Tüv und HU trotz kaputten Tacho?

8 Antworten

Ich erinnere mich grad an den 230er Mercedes von meinem Opa, der trotz ausgefallenem Tacho vor ca. 10 JAhren, obwohl wir NIE damit gerechnet hätten, anstandslos den TÜV gepackt hat.. der Prüfer hatte keine Probefahrt mit dem Auto unternommen. Wenn keine Probefahrt stattfindet, dann wird ein solcher Mangel auch nicht bemerkt, meist wird nur der Kilometerstand abgelesen, damit er aufs Prüfprotokoll kommt..

Tippe auf einen anhand fehlender Probefahrt übersehenen Mangel.

Woher ich das weiß:Hobby – Bin in absoluter "KFZ-Familie" großgeworden.

Der Geschwindigkeitesmesser (Tacho) ist vorgeschrieben, ein defekter Tacho ist demnach ein erheblicher Mangel. (Ein defekter Wegstreckenzähler ist kein Mangel). Die Probefahrt ist ein Pflichtuntersuchungspunkt bei der HU. Normalerweise fällt das bei der Probefahrt auf.

Bei einigen älteren Autos sind Tachos aber recht träge, die Anzeige bewegt sich erst ab ca 20 km/h, dann fällt das auch bei einer Probefahrt evtl. mnicht auf, vorallem, wenn die nur auf dem Hof der Werkstatt stattgefunden hat.

Der Prüfer kann demnach auch sogar die Probefahrt auf dem Hif gemacht haben und es ist ihm nicht aufgefallen. Golf 2 und Golf 3 hatten so träge Tachos.

Wenn es dem Prüfer aufgefallen wäre, dann hätte er das als erheblichen Mangel einstufen müssen, damit gibt es dann keinen bestandene HU.

Also sag ich mal "der Mangel wurde übersehen".

Okay es kann sein das es nicht aufgefallen ist aber ich vermute eher das den Wagen nie ein Tüv Prüfer gesehen hat denn die Werkstatt hat mir dann noch vermittelt das der Wagen einen Austauschmotor hat das aber nirgendwo eingetragen ist was ja auch nicht korrekt ist allerdings den nicht funktionierenden Tacho erklären würde

0
@kingaless

Mag sein das es Pflicht ist,aber habe ich persönlich noch nie gesehen und ich war schon mit mehreren Autos beim TÜV und habe auch direkt vor der Garage gewartet.Meistens soll ich das Auto sogar direkt vors Tor fahren,er fährt dann auch den Prüfstand dann auf die Bühne und ich war ihn wieder raus ,wenn er die neue Plakete hat.

0

Der Wagen wird bei der Prüfung nicht gefahren,daher kann der Prüfer auch nicht sehen,dass der Tacho defekt ist.

Beim Bremsentest sieht man das nicht,weil man da nicht drauf achtet ,der Prüfer schaut nur auf seine Anzeige.

Falsch, die Probefahrt ist ein Pflichtntersuchungspunkt bei der HU. Es gibt aber Tachos, die sind so träge, daß die erst bei ca 15-20km anfangen sich zu bewegen. Das kann dann sein, daß der Prüfer das bei der Probefahrt auf dem Hof nicht gemerkt hat

0
@TransalpTom

Ich war schon mit mehreren Autos von mir beim TÜV und nicht einmal wurde eine Probefahrt gemacht.Bremsenprüfstand dann auf die Bühne ..das wars.

1

Was möchtest Du wissen?