ganz neu: Zwei der noch existieremnden drei TÜVs (TÜV Süd, TÜV Rheinland und TÜV Nord) planen eine Kooperation (TÜV Süd und TÜV Rheinland); das muss allerdings noch vom Kartellamt abgesegnet werden. Alle TÜVs sind ohnehin überregional tätig (in Hamburg heißt der TÜV Süd z. B. "TÜV Hanse"); der TÜV Rheinland hat in dieser Woche seine erste KFZ-Prüfstelle in Hamburg-Wandsbek eröffnet (sein Hamburger Verwaltungs-Standort liegt bei Hagenbek). Es kann also sein, dass du in Bayern an den TÜV Rheinland oder TÜV Nord geraten bist; in Hamburg analog an den TÜV Süd (er "sitzt" hier am Volksparkstadion) oder TÜV Rheinland. Insofern spielt der jeweilge TÜV keine Rolle; die Prüfer müssen nach bundesweit einheitlichen Kriterien prüfen. Der "Kunde" (Fahrzeug-Besitzer) wollte in der Vergangenheit die Konkurrenz der TÜVs (damit ein Preiskampf entsteht); das ist durch den vor kurzem aufgehobenen Regionalschutz in der Fahrzeug-Prüfung Vergangenheit. Auf anderen Dienstleistungs-Gebieten bestand dieser Regionalschutz nie. Übrigens arbeite ich momentan für den TÜV Rheinland (in Hamburg) und vorher für den TÜV Süd und TÜV Nord (auch schon in Hamburg); allerdings nicht in der Fahrzeug-Überwachung.

Deses Kraftfahrzeug muss der StVZO (Straßenverkehrs-Zulassungsordnung) entsprechen, und die ist bundesweit einheitlich. Danach richten sich die Prüfkriterien, die damit logischerweise auch einheitlich sind.

Unterschiede gibt es lediglich in der Strenge und der Aufmerksamkeit der Prüfer und im individuellen Erlebnis der TÜV-Überprüfung durch den Kunden.

TÜV = Technischer Überwachungsverein

Früher waren das theoretisch unabhängige Organisationen, die sich an der Landesebene etabliert haben. Heutzutage sind die meisten Landes-TÜVs mit ihren Nachbarn fusioniert, an der Funktion hat sich allerdings nichts verändert. Klar, dass in einem föderalen Staatsgebilde teilweise unterschiedliche Landesvorschriften gelten. Was die Abnahmeliste für die technische Untersuchung aber angeht, so ist diese Bundesweit identisch. Die Prüfer haben allerdings persönliche Handlungsspielräume.

Was möchtest Du wissen?