TÜV über die Werkstatt machen?

10 Antworten

undichter Auspuff = zu laut UND die AU wird wahrscheinlich auch nicht klappen: der Auspuff wird wohl gemacht werden müssen. Aber zu den übrigen Fragen: ich habe schon zig Autos über den TÜV gebracht, in den unterschiedlichsten Varianten. Im Prinzip hast du es schon selbst geschrieben: Auto an Werkstatt mit der Bitte um TÜV ist bequem (wenn du ihn abholst hat er TÜV), aber es besteht die Gefahr, dass "zu viel" gemacht wird und es daher teurer wird als nötig - das kommt auf die Werkstatt an, ich habe schon sehr gute, aber auch ziemlich ärgerliche Erlebnisse bei dieser Variante gehabt. Am günstigsten (finanziell) ist die Variante mit selber zum TÜV (oder Dekra), mit dem Mängelbericht zur Werkstatt und nur!!! diese beheben lassen und dann selber zur Nachkontrolle beim TÜV - da wird garantiert nix "noch so nebenbei" repariert, aber diese Variante kostet Zeit (TÜV/Dekra haben mancherorts auch Samstags auf, oder an manchen Wochentagen mal länger, und man kann muss nicht selber dahin, das kann auch ein Bekannter/Nachbar/... erledigen)... - wenn du deine Werkstatt kennst und ihnen vertraust (und wenig Zeit hast), dann versuch' doch die Variante über "die Werkstatt kümmert sich um den TÜV".

Genauso ist es! Zeit ist das Problem. Allerdings vertraue ich meiner Werkstatt nicht mehr. Die darf nur noch die eingelagerten Sommerreifen irgendwann aufziehen. Aber den TÜV werde ich über eine andere abnehmen lassen, die hoffentlich besser ist. Aber ich werde da wohl drauf hinweisen müssen, daß mir bekannt ist, daß der Auspuff nicht mehr so gut ist.

0
@Sheera

Du mußt auf gar nichts Hinweisen, es sei denn du hast zuviel Geld!!!!!!!!!!!

0

Ich würde strikt davon abraten einer Werkstatt einfach nur einen Auftrag für eine HU-Prüfung zu erteilen. Wie Du selber siehst wurdest Du 2007 auf einen defekten Auspuff hingewiesen. So wie es aussieht bestand der Wagen aber 2009 und 2011 noch trotz diesen Auspuffs die HU. Wenn Du den jetzt hören kannst ist der nun höchstwarscheinlich durch und müsste geflickt oder ersetzt werden.

Die Öffnungszeiten von Werkstätten und TÜV&Co unterscheiden sich eigentlich nicht arg, wenn Du in Deiner Freizeit zu einer Werkstatt kannst sollte es auch Möglich sein zu einer HU-Prüfung vorzufahren. Der TÜV ist nicht das einzige Unternehmen, da gibt es noch viele Andere. Bei einem privaten Gutachter bin ich auch schon mal um 20:00 Uhr vorgefahren, bei Dekra hatte ich auch schon mal einen Termin um 6:30 Uhr bekommen.

Ausser dass ein Prüfer überwacht wird und der gewissermassen in einer Statistik auch Mängel finden muss hat ein Prüfer im Gegensatz zu Werkstätten Nichts davon etwas zu bemängeln was nicht gemacht werden muss und bemängelt gewöhnlich auch nur was bemängelt werden muss. Du kannst dann gezielt dies in einer Werkstatt machen lassen und zum Preise vergleichen muss nicht jede Werkstatt das Auto komplett durchschauen sondern meist nur den Bericht lesen. Die Nachuntersuchung kostet nur noch einen Bruchteil der Hauptuntersuchung, oft nur 12,-€. Um nicht von Werkstätten abgezockt zu werden würde ich diese Investition anraten (zumal bei einer HU in einer Werkstatt die Kosten für betr Prüfer und eine Gebühr für die Benutzung der Prüfgeräte fällig wird, also teurer ist).

Der einzige Vorteil bei einer Werkstatt wäre wenn es nun an einer Kleinigkeit liegt die die Werkstatt sofort beheben könnte.

Auf den Auspuff wurde ich bei der Inspektion im Juli 2012 von meiner Werkstatt hingewiesen. Es ist also nicht nicht so lange her. Und er hat demnach auch so noch keine HU überstanden.

0

Wenn deine Werkstatt sagt : Das sieht nicht gut aus,muß bald gemacht werden, könnte teuer werden ect. ist das meistens eine Auftragsstrategie um den Kunden zu verunsichern und dem Kunden einen unnötigen Reparaturauftrag einzureden!! Warscheinlich hat dein Auspuff nur ein Paar Roststellen!!! Laß den TÜV entscheiden und dann laut Mängelliste reparieren! Bei dem alter deines Autos kann die Reperatur schnell den Wert deines Wagens überhohlen. Mfg. Kfz Mechaniker A.D.

Tut mir Leid, wenn ch das so formulieren muß, aber Du bist aufgrund Deines Kenntnisstandes ein ideales Abzockopfer für eine Autowerkstatt. Dagegen mußt Du Dich schützen. Ich sehe das immer so, die knapp 100 EUR für die HU habe ich ja sowieso an Kosten, also riskiere ich lieber eine Nachkontrolle. Der Ingenieur hat nochts davon, ob er mir viel oder wenig aufschreibt, da er an der Mängelbehebung nichts verdient, er repariert das ja nicht. Fahr lieber direkt zu TÜV oder DEKRA. STimmt die TÜV Zeiten sind schon so, daß man Urlaub nehmen muß, aber bei uns ist DEKRA ziemlich stark vertreten und die haben von 7:30 bis 18:00 Uhr auf, an verschiedenen Orten auch samstag (wenn auch nicht jeden) unter www.dekra.de/de/standorte kannst Du eine Stelle in Deiner Nähe finden, da steht auch wann die wielange aufhaben. Ich laß nur noch reparieren, was wirklich gemacht werden muß und nicht was den Gewinn der Werkstatt steigert.

Schließe mich deiner Antwort Kommentarlos an!

1

Ich lasse den Tüv bei meinem Wagen nur über die Werkstatt machen. Erstens kennt meine Werkstatt den Wagen und zweitens sollten nicht sehr große Sicherheitsmängel vorliegen, bekomme ich trotzdem meinen Tüv, da die Werkstatt garantiertl, die Reparatur sofort auszuführen. Dies erspart mir ein zweites Vorfahren, was auch wieder Geld kostet.

Also wählst Du dann ja auch die Variante: Erst TÜV und dann die Mängel beheben lassen? Das habe ich dieses Mal ja auch vor. :-)

0
@Sheera

Um einmal etwas richtig zu stellen. Wenn bei kleineren Mängeln die Werkstatt dem Herrn vom Tüv verspricht, den oder die Mängel zu beheben, werden sie den Wagen ohne Reparatur nicht herausgeben.

0

A: Du Träumst von einer erlichen Werkstatt B: DU hast zuviel Geld!

2

Was möchtest Du wissen?